Neu lackierte Felgen versiegeln

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu lackierte Felgen versiegeln

      Hallo zusammen,

      ich habe das große Glück übermorgen meine Styling 135 vom Lackierer abholen zu dürfen. Diese wurden von Bordsteinschäden befreit und anschließend in Ferric Grey lackiert.

      Nun wollte ich diese Versiegeln bevor neue Reifen drauf kommen. Ich stelle mir dabei folgende Fragen wo ich im Hilfe bitte:

      1. Welche Versiegelung? Was ich erwarte: Wesentlich weniger Putzaufwand, sehr lange Standzeit. Im Frühling will ich den Touring polieren und dann auch versiegeln. Gibt es Produkte die für beides tauglich sind?

      2. Gibt es was spezielles zu beachten weil die Felgen frisch lackiert sind?

      3. Sollten die Felgen besser versiegelt werden bevor, oder nachdem der Reifen drauf ist?

      Grüße
      driver95

      ""
    • wie sieht es aus, kann man dir noch beistehen, oder schon zu spät?

      LG Rene aka Strikeeagle

      320i Limo Avusblau (crashed) - 330CiA Cabrio Stahlblau - 320iA Limo Silbergrau

      Dani schrieb:

      immerhin haben wir ja fürs ganze Drehzahlband bezahlt, und das darf [...] zum Beschleunigen auch genutzt werden.

      ironsilver schrieb:

      dann auch nochmal hier - bist ein Schatz, herrrrrrzallerliebster Streichadler :love:
    • Ich hab das Autobahn wax von SwissVax.
      Für meine bbs im Sommer.
      Hab da mal nen beading sheeting Test gemacht und war begeistert. Standzeit soll auch gut sein was ich bisher so gelesen hab.

      Eigentlich hat , ausser das felgenhorn , nix an der Felge was mit der Reifenmontage zutun.

      Gruß
      Philipp


      ===========================================================================================



    • Border schrieb:

      Ich hab das Autobahn wax von SwissVax.
      Für meine bbs im Sommer.
      Hab da mal nen beading sheeting Test gemacht und war begeistert. Standzeit soll auch gut sein was ich bisher so gelesen hab.

      Eigentlich hat , ausser das felgenhorn , nix an der Felge was mit der Reifenmontage zutun.
      Garnicht mal so günstig für "ein bisschen Wax". Etwas womit ich noch direkt das Auto versiegeln kann wäre mir ganz recht, damit ich nicht 2 Produkte kaufen muss.

      Aber dann ist die Versiegelung bestimmt nicht für Bremsstaub und Felgen ausgelegt und somit nur halbherzige Pflege oder?
    • Dann macht man nach der Hälfte nochmal drauf.
      Dafür ist das Ergebnis eben top. :P
      Kannst ja auch mal bei ServFaces gucken. Da legst aber noch mehr auf den Tisch.

      Gruß
      Philipp


      ===========================================================================================



    • Ui, ich frage mal vorsichtig nach und schon posten viele Ihre Sachen :D

      Also grundsätzlich ist Felgenlack identisch zum Lack aufm Blech, eben Grundierung, Metalliclack, Klarlack, ganz grob umschrieben.

      Insoweit kann man eigentlich alle Produkte nehmen, die auch für normale Fahrzeuglacke geeignet sind.
      Natürlich gibt es spezielle Felgenlackschutzprodukte! Nicht weil es die braucht, der Kunde kauft halt gerne spezielle Sachen, weil er nicht an Multitools und Allroundprodukte glaubt.
      Das Swisswax/Swissöl Autobahn entspricht im übrigen dem Shield aus gleichem Hause. Auch identischer Preis pro Gramm bzw ml.

      Felgen werden zwar anders beansprucht, Bremstaub, Abrieb, Flugrost, aber im Endeffekt bekommen sie auch nur den Dreck ab, den Schweller auch bekommen. Hitzeeinwirkung spielt keine Rolle, das passiert eher auf Endtöpfen oder Bremsanlagen selbst.

      An sich ist es immer ratsam, wenn man etwas auf die Felgen drauf macht. Lackschutzprodukte mindern die Schmutzanhaftung, sprich - einfacheres Saubermachen ist gegeben!
      Wer dann noch alle 1-2 Wochen säubert, hat viel Freude an seinen Felgen und eigentlich keine Reinigungsprobleme mit einfachem Shampoowasser.
      Was man nicht erwarten darf ist eine art lotuseffekt. So weit ist man noch nicht, weder am Auto, noch im bereich von Lackschutzprodukten, noch irgendwo anders.

      • Wachse sind, je nach Zusammensetzung auch recht lange haltbar, aber nicht so resistent gegenüber Chemie. Nutzt man die agressive chemie zum Reinigen oder dosiert ein Schmapoo hoher ist das Wachs schnell weg bzw stark angegriffen. Denn Wachs ist wie ein fett und Reiniger sind bekanntlich Fettlöser.

      • Versiegelungen z.B. auf Polymerbasis , flüssig, sprühbar, sogar pastös wie ein Wachs -das FK 1000p mit PTFE wurde schon genannt - sind gegenüber Wachsen etwas resistenter bei der Chemiekeule, lassen sich aber ähnlich leicht auftragen, Mittlerweile gibt es auch produkte, die locker 1 Jahr durchhalten, wenn es auch nicht mehr ´so toll aussieht wie nach dem Auftrag. Der Unterschied ist sichtbar, wenn auch nur im 50/50.
      • Coatings auf SIO Basis usw. Teilweise ewig haltbar, Chemieresisten, Stark aushärtend wie Glas, aber Auftrag wie im Labor, je nachdem was man hat, von peniblem Auswischen bis IR-Aushärtung ist alles dabei, im übrigen auch die Preise von 30€ für ein paar ML bis zu mehreren 100€ und nur Zugriff nach gewerblicher Schulung und Freigabe durch den Hersteller.
      Ich persönlich setze auf Versiegelungen wie ein Sonax Polymer Netshield (Profiline) oder die Consumervariante für leute, die nicht ganz so schnell sind beim Auswischen Sonax Xtreme Protect & Shine Hybrid NPT. Die Versiegelung hält lange durch, läßt das Wasser schön perlen, Sorgt für geringe Anhaftung und ist schnell aufgetragen. Wäre auch mein Tip, wenn man keine erfahrung mit coatinngs hat und sich Überraschungen ersparen will. Netshield lößt sich selbst wieder an, somit kann man Schleier und Schlieren ggf wieder durch nacharbeiten entfernen. Es verzeiht auch mal kleine fehler und die Schmutzanhaftung ist wesentlich geringer als ohne Felgenschutz. Je nach felgen hat man aber egal, ob Wachs, versiegelung oder Coating ganz gut zu tun, denn nach dem Auftrag erfolgt das Auswischen und 135er sind ja bekannt für ihre geringen Zwischenräume in den Speichen ...

      Dennoch wäre das Sonax Netshield mein Tip. Wer mit Coatings anfangen will, das Gtechniq C5 soll ebenfalls sehr gut sein, beide Produkte gibt es seit jahren und sind bereits mehrfach für sehr gut befunden worden in den Foren. D.H. nicht, dass es keine besseren Produkte gibt, aber P/L stimmt und vorallem das Ergebnis hat nicht entäuscht. Aber man soll auch keine Wunder erwarten, man spart sich halt nur den Felgenreiniger als Chemiekeule, nicht die Bürste und das Waschen! ;)

      Wenn es eine Klassiche Versiegelung auf Wachsbasis sein soll, ich hab jahrelang 3 Schichten Poorboys Wheel Sealant genutzt. Nur hatte ich da auch den ganzen Winter Zeit 3 Schichten auf die Sommerfelgen aufzutragen. Also draufpappen und auswischen bis es streifenfrei war. Das dauerte Tage, hat aber extrem entspannt. Das spare ich mir heute mit Polymeren.


      felgen12_022mvkaz.jpg

      felgen12_0168wjf8.jpg

      LG Rene aka Strikeeagle

      320i Limo Avusblau (crashed) - 330CiA Cabrio Stahlblau - 320iA Limo Silbergrau

      Dani schrieb:

      immerhin haben wir ja fürs ganze Drehzahlband bezahlt, und das darf [...] zum Beschleunigen auch genutzt werden.

      ironsilver schrieb:

      dann auch nochmal hier - bist ein Schatz, herrrrrrzallerliebster Streichadler :love:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Strikeeagle ()

    • was isch mir bis jetzt noch angedacht habe war einmal das ACS 3000 und das schon genannte FK 1000p.

      Nur auf den Lack sollte das wohl nicht.

      Wollte im Frühlng mein Lack mit liquid elements eco shield versiegeln. Das darf also theoretisch auch auf die Felgen, oder sollte ichhier zu was anderem greifen?

      Dann aber eine Versiegelung auf Polymerbasis sein, und nicht nur ein Wachs

    • driver95 schrieb:

      was isch mir bis jetzt noch angedacht habe war einmal das ACS 3000 und das schon genannte FK 1000p.

      Nur auf den Lack sollte das wohl nicht.
      was soll nicht auf den Lack?

      driver95 schrieb:

      Wollte im Frühling mein Lack mit liquid elements eco shield versiegeln.
      Dann mach die Felgen vorher schön sauber, wie den Lack auch und identische Behandlung halt. Wenn Du mit dem LE Eco Shield gut zurecht kommt, es ist ja ein Coating, aber ein sehr anwenderfreundliches, dann nutze es ruhig auch für die Felgen.

      LG Rene aka Strikeeagle

      320i Limo Avusblau (crashed) - 330CiA Cabrio Stahlblau - 320iA Limo Silbergrau

      Dani schrieb:

      immerhin haben wir ja fürs ganze Drehzahlband bezahlt, und das darf [...] zum Beschleunigen auch genutzt werden.

      ironsilver schrieb:

      dann auch nochmal hier - bist ein Schatz, herrrrrrzallerliebster Streichadler :love:
    • Strikeeagle schrieb:

      was soll nicht auf den Lack?
      ich denk ein felgenwachs sollte nicht auf den Lack?


      Strikeeagle schrieb:

      Dann mach die Felgen vorher schön sauber, wie den Lack auch und identische Behandlung halt. Wenn Du mit dem LE Eco Shield gut zurecht kommt, es ist ja ein Coating, aber ein sehr anwenderfreundliches, dann nutze es ruhig auch für die Felgen.

      Ist das genügend Hitzebeständig?
    • ANZEIGE