Bekomme nach Bremssatteltausch rundum einfach keinen Bremsdruck mehr aufgebaut

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bekomme nach Bremssatteltausch rundum einfach keinen Bremsdruck mehr aufgebaut

      Moin Mädels,

      langsam wird es kurios. Habe alle 4 Bremssättel am M3 gewechselt, neue Bremsschläuche gleich mit dazu.
      Hab nun bald einen Liter Bremsflüssigkeit händisch nach alter Schule (mit der Freundin im Auto) an allen 4 Sätteln durchgepumpt, Hauptaugenmerk dabei schon eher auf die hinteren Sättel aber defintiv rundum mehr als genug gepumpt ^^

      Und ums Verrecken bekomm ich keinen dauerhaften Bremsdruck aufgebaut. Das Pedal sackt immer wieder langsam durch und wenn man eine Weile nicht bremst muss man wieder pumpen. Ich scheine also schlichtweg irgendwo eine fiese Luftkammer zu haben. Hatte auch ein Entlüftungsgerät für den Kompressor gekauft aber das funktionierte natürlich mehr schlecht als recht und ist nach 15 Minuten kaputtgegangen und saugt nun gar nicht mehr ^^

      Gibt es einen Trick ? Ich vermute die Luft eher in einer der Bremsleitungen nach hinten. 50 mal Schraube auf / pumpen / Schraube zu pro Sattel sind bisher eher stark untertrieben.
      Evtl. das Auto hinten höher stellen als vorne oder sowas ?


      Gruß, Martin

      ""
    • *kartman* schrieb:

      Schraube auf / pumpen / Schraube zu
      In dieser Reihenfolge? oder hast den Schlauch in ein Gefäß rein, wo schon Bremsflüssigkeit drin war. Das man dann keine Luft mehr reinzieht.
      Sonst, ein paar Mal pumpen, dann Bremspedal halten und Schraube auf, Schraube zu und Vorgang wiederholen.

      Falk

      Meine Arche fährt mit Diesel


      Verleihe,
      Werkzeug-Aus/Einzieher für Hinterachslager
    • Schon so wie Konzi beschreibt,
      Klassisch eben.

      Das mit dem ABS//DSC wird Wohl der entscheidende Tip sein.

      Kann mir da kurz einer die Vorgehensweise näher erläutern ? Hinten raus dann alle 4 nochmal komplett entlüften oder kann es sein dass nur das Programm jetzt die Lösung gibt ?

    • konzii schrieb:

      schraube auf, pedal treten, schraube zu

      *kartman* schrieb:

      Klassisch eben.
      Ja klassisch :) , aber wie. Das würd mich interessieren.
      So wie hier, das der Entlüfterschlauch in Bremsflüssigkeit hängt. Bis Min. 3-4 sieht man das youtube.com/watch?v=2lkdqb_ECi8.
      Oder anders Klassisch, das der Entlüfterschlauch einfach in nem Behälter hängt? Wenn ich dann die Schraube aufmache und dann erst Pumpe, ziehe ich mir doch Luft mit rein. Ich hab da einfach am Entlüfterschlauch ein Rückschlagventil.

      Falk

      Meine Arche fährt mit Diesel


      Verleihe,
      Werkzeug-Aus/Einzieher für Hinterachslager
    • konzii schrieb:

      wieso sollte man sich luft reinziehen wenn man am sattel aufdreht und kein pedal drück

      konzii schrieb:

      schraube auf, pedal treten, schraube zu
      Weil ich davon ausgegangen bin, deshalb meine Frage nach dem wie. Die ja nicht beantwortet wurde ( muss ja auch nicht :) ).
      Wenn ich die Schraube aufdrehe und dann das Pedal ( wie von dir geschrieben ) Trete, ziehe ich mir Luft ins System.
      Erst wird durch das Bremspedal (pumpen) druck aufgebaut, dann gehalten und dann Schraube auf und zu.
      Oder ich versteh es nicht :)

      Falk

      Meine Arche fährt mit Diesel


      Verleihe,
      Werkzeug-Aus/Einzieher für Hinterachslager
    • bmwlenker schrieb:

      Wenn ich die Schraube aufdrehe und dann das Pedal ( wie von dir geschrieben ) Trete, ziehe ich mir Luft ins System.
      Nö, da saugt nix an.
      Normal wäre drauf treten Schraube auf (Pedal geht auf Anschlag runter), wieder zu und dann das Pedal hoch lassen.
      Aber besser mit Entlüftungsgerät oder wenigstens Rückschlagventil.
      Vor Allem kann das mit dem durch treten nach hinten los gehen, wenn im Haubi ein Rostrand ist.
      Die Manschette kann da leicht verrecken.

      Peter



      Ein bisschen Frontantrieb macht doch nichts :auto:
    • Tourer schrieb:

      Nö, da saugt nix an.
      Ja das stimmt allerdings , wenn ich es nur einmal trete (hab ich nicht richtig gelesen, treten war für mich pumpen). Meine Aussage nehm ich wieder zurück. Hab ich aber so noch nie gemacht.

      Tourer schrieb:

      Normal wäre drauf treten Schraube auf (Pedal geht auf Anschlag runter), wieder zu und dann das Pedal hoch lassen.
      Genau so kenn ich das auch und hat bis jetzt immer funktioniert

      Falk

      Meine Arche fährt mit Diesel


      Verleihe,
      Werkzeug-Aus/Einzieher für Hinterachslager
    • Pedal leicht anlegen, Schraube auf, Pedal durchtreten und dort halten, Schraube zu, Pedal zurück. Ausserdem den Schlauch im Bogen nach oben, damit man sieht ob Luft / sauberer Flüssigkeit / Was auch immer kommt. Also daran liegts nun sicher nicht, mache meine Motorräder immer so und wenn ich mal einen Bremssattel / Schlauch am Auto wechsle hat das immer funktioniert. Nur dieses mal war er länger ohne hintere Bremsschläuche und es lief somit einiges an Bremsflüssigkeit raus, weswegen ich wie gesagt den entscheidenden Kniff brauche. Und das dürfte wohl das DSC sein. Leider liegt mein Diagnoselaptop grad 100km weiter im anderen Auto

    • Hör auf das was Border schrieb.

      Border schrieb:

      Kauf dir mal bei XXL Automotive den manuellen entlüfter.

      Hab das Gerät auch und schon viele Autos damit entlüftet. Das funktioniert wirklich sehr gut und man braucht es irgendwie öfter als anfangs geplant ;)
      Gruß Jörg
      Projekt 500 TKm
      :/ VERKAUFT :/
    • ANZEIGE