E46 Cabrio FL Android Radio Erisin 8846 schlechter Radioempfang

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • E46 Cabrio FL Android Radio Erisin 8846 schlechter Radioempfang

      Hallo, hoffe hier hat jemand einen Tipp für mich.
      Also erstmal die Hardware: E46 Cabrio FL, es war das Navi Prof verbaut. Habe auf Erisin 8846 umgerüstet und nun einen saumässigschlechten Radioempfang. Die alten Module waren hinten links im Kofferaum verbaut, u.a. BM54. Jetzt habe ich den Quadlock 40 Pin nach vorne verlängert und ebenfalls ein Antennenkabel Fakra auf DIN von hinten nach vorne. Wie gesagt ganz schlechter Empfang. Habe dann das Antennkabel nochmal getauscht gegen ein RG58 Kabel ebenfalls Fakra auf DIN, hat aber keine Verbesserung gebracht.
      Frage: Ist mit dem Ausbau der Alt Geräte evtl auch die Stromversorgung für den Antennenverstärker flöten gegangen?
      Sollte der jetzt eigentlich über den Quadlock 40 Pin versorgt werden und muss dazu an dem Adapter zum neuen Radio evtl noch was zusätzlich angeschlossen werden?
      Oder sollte, könnte falls überhaupt gebraucht der Strom auch über das Antennkabel geleitet werden (Phantomspeisung)?
      Gibt es irgendwas was ich vergessen habe anzuschliessen ausser 40 Pin Verlängerungskabel und Antennenkabel?
      Wäre über Erhellung eurerseits sehr dankbar!

      ""
    • ich hab heute mein radio (auch das 8846) auch an die antenne angeschlossen.
      Auch das verlängerungskabel 40 pin nach hinten und antennenkabel an den fakrastecker beim original radiomodul (E46 Touring)
      Hab genau das gleiche problem.
      Ich probiers jetzt mal mit einem iso w auf iso m antennenstecker mit phantomspeisungsanschluss und schließ da das "auto antenna" vom kabelbaum.
      Werde berichten. sollte morgen da sein. ;)

    • Sykomike schrieb:

      ich hab heute mein radio (auch das 8846) auch an die antenne angeschlossen.
      Auch das verlängerungskabel 40 pin nach hinten und antennenkabel an den fakrastecker beim original radiomodul (E46 Touring)
      Hab genau das gleiche problem.
      Ich probiers jetzt mal mit einem iso w auf iso m antennenstecker mit phantomspeisungsanschluss und schließ da das "auto antenna" vom kabelbaum.
      Werde berichten. sollte morgen da sein. ;)
      Wie ist es gelaufen? Schon ausprobiert?
    • Stingray schrieb:

      Bei Rundpin muss auf Pin 16 12V sein, das ist die Spannungsversorgung für den Antennen verstärker.
      Bei Flachpin ist es PIN 13.
      Hallo Karsten
      ich frage mich woher die Stromversorgung für PIN 13 gekommen ist bevor das alte Radio ausgebaut worden ist ? Bei mir saß ja alles im Kofferraum und nur das Bedienteil, daß Navi Prof war vorne. Es müsste dann wahrscheinlich vom BM54 gekommen sein, also einem Teil, daß ich ausgebaut habe. Ansonsten müßte ja noch Strom da sein (vorausgesetzt es ist nicht irgendwas kaputt gegangen beim Ausbau) Wo und wie würdest du den Strom an PIN 13 messen. Der Adapter muss ja angeschlossen bleiben sonst hat das Radio keinen Strom.
      Gruss
      Tom
    • Exakt, die 12V kamen aus dem BM54 und sollten nun aus dem neuen Radio kommen.
      Bei meinem Xtrons musste ich dazu noch 2 Kabel zusammen stecken.
      Mit einem normalen Messgerät kommst du auch während der Stecker zusammen gesteckt ist an die Pins dran zum messen. (Messspitze bei der Kabelseite einstecken).

      Ist auch häufig einer der Gründe wieso man gar keinen Ton hat nach dem wechsel auf ein neues Navi ... denn die Verstärker (HIFI und H&K) bekommen ebenfalls die Remote Spannung von dem PIN.

      Wenn der PIN seitens des Radios nicht vorhanden ist, oder gar keine Spannung drauf ist würd ich einfach vom Zündungsplus was nehmen.
      (PIN 5 bei Rundpin und PIN 16 bei Flachpin)

    • Hab heute ein bisschen Zeit gehabt und gleich beides getestet.
      Die 12V am Pin 13 liegen an. Das Erisin gibt da Spannung drauf. Merkt man aber auch schön, wenn man am Antennenverstärker das weiße Kabel abzieht (da könnte man auch messen, wenn man nicht zum Radiostecker kommt. Beim Touring ist das einfacher, da der Verstärker direkt erreichbar ist) und der Empfang schlechter wird.
      Danach habe ich dann den Adapter mit der 12V Einspeisung getestet. Bin da jetzt nicht ganz sicher. Sobald man den Adapter zwischensteckt wird der Empfang erstmal schlechter, aber dann wieder besser, wenn man die 12V drauflegt. Letztendlich ist abder der Empfang mit Adapter und Einspeisung in etwa genauso wie ohne.

    • Stingray schrieb:

      Exakt, die 12V kamen aus dem BM54 und sollten nun aus dem neuen Radio kommen.
      Bei meinem Xtrons musste ich dazu noch 2 Kabel zusammen stecken.
      Mit einem normalen Messgerät kommst du auch während der Stecker zusammen gesteckt ist an die Pins dran zum messen. (Messspitze bei der Kabelseite einstecken).

      Ist auch häufig einer der Gründe wieso man gar keinen Ton hat nach dem wechsel auf ein neues Navi ... denn die Verstärker (HIFI und H&K) bekommen ebenfalls die Remote Spannung von dem PIN.

      Wenn der PIN seitens des Radios nicht vorhanden ist, oder gar keine Spannung drauf ist würd ich einfach vom Zündungsplus was nehmen.
      (PIN 5 bei Rundpin und PIN 16 bei Flachpin)
      So mittlerweile den Spannungsprüfer angeschafft und Strom geprüft und als vorhanden festgestellt. Hatte gehofft, dass ich nun hier die Fehlerquelle finden würde. Das an PIN 13 Strom anliegt ist eindeutig, habe dazu nochmal Zündung ein- und ausgeschaltet und damit das Radio, nur wenn das Radio eingeschaltet ist, ist auch Strom da.
      Welche 2 Kabel musstest du zusammenstecken? Da Strom auf PIN13 vorhanden muss ja die Fehlerquelle irgendwo anders liegen. Wie schon geschrieben vor dem Umbau hat alles einwandfrei funktioniert. Hast du noch weitere Tipps?
      Gruss
      Tom
    • Sykomike schrieb:

      Hab heute ein bisschen Zeit gehabt und gleich beides getestet.
      Die 12V am Pin 13 liegen an. Das Erisin gibt da Spannung drauf. Merkt man aber auch schön, wenn man am Antennenverstärker das weiße Kabel abzieht (da könnte man auch messen, wenn man nicht zum Radiostecker kommt. Beim Touring ist das einfacher, da der Verstärker direkt erreichbar ist) und der Empfang schlechter wird.
      Danach habe ich dann den Adapter mit der 12V Einspeisung getestet. Bin da jetzt nicht ganz sicher. Sobald man den Adapter zwischensteckt wird der Empfang erstmal schlechter, aber dann wieder besser, wenn man die 12V drauflegt. Letztendlich ist abder der Empfang mit Adapter und Einspeisung in etwa genauso wie ohne.
      Heisst das, das dein Empfang immer noch schlecht ist? Schon eine Idee wie du weiter vorgehst?
    • Ich hab aktuell noch keine konkrete Idee.
      Es gehen 2 große Sender sehr gut rein und einer so lala. Das reicht fürn notfall und ich höre viel von der SD Karte.
      Was eventuell noch einen Versuch wert ist, wäre die antenne vom Autotelefon für das Radio zu missbrauchen, da das eh nicht genutzt wird. Aber keine Ahnung, ob das geht und ob das den Empfang besser macht.

    • Sykomike schrieb:

      Ich hab aktuell noch keine konkrete Idee.
      Es gehen 2 große Sender sehr gut rein und einer so lala. Das reicht fürn notfall und ich höre viel von der SD Karte.
      Was eventuell noch einen Versuch wert ist, wäre die antenne vom Autotelefon für das Radio zu missbrauchen, da das eh nicht genutzt wird. Aber keine Ahnung, ob das geht und ob das den Empfang besser macht.
      Aber ist doch irgendwie merkwürdig. Wir sind ja nicht ersten die bei einem E46 FL mit Nav Prof und BM46 das Erisin oder ähnliches einbauen. ich kann nichts in den Foren bislang finden was nach einer Lösung ausschaut, bzw was denn hier der Fehler sein soll? Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass es eine generelle Inkompatibilität ist. Du hattest doch die gleichen Voraussetzungen oder? Und auch bei dir hat es vorher einwandfrei funktioniert? Ich habe sogar ein anderes Antennenkabel nach RG58 Standard versucht. Falls Stingray dies liest, kurze Frage. Du hast was davon geschrieben, dass du 2 Kabel verbinden musstest. Weiss du noch welches das waren? Gruss Tom
    • simon851 schrieb:

      Mal doof gefragt... Diversity hat dein Auto aber nicht? Du hattest am originalradio definitiv keinen 2. kleinen stecker außer die Antenne?

      Edit:
      Sorry. Da war ich zu schnell. du hattest ja das Navi Prof. Ich glaub da gab’s das garnicht mehr da hinten :S
      Hi Simon. Schön wärs.... Hinten habe ich nur einen Fakra Stecker und den PIN48 Anschluss und natürlich noch Kabel für den CD Wechsler etc. Leider noch keine Erklärung für den schlechten Empfang gefunden.
    • Stingray schrieb:

      Exakt, die 12V kamen aus dem BM54 und sollten nun aus dem neuen Radio kommen.
      Bei meinem Xtrons musste ich dazu noch 2 Kabel zusammen stecken.
      Mit einem normalen Messgerät kommst du auch während der Stecker zusammen gesteckt ist an die Pins dran zum messen. (Messspitze bei der Kabelseite einstecken).

      Ist auch häufig einer der Gründe wieso man gar keinen Ton hat nach dem wechsel auf ein neues Navi ... denn die Verstärker (HIFI und H&K) bekommen ebenfalls die Remote Spannung von dem PIN.

      Wenn der PIN seitens des Radios nicht vorhanden ist, oder gar keine Spannung drauf ist würd ich einfach vom Zündungsplus was nehmen.
      (PIN 5 bei Rundpin und PIN 16 bei Flachpin)
      Wie schon geschrieben, Strom liegt an (leider sonst dann wäre die Ursache gefunden) Welche Kabel musstest du noch zusammenstecken? Aber ich denke das erübrigt sich, da ich ja Strom habe oder?
    • ANZEIGE