318i mit über 200.000 km Risiko?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 318i mit über 200.000 km Risiko?

      Hallo Ihr Lieben,

      (Einleitung, darf ruhig übersprungen werden ;) )
      ich bin schon ein Weilchen in diesem Forum angemeldet, war aber ewig nicht aktiv, weil ich meinen E46 vor 9 Jahren verkauft habe. :)
      Nun stehe ich kurz davor, mir wieder einen E46 zuzulegen. Ich bin vor vier Jahren nach Berlin gezogen und habe vor zwei Jahren meinen E91 verkauft, weil er hier fast nur rumstand. ÖPNV reichte in den meisten Fällen. Letztes Jahr haben meine Freundin und ich allerdings festgestellt, dass so ganz ohne Auto irgendwie doch etwas uncool ist. Zumal ich mich meines eigenen Hobbys beraubt habe. :D Außerdem sind wir regelmäßig in der alten Heimat (Hamburg + Umgebung), um Familie zu besuchen. Dann haben wir von einer Freundin einen 99er Suzuki Swift mit 53PS gekauft :pinch: Naja, einfach, um ohne großen Kapitaleinsatz mobil zu sein. Außerdem war ein alter Swift der erste Wagen meiner Freundin; das war also ein recht emotionaler Kauf. :D Nun habe ich allerdings nicht mehr so viel Bock, mit 53 PS zwischen Hamburg und Berlin rumzuschleichen :whistling: Da das Auto aktuell aber auch keinen soo großen Stellenwert hat, dass ich dafür einen Kredit aufnehmen möchte, habe ich das Budget relativ niedrig auf 4.000 festgelegt.

      (Überspringer dürfen an dieser Stelle wieder einsteigen)
      Am liebsten würde ich gerne wieder einen Sechszylinder fahren, allerdings scheint das Angebot für relativ gut erhaltene, halbwegs ordentlich ausgestattete Sechszylinder in meinem Budget zumindest in und um Berlin nicht so riesig zu sein. Deshalb habe ich mich emotional bereits damit angefreundet, dass es auch ein 318 werden kann. Kein Problem, im Vergleich zu o.g. Swift immer noch ein riesiger Aufstieg. :D

      (Die ganz Ungeduldigen steigen hier wieder ein)
      Ich scheue mich ein wenig vor der magischen 200.000 km-Grenze. Keine Ahnung, warum, vielleicht hat sich irgendwann eingebrannt, ab da sind die Wagen alt und werden schnell teuer..

      Ich weiß, es hängt immer vom Einzelfall ab, aber: Würdet Ihr grundsätzlich - wenn Ihr nicht wirklich viel selbst am Wagen reparieren könntet - einen E46 mit über 200.000 km kaufen? Darüber hinaus einen Benzin-Vierzylinder? Oder ist das potentielle Risiko für anfallende Reparaturen doch sehr groß?

      1) Damit es konkret wird und die Frage nicht nur hypothetisch bleibt: Ich habe eben folgenden Wagen gefunden:
      ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeig…legt-/1099009877-216-9830 (Bj 2003, ganz ordentliche Ausstattung, aber 318i mit 210.000 km)

      2) Im Gegensatz dazu habe ich noch folgenden im Auge:
      ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeig…h-hk-/1095704577-216-3413 (In meinen Augen bildhübsches 320i Coupe mit knapp 200.000 km, allerdings Bj. 2000 und eher spärliche Ausstattung)

      3) Einen Dritten habe ich auch noch:
      suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=277329021 (relativ günstig, aber silber und relativ wenig Ausstattung)

      Darf ich Euch zu o.g. Frage noch fragen: Was haltet Ihr von den drei Wagen? Seht Ihr mögliche Fallstricke / Ungereimheiten, die ich nicht sehe?

      Ich danke Euch für's Lesen und für Eure Antworten und wünsche Euch ein paar schöne Ostertage!

      Liebe Grüße
      Patrick

      ""
    • Hallo Patrick,

      den Ersten finde ich trotz der Ausstattung ein bisserl teuer. Wenn das Budget es hergibt und der Wagen ansonsten gut dasteht, kann er es durchaus wert sein, aber ein Schnapper wird er dadurch jedoch nicht.

      Das Coupe sieht tatsächlich gut aus - ist aber halt schon etwas älter, hat ein paar Macken an der Karosse, dafür aber nen genialen Motor. Man kann von den Bildern her schwer beurteilen, ob gut behandelt oder Heizerkarre. Anschauen und Probefahren, finde es aber immer schon seltsam wenn jemand mit rein schreibt, dass er auch ne neue Kupplung dazu gibt...

      Der Kombi könnte da fast das beste Angebot sein und schlecht finde ich die Ausstattung auch nicht. Immerhin Leder und Standheizung, außerdem Einparkhilfe hinten. Da gibts schlechtere. Allerdings scheint er schon mal auf der Fahrerseite nachlackiert zu sein, wenn man sich die Bilder so anschaut (unterschiedlicher Farbton Kotflügel / Tür).

      Die Kilometerleistung an sich würde mich nicht abschrecken, auch nicht über 200.000, aber da muss man eben schon genauer hinschauen und es kommt sehr auf den Pflegezustand an. Und natürlich darauf, wie das Fahrzeug vorher gefahren wurde. Auf alle Fälle die üblichen Verdächtigen prüfen, Kaufberatungen gibt es ja diverse, die sollte man dann auch zu Rate ziehen und beherzigen.

      Viel Spaß & Glück bei der Suche!

      Christian

    • Fl 318i mit 200000km der dann bei euch meist Kurzstrecke und oder selten benutzt wird?
      Lass es, wenn du nicht selber am
      Motor schaffen kannst.
      Kette, Excenterwelle,....

      Gruß Adrian


      Mein Pampersbomber

      Diagnose/Codieren/VIN und Kilometerstand anpassen gebrauchter Steuergeräte(per Software) OBD E-Modelle bis 2007, Prins VSI 1 Service in Lüneburg und Hamburg
      Teile Markt
      Biete: OEM-HiFi-System Limo komplett

    • Also ich würde eher nach einem 6 Zylinder schauen.
      Bei dem Budget wäre mein Kandidat der 320i (150PS) oder der 323i.
      Die M52 sind solide Motoren, machen i.d.R. etwas weniger zicken als die M54. (Besonders beim Thema Ölverbrauch).

      Verbrauchen natürlich etwas mehr. Dafür halt solide.

      Für 4000 sollte sich denke ich ein guter um BJ2000 finden lassen, bei dem kannst auch ruhig über 200tkm schauen.

      Sowas z.B.

      suchen.mobile.de/fahrzeuge/det…aredAd&utm_medium=android

      Dieses Angebot habe ich bei mobile.de gefunden:

      BMW 320i touring viele Neuteile
      Erstzulassung: 10/2000
      Kilometerstand: 216.600 km
      Kraftstoffart: Benzin
      Leistung: 110 kW (150 PS)

      Preis: 2.500 €

    • Wie kann man diese bekannten Probleme provisorisch beheben?
      Wenn er präventiv damit meint dann Ok.
      Es gibt auch genug von den N42 die auf Strecke bewegt werden und so
      an die 300tkm schaffen.
      Auf Strecke sind bei dem Motor dann bis zu 800km Reichweite drin.
      Nicht jeder 318er wird von Rentnern als Einkaufskörbchen missbraucht.
      Zu teuer wäre er mir trotzdem da dann halt immer noch ein nicht unbeträchtlichen Risiko besteht,
      wie bei anderen Motoren mit dem Kilometerstand auch.
      In der Kriegskasse sollten nach Erwerb eines E46 dann aber noch 1000 oder besser 2000€ übrig sein.

      Peter

      Manchmal muss man einfach einen Gang runter schalten....um voll beschleunigen zu können. :auto:
    • Guten Morgen,

      erst einmal herzlichen Dank für Eure Antworten!

      Rumpel schrieb:

      Hallo Patrick,

      den Ersten finde ich trotz der Ausstattung ein bisserl teuer. Wenn das Budget es hergibt und der Wagen ansonsten gut dasteht, kann er es durchaus wert sein, aber ein Schnapper wird er dadurch jedoch nicht.

      Das Coupe sieht tatsächlich gut aus - ist aber halt schon etwas älter, hat ein paar Macken an der Karosse, dafür aber nen genialen Motor. Man kann von den Bildern her schwer beurteilen, ob gut behandelt oder Heizerkarre. Anschauen und Probefahren, finde es aber immer schon seltsam wenn jemand mit rein schreibt, dass er auch ne neue Kupplung dazu gibt...

      Der Kombi könnte da fast das beste Angebot sein und schlecht finde ich die Ausstattung auch nicht. Immerhin Leder und Standheizung, außerdem Einparkhilfe hinten. Da gibts schlechtere. Allerdings scheint er schon mal auf der Fahrerseite nachlackiert zu sein, wenn man sich die Bilder so anschaut (unterschiedlicher Farbton Kotflügel / Tür).

      Die Kilometerleistung an sich würde mich nicht abschrecken, auch nicht über 200.000, aber da muss man eben schon genauer hinschauen und es kommt sehr auf den Pflegezustand an. Und natürlich darauf, wie das Fahrzeug vorher gefahren wurde. Auf alle Fälle die üblichen Verdächtigen prüfen, Kaufberatungen gibt es ja diverse, die sollte man dann auch zu Rate ziehen und beherzigen.

      Viel Spaß & Glück bei der Suche!

      Christian

      Ja, den Roten würde ich definitiv im Preis drücken, denn selbst wenn er wirklich top gepflegt und ganz ordentlich ausgestattet ist, sind 4300 für einen 318 mit über 200000 km und ohne frischem TÜV relativ viel. Außerdem spannend: Der wurde im Januar schon mal (für den gleichen Preis) eingestellt - die Anzeige ist auch immer noch online: ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeig…tand-/1023249400-216-9830

      Das Coupe gefällt mir optisch wie gesagt auch wirklich gut, ich weiß nur nicht, was ich von der Bastuck-Anlage, dem Bilsteinfahrwerk und dem Kupplungssatz :D halten soll. Finde ich persönlich eigentlich ganz gut, könnte (!) aber eben auf Heizerkarre hindeuten, wie Du richtig sagst.

      Der Touring. Hm ja, die Farbunterschiede. Die Delle am Kotflügel Beifahrerseite. Silber (wobei das mit dem M-Paket sogar noch geht). Keine Felgen. Dafür Leder und M-Paket. Der Besitzer hat den Preis in den letzten Tagen sukzessive von 3.300 über 3.150 auf 3.000 gesenkt. Keine Ahnung, was das zu bedeuten hat. Ist es eigentlich normal, dass der hinten nur zwei PDC-Sensoren hat? Oder sehe ich die äußeren nur einfach nicht?!

      Und PDC (zumindest hinten) gehört irgendwie auch so ein bisschen zur Must-Have-Ausstattung, denn ohne fühlt sich meine Freundin nicht so richtig wohl. Das schränkt die Suche zusätzlich etwas ein, aber ich respektiere das. PDC nachrüsten ist auch nicht so super einfach, oder? Zumindest nicht, wenn die Stoßstange nicht schon Aussparungen hat?


      Adi schrieb:

      Fl 318i mit 200000km der dann bei euch meist Kurzstrecke und oder selten benutzt wird?
      Lass es, wenn du nicht selber am
      Motor schaffen kannst.
      Kette, Excenterwelle,....

      Hm, von uns selten benutzt, ja, das kommt hin, Kurzstrecke ist dann aber Definitionssache. :) In der Stadt würde ich ihn äußerst selten bewegen (dafür habe ich zwei Straßenbahn-Linien und den Berliner S-Bahn-Ring quasi vor der Haustür), sondern eher für Ausfahrten am Wochenende und eben Touren nach Hamburg und zurück. Aber eben relativ selten.


      Stingray schrieb:

      Also ich würde eher nach einem 6 Zylinder schauen.
      Bei dem Budget wäre mein Kandidat der 320i (150PS) oder der 323i.
      Die M52 sind solide Motoren, machen i.d.R. etwas weniger zicken als die M54. (Besonders beim Thema Ölverbrauch).

      Verbrauchen natürlich etwas mehr. Dafür halt solide.

      Für 4000 sollte sich denke ich ein guter um BJ2000 finden lassen, bei dem kannst auch ruhig über 200tkm schauen.

      Sowas z.B.

      suchen.mobile.de/fahrzeuge/det…aredAd&utm_medium=android

      Dieses Angebot habe ich bei mobile.de gefunden:

      BMW 320i touring viele Neuteile
      Erstzulassung: 10/2000
      Kilometerstand: 216.600 km
      Kraftstoffart: Benzin
      Leistung: 110 kW (150 PS)

      Preis: 2.500 €

      Rein emotional bin ich ja auch beim Sechszylinder. :) Ich habe mit dem M54 bisher gute Erfahrungen gemacht. Ich hatte ihn als M54B22 im E46 und als M54B30 im Z4. Etwas erhöhten Ölverbrauch hatten sie, ja, das stimmt. Aber solide sind sie, da hast Du auch Recht. Und ein etwas höherer Spritverbrauch ist für mich persönlich auch in Ordnung. Ich hatte damals beide auch bei sportlicher Fahrweise eher selten über 11 l Durchschnitt. Und das würde mich finanziell noch nicht umbringen :)


      Tourer schrieb:

      Wie kann man diese bekannten Probleme provisorisch beheben?
      Wenn er präventiv damit meint dann Ok.
      Es gibt auch genug von den N42 die auf Strecke bewegt werden und so
      an die 300tkm schaffen.
      Auf Strecke sind bei dem Motor dann bis zu 800km Reichweite drin.
      Nicht jeder 318er wird von Rentnern als Einkaufskörbchen missbraucht.
      Zu teuer wäre er mir trotzdem da dann halt immer noch ein nicht unbeträchtlichen Risiko besteht,
      wie bei anderen Motoren mit dem Kilometerstand auch.
      In der Kriegskasse sollten nach Erwerb eines E46 dann aber noch 1000 oder besser 2000€ übrig sein.

      Hihi, ja, "provisorisch behoben" fand ich auch, ähm, eine bemerkenswerte Formulierung.

      Ja, ich bin mir sicher, bei entsprechender Pflege halten auch die Vierzylinder ordentlich was aus.

      Vielen Dank für Eure Hilfe, ich denke, ich schaue mir den roten 318 und das 320 Coupe einfach mal persönlich an, wenn sie noch da sind.
    • Habt Ihr eine Ahnung, was die "bekannte Schwachstelle" bei dem Verdeck, die im Text erwähnt wird, bei diesem Cabrio sein könnte?

      suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=277003940

      Wenn die Reparatur einen Tausender kosten würde, bin ich immer noch im Budget. :)

      Hm, 07/2000, waren da die krassen Hinterachs-Probleme noch ein Thema? Ich hatte irgendwo gelesen, ab wann BMW das ausgebessert hatte, irgendwann 2000? Aber ich weiß nicht mehr genau, wann.

    • PatrickHH schrieb:

      Habt Ihr eine Ahnung, was die "bekannte Schwachstelle" bei dem Verdeck, die im Text erwähnt wird, bei diesem Cabrio sein könnte?

      suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=277003940

      Wenn die Reparatur einen Tausender kosten würde, bin ich immer noch im Budget. :)

      Hm, 07/2000, waren da die krassen Hinterachs-Probleme noch ein Thema? Ich hatte irgendwo gelesen, ab wann BMW das ausgebessert hatte, irgendwann 2000? Aber ich weiß nicht mehr genau, wann.
      Cabrio war davon zumindest nie betroffen wegen der stärkeren Bodengruppe.
    • Stingray schrieb:

      PatrickHH schrieb:

      Habt Ihr eine Ahnung, was die "bekannte Schwachstelle" bei dem Verdeck, die im Text erwähnt wird, bei diesem Cabrio sein könnte?

      suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=277003940

      Wenn die Reparatur einen Tausender kosten würde, bin ich immer noch im Budget. :)

      Hm, 07/2000, waren da die krassen Hinterachs-Probleme noch ein Thema? Ich hatte irgendwo gelesen, ab wann BMW das ausgebessert hatte, irgendwann 2000? Aber ich weiß nicht mehr genau, wann.
      Cabrio war davon zumindest nie betroffen wegen der stärkeren Bodengruppe.
      Aah, cool, gut zu wissen. Jetzt wäre nur noch interessant, was das Verdeck-Problem ist. Aber das ist in Ferndiagnose wahrscheinlich nicht so einfach zu ermitteln. Wo laufen hier im Forum die Verdeck-Experten rum? Im Elektrik-Forum?
    • Guten Abend Ihr Lieben,

      darf ich Euch noch einmal um einen kurzen Moment Eurer Zeit bitten?

      Über Ostern habe ich zwei weitere Exemplare ausfindig gemacht, da die o.g. Kandidaten allesamt kein gutes Gefühl hinterlassen haben:

      1) 318i BJ 9/2004 mit knapp 115.000 km gelaufen (Link: suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=276204081)

      115.000 km in 14,5 Jahren sind keine 8.000 km im Jahr - ist die geringe Laufleistung dann eventuell wieder ein Risiko, weil die Gefahr besteht, dass der Wagen nur auf Kurzstrecke unterwegs war?

      2) 320i BJ 11/2002 mit 175.000 km gelaufen (Link: autoscout24.de/angebote/bmw-32…f-0c3602f8e3b9?cldtidx=12)

      Älter als der 318, deutlich mehr gelaufen, teurer, aber Sechszylinder und ganz ordentliche Felgen sind auch schon drauf. Außerdem steht der 320 nur 20 min von mir entfernt, der 318 1:20 h. :)

      Bei vom Händler mit neuem TÜV.

      Herzlichen Dank für Eure Hilfe!

    • Wenn man die Anzeige von Autoscout aufruft (der 320er) steht dort schon teuer über den roten Balken.
      Was werden hier für Preise aufgerufen? Für einen 2002 er fast 5000 €, dann noch nicht mal ein Schiebedach und kein Navi.
      Sind die Preise tatsächlich so in die Höhe geschnellt? Oder suchen Händler nur einen Dummen, der dies bezahlt.

      Wenn man bei Mobile einen 320er Bj. 2002 aufruft, liegen die Preise zwischen 2000 und 3000 €, das sehe ich als realistisch an.

    • PatrickHH schrieb:

      Älter als der 318, deutlich mehr gelaufen, teurer, aber Sechszylinder

      Im Vergleich zum 318er steht der 320er besser da. Beim 318 werden die bekannten N42/N46 Probleme garantiert noch kommen, da ja nix von neuer Kette oder Spanner drinne steht. Ausstattung ist auch etwas besser (Felgen,Radio, Leder). Beim 320er sind halt die üblichen M54 Punkte zu checken - Ölverbrauch, KGE, DISA. Komisch ist das Fahrwerk sieht etwas Bus-mäßig hoch aus - wird man aber sicherlich schnell rausfinden warum.


      Ich habe nix von Öffnungszeiten gesehen sonst könnte ich dir als Reinickendorfer (auch ca. 20 Minuten entfernt) mal anbieten den Wagen Abends (ab 18:30 Uhr) oder am Samstag mit zu besichtigen - eventuell kann Dennis aka @ironsilver da auch mitkommen.


      Elfriede900 schrieb:

      dann noch nicht mal ein Schiebedach und kein Navi.
      Jedes aktuelle Smartphone oder 80€ Navi kann alles besser als ein 2002er Werks-Navi selbst mit aktuellem Kartenmaterial - m.M. - da würde ich nicht mal ansatzweise Wert drauflegen - im Gegenteil, wenn dir die 15 oder 17 Jahre alten MK3/MK4 bald kaputt gehen, läuft es ohnehin auf eine Alternative hinaus. :meinung:

      "Autofahren beginnt für mich dort, wo ich den Wagen mit dem Gaspedal
      statt dem Lenkrad steuere. Alles andere heißt 'nur die Arbeit machen'." (W. Röhrl)

      Für Statistik-Freunde: E46 Zulassungszahlen - Update 2018!

    • M54B25 schrieb:

      Jedes aktuelle Smartphone oder 80€ Navi kann alles besser als ein 2002er Werks-Navi selbst mit aktuellem Kartenmaterial - m.M. - da würde ich nicht mal ansatzweise Wert drauflegen - im Gegenteil, wenn dir die 15 oder 17 Jahre alten MK3/MK4 bald kaputt gehen, läuft es ohnehin auf eine Alternative hinaus.
      So sieht es aus. Die Basis muss gut sein, der Rest ist teilweise für kleines Geld machbar, wenn auch nur über Zeit.
      Felgen, sogar Interieur wäre nie ein Kaufkriterium für mich, außer der Innenraum geht gar nicht von Farbe und Gestaltung.

      Navi, Radio, alles nachrüstbar mit geringem Aufwand und teilweise dann sogar neu!
      Schiebedach, Klima, solider Motor, Lack, das ist erst wieder mit mehr Aufwand hinzubiegen und nachzurüsten, auszubessern.

      LG Rene aka Strikeeagle

      320i Limo Avusblau (crashed) - 330CiA Cabrio Stahlblau - 320iA Limo Silbergrau

      Dani schrieb:

      immerhin haben wir ja fürs ganze Drehzahlband bezahlt, und das darf [...] zum Beschleunigen auch genutzt werden.

      ironsilver schrieb:

      dann auch nochmal hier - bist ein Schatz, herrrrrrzallerliebster Streichadler :love:
    • Elfriede900 schrieb:

      Wenn man die Anzeige von Autoscout aufruft (der 320er) steht dort schon teuer über den roten Balken.
      Was werden hier für Preise aufgerufen? Für einen 2002 er fast 5000 €, dann noch nicht mal ein Schiebedach und kein Navi.
      Sind die Preise tatsächlich so in die Höhe geschnellt? Oder suchen Händler nur einen Dummen, der dies bezahlt.

      Wenn man bei Mobile einen 320er Bj. 2002 aufruft, liegen die Preise zwischen 2000 und 3000 €, das sehe ich als realistisch an.
      Hehe ja, bei Autoscout steht "teuer" und auf dem Kennzeichen haben sie "Preishit" stehen. :D

      Ja, es scheint, als wären die Preise aktuell relativ hoch. Zumindest habe ich im Berliner Raum das Gefühl. In diesem Thread gleich nebenan: e46-forum.de/index.php?thread/47243-erster-bmw-erster-3er/ wurde über das gleiche Thema gesprochen, nur genau von der anderen Seite: Dass es eher schwierig wird, einen gut erhaltenen Sechsender mit unter 200.000 km für 4.000 Euro zu finden.

      Nur die Diesel werden einem aktuell fast hinterher geschmissen. Ich bin tatsächlich am Überlegen, einen Diesel zu nehmen. Gerade wenn die eher sogar günstiger zu bekommen sind (habe einige ganz gut ausgestattete 320d Touring um 4.000 Euro gesehen), lohnt sich ein Diesel finanziell ja auch schon bei relativ geringen jährlichen Kilometern. Fahren werde ich zum allergrößten Teil längere Strecken (30 km raus aus der Stadt zum Fußball daddeln sind da schon die kürzeren Strecken, eher 200 km zur Ostsee oder 300 km zur Familie nach Hamburg). Außerdem hätte ich dann einen Grund mehr, mich öfter mal ins Auto zu setzen :D oder zur Familie zu fahren. Bleibt nur der mögliche Wertverlust oder gar Wertverfall, weil niemand weiß, ob ein Euro-4-Diesel in den nächsten Jahren noch was wert ist.

      M54B25 schrieb:

      PatrickHH schrieb:

      Älter als der 318, deutlich mehr gelaufen, teurer, aber Sechszylinder
      Im Vergleich zum 318er steht der 320er besser da. Beim 318 werden die bekannten N42/N46 Probleme garantiert noch kommen, da ja nix von neuer Kette oder Spanner drinne steht. Ausstattung ist auch etwas besser (Felgen,Radio, Leder). Beim 320er sind halt die üblichen M54 Punkte zu checken - Ölverbrauch, KGE, DISA. Komisch ist das Fahrwerk sieht etwas Bus-mäßig hoch aus - wird man aber sicherlich schnell rausfinden warum.


      Ich habe nix von Öffnungszeiten gesehen sonst könnte ich dir als Reinickendorfer (auch ca. 20 Minuten entfernt) mal anbieten den Wagen Abends (ab 18:30 Uhr) oder am Samstag mit zu besichtigen - eventuell kann Dennis aka @ironsilver da auch mitkommen.


      Elfriede900 schrieb:

      dann noch nicht mal ein Schiebedach und kein Navi.
      Jedes aktuelle Smartphone oder 80€ Navi kann alles besser als ein 2002er Werks-Navi selbst mit aktuellem Kartenmaterial - m.M. - da würde ich nicht mal ansatzweise Wert drauflegen - im Gegenteil, wenn dir die 15 oder 17 Jahre alten MK3/MK4 bald kaputt gehen, läuft es ohnehin auf eine Alternative hinaus. :meinung:
      Hm ja, ich würde auch eher zum 320 tendieren, auch wenn der preislich glaube ich dennoch recht hoch angesiedelt ist.

      Wie oben irgendwo schon erwähnt, habe ich mit dem M54 (E46 2,2l + Z4 3,0l) bisher recht gute Erfahrungen gemacht. Mein alter E38 728i hat Öl geschluckt, oh ja.. 1 Liter auf 500 km war da nichts Ungewöhnliches :D Aber vielleicht stimmte da auch irgendwas nicht. Ist auch schon wieder eine ganze Weile her..

      Vielen Dank für das Angebot! Auf der Website steht Mo - Fr bis 18 Uhr, samstags von 11 - 13 Uhr. Allerdings bin ich kommendes Wochenende nicht in Berlin.

      Und ja, Navi wäre wegen des Bildschirms schön, aber ob ich das Navi dann wirklich nutzen würde und nicht doch wieder Google Maps steht auf einem ganz anderen Blatt.
    • PatrickHH schrieb:

      , lohnt sich ein Diesel finanziell ja auch schon bei relativ geringen jährlichen Kilometern. Fahren werde ich zum allergrößten Teil längere Strecken
      Die Rechnung kannst du Gerne aufmachen, aber bei Euro 3 Dieseln ist die Steuer nicht zu unterschätzen

      Kannst ja mal die Differenz in Euro/Km über den Ø Spritverbrauch von 320i und 320d ermitteln und dann gegenrechnen wieviel km für die Steuerdifferenz gefahren werden müssen. Ich glaube dem ganzen so nicht. Selbst bei günstigen Dieseln. Die brauchen auch Pflege vom Motor her, um verbrauchsarm zu bleiben.

      Aber ein Diesel kann dir eine gute Ausstattung geben, wenn Du ihn später abstößt und diese könnte man dann z.B. in einen Benziner übernehmen, der weniger Ausstattung hat.
      Auch wenn z:zt. einige noch gebrauchte Euro3/4 Diesel kaufen, weil sie auf dem Land leben und von Fahrverboten verschont bleiben. Ich glaube fest daran, dass der Gesetzgeber noch fleißig an der Steuerschraube drehen wird, um die Euro3 und 4 Diesel Fahrzeuge loszuwerden. Danach werden dann die älteren Benziner langfristig bluten müssen. Ob das sinnvoll ist, bezweifel ich, aber ich ahne Böses.

      LG Rene aka Strikeeagle

      320i Limo Avusblau (crashed) - 330CiA Cabrio Stahlblau - 320iA Limo Silbergrau

      Dani schrieb:

      immerhin haben wir ja fürs ganze Drehzahlband bezahlt, und das darf [...] zum Beschleunigen auch genutzt werden.

      ironsilver schrieb:

      dann auch nochmal hier - bist ein Schatz, herrrrrrzallerliebster Streichadler :love:
    • ANZEIGE