So viel reingesteckt und nun ???

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • So viel reingesteckt und nun ???

      Hallo,
      habe die Schnauze voll.

      Meine Frage wäre.... hat einer schon mal sein Auto in Teilen verkauft, wenn ja wie lange hat es gedauert bis alles weg war, oder halt vieles !!!
      Platz zum Ausschlachten habe ich und fürs lagern auch.
      Wenn ich den so, ohne TÜV verkaufe bekomme ich höchstens meine 600€ dafür und wie gesagt, habe letztes Jahr 1500 reingesteckt und dieses Jahr auch schon wieder.
      Ein Fass ohne Boden.

      ""

      BMW E46 Touring - 330i - M54 B30 - BJ. 11/2000

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AchimN ()

    • Ein altes Auto und der Tausender pro Jahr ist da doch obligatorisch wenn nichts außer der Reihe kaputt geht.
      In Teilen plane mal grob ein Jahr ein und den Rest kannst du dann entsorgen. Platz für Lagerung und Zerlegung vorausgesetzt.


      „Komm wir essen Opa“ – Satzzeichen retten Leben!


      Eine Lösung habe ich nicht, aber ich bewundere das Problem.
    • Hab heute erst für den 325i die Kalkulation der letzten Jahre kalkuliert. In 7 Jahren habe ich in den Wagen 8853,70€ investiert, wie @niemand geschrieben hat, sind es 1264,81€ pro Jahr und 105,40€ im Monat ... somit günstiger und besser als ein untermotorisierter, turboaufgeladener 1.0 EcoBoost oder wie sie auch immer heißen.

      Platz, Zeit und Nerven ... Frage ist wieviel mehr als 600€ kriegste ... denke das ist abhängig von der Nachfrage. Ich würde es bei verfügbaren Platz auf jedenfall machen.

      Limo oder Tour, der bestroffen ist? Welche Farbe hat der Wagen? :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von VivaLaBaem ()

    • Naja, habe grade alle Rechnungen mal durchgeblättert, 2017 & 2018 - 2650€ dieses Jahr 1850€ plus ca. 200 € Schweissdraht,Blech, Argon + diverse Kleinteile und Schrauben von BMW.
      Von den Arbeitsstunden ganz zu schweigen.
      Ehrlich, das übertreibt meine bisherigen Erwartungen eines Gebrauchtwagens lol.
      Tourer, Farbe Cosmosschwarz Metallic

      BMW E46 Touring - 330i - M54 B30 - BJ. 11/2000

    • Kommt immer auf den Pflegezustand vorher an. Die Instandsetzung oder Wiederherstellung eines guten Zustandes ist immer teurer als die Erhaltung über die Jahre, wenn man dem vernünftigen Zustand erst mal hinterher reparieren muss artet das schnell aus.


      „Komm wir essen Opa“ – Satzzeichen retten Leben!


      Eine Lösung habe ich nicht, aber ich bewundere das Problem.
    • und da ist das Problem...die Karre war von vorne bis hinten gefrickelt. Aber ich habe keine Lust mehr. Habe jedes mal gesagt, irgendwann ist der durch repariert aber jetzt reicht es.

      BMW E46 Touring - 330i - M54 B30 - BJ. 11/2000

    • AchimN schrieb:

      Ehrlich, das übertreibt meine bisherigen Erwartungen eines Gebrauchtwagens lol.
      Durchschnittsalter der zum 01.01.2019 in Deutschland zugelassenen PKWs: 9,5 Jahre - dein Wagen 19 Jahre. Ganz nüchtern betrachtet ist dein Wagen weit aus dem Durchschnittsalter eines Gebrauchtwagens raus. Das dabei die Kosten nicht mehr "normal" sein können, wäre eine andere -realere- Erwartungshaltung.

      Da der Wagen auf Gas läuft, vermute ich, dass der Km-Stand irendwo bei 250Tkm oder gar noch höher liegt - BMW und andere Hersteller legen 150tKm als Lebensdauer eines PKWs zu Grunde. Alles was danach kommt, ist daher kein normaler Verschleiß. Muss man(n) nicht gut finden, sollte man(n) aber im Hinterkopf haben, wenn man sich eine Erwartungshaltung aufbaut.


      Zu Deiner Frage nach dem Verkauf @*kartman* hat Anfang des Jahres seinen ebenfalls 2000er 330iT mit 350Tkm verkauft bzw. ist noch dabei - eventuell liest Martin ja mit und kann was dazu sagen.

      "Autofahren beginnt für mich dort, wo ich den Wagen mit dem Gaspedal
      statt dem Lenkrad steuere. Alles andere heißt 'nur die Arbeit machen'." (W. Röhrl)

      Für Statistik-Freunde: E46 Zulassungszahlen - jetzt Update für 2019!

    • hat leider erst 210.000 gelaufen. Von der Maschinen her läuft der mittlerweile TOP. Aber wie gesagt, habe die Lust einfach dran verloren. Habe die letzten 2 Monate täglich jeden verdammten Tag nach der Arbeit dran geschraubt und geschweisst um den TÜV zu bekommen aber irgendwann reicht es. Habe aber jetzt auch keine Lust 12 Monate zu warten um alles zu verkaufen, vielleicht sollte ich den doch komplett verkaufen.Ich weiss es grad nicht.

      BMW E46 Touring - 330i - M54 B30 - BJ. 11/2000

    • Beim Einzelteile verkaufen brauchste gute Nerven!
      Habe ich gerade erst hinter mir!
      Begehrte Teile sind innerhalb der ersten 4 Wochen verkauft.
      Den Rest haste unter umständen 1 Jahr liegen!
      Und den Rest der Karosse auf den Schrott.

      Alternativ kannste dir das gleiche Auto im besseren Zustand nochmal kaufen,
      dann haste ein dickes Ersatzteillager.

      Ein gebrauchtes Auto ist immer eine Sparbüchse, das eine mehr oder weniger.
      Selbst wenn du eins kaufst das erst 3-4 Jahre alt ist.
      Man steckt eben nicht drin!

      Gruß Bernd

      Sei wie du bist! Außer du kannst Batman sein
      dann sei Batman
    • AchimN schrieb:

      Habe jetzt 1500 € in die Karre gebuttert und heute legt mir der TÜV die Karre still, Gasanlage undicht und Hinterachse starke Korrosion evtl. gerissen außerdem Axialgelenk defekt und hängt auf einer Seite tiefer, tippt auf Federbein aber konnte es nicht 100% sagen. Hat gesagt " hiermit breche ich die Untersuchung ab.
      Gasanlage undicht kann beim Fachman von 5€ Kafeekasse bis 200€ alles sein, aber im Endeffekt sollte das auf jeden fall geprüft werden, weil Das ein hohes Gefahrenpotential ist.
      Axialgelenk + federbeine, komm, das kostet nicht die Welt und danach hat man einige Jahre Ruhe.
      Hinterachse ist sicherlich ein Thema mit größter Spannweite und kann alles sein ...
      Ich würde den Wagen dennoch gut durchprüfen lassen (Mein Tip ist immer noch der Gebrauchtwagencheck eines unabhängigen Prüfers) und dann solltest Du wissen, was alles Baustelle ist und was ok ist.
      Auf der Basis kann Du dann deine Entscheidung treffen. Selbst ne komplette gebrauchte Hinterachse von nem Unfaller wird dir zwar Arbeit machen, aber sicherlich nicht ein riesiges Loch ins Portemonaie reißen.

      LG Rene aka Strikeeagle

      320i Limo Avusblau (crashed) - 330Ci Cabrio Stahlblau - 320i Limo Silbergrau LPG

      Dani schrieb:

      immerhin haben wir ja fürs ganze Drehzahlband bezahlt, und das darf [...] zum Beschleunigen auch genutzt werden.

      ironsilver schrieb:

      dann auch nochmal hier - bist ein Schatz, herrrrrrzallerliebster Streichadler :love:
    • Strikeeagle schrieb:

      AchimN schrieb:

      Habe jetzt 1500 € in die Karre gebuttert und heute legt mir der TÜV die Karre still, Gasanlage undicht und Hinterachse starke Korrosion evtl. gerissen außerdem Axialgelenk defekt und hängt auf einer Seite tiefer, tippt auf Federbein aber konnte es nicht 100% sagen. Hat gesagt " hiermit breche ich die Untersuchung ab.
      Gasanlage undicht kann beim Fachman von 5€ Kafeekasse bis 200€ alles sein, aber im Endeffekt sollte das auf jeden fall geprüft werden, weil Das ein hohes Gefahrenpotential ist.Axialgelenk + federbeine, komm, das kostet nicht die Welt und danach hat man einige Jahre Ruhe.
      Hinterachse ist sicherlich ein Thema mit größter Spannweite und kann alles sein ...
      Ich würde den Wagen dennoch gut durchprüfen lassen (Mein Tip ist immer noch der Gebrauchtwagencheck eines unabhängigen Prüfers) und dann solltest Du wissen, was alles Baustelle ist und was ok ist.
      Auf der Basis kann Du dann deine Entscheidung treffen. Selbst ne komplette gebrauchte Hinterachse von nem Unfaller wird dir zwar Arbeit machen, aber sicherlich nicht ein riesiges Loch ins Portemonaie reißen.
      Alles ist im Prinzip Peanuts bis auf die Hinterachse jedoch wäre auch dies machbar, aber was kommt dann!!! Das Ding ist durch, habe 7 Jahre einen Mercedes gehabt, sogar noch 2 Jahre älter und in der ganzen Zeit nur knapp 1000 reingesteckt. Habe keine Lust mehr, nicht mehr einen Cent.

      BMW E46 Touring - 330i - M54 B30 - BJ. 11/2000

    • Na, ich denke aber schon, dass es mehr als 600€ werden. Ich habe selbst vor zwei Wochen eine 316i Limo, Bj03 mit 150tkm und Buchhalterausstattung und einem Motorschaden in teilzerlegtem Zustand für 520 Öcken bei Kleinanzeigen verkauft. 1 Minute nach Freischaltung habe ich mehr als 15 Anfragen bekommen. VB hatte ich frecherweise 750€ reingesetzt.

    • ANZEIGE