Ölverbrauch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ironsilver schrieb:

      Total ist auch kein schlechtes Öl...
      Jetzt solltest du noch fairerweise das konkrete Öl benennen - Total QUARTZ 9000 5W-40 mit LL01 - beim großen -Fast-Frisch-Geschiedenen- A Online-Shop für knapp 19,xx€ - im Angebot auch gerne mal für 16€ der 5L Kanister. Wird auch von Berlins führenden VSD-Ersetzungsexperten eingesetzt - die volle Story zu dieser Empfehlung....
      ""

      "Autofahren beginnt für mich dort, wo ich den Wagen mit dem Gaspedal
      statt dem Lenkrad steuere. Alles andere heißt 'nur die Arbeit machen'." (W. Röhrl)

      Für Statistik-Freunde: E46 Zulassungszahlen - Update 2018!

    • Strikeeagle schrieb:

      Lang ist es her ...
      Ja .............. Jahre her :rolleyes:

      [IMG:https://abload.de/img/neuekamerai5335bysby.jpg]

      Wenn man sich beim weglaufen nicht noch einmal umdreht, fährt man das falsche Auto ********* Winne, fährt BMW seit 1999.
      E34 ( 1999 - 2007 ), E46 316ti Compact ( 2007 - 2009 ), seit 2009 E39 FL Touring, dazu seit 2014 E46 320dT 6G für Frauchen.

    • Neu

      Hi Leute,
      bei 144tkm habe ich meinen 320i FL "Scheckheftgepflegt" übernommen. 5W30 unbekannten Herstellers.
      Direkt Ölwechsel gemacht. Mobil FS 0W40.
      Aktuell 153tkm auf dem Tacho.
      Mein M54b22 gönnt sich ca. 1Ltr auf 1000km, unabhängig von der Fahrweise.
      KGE wurde vor ca. 3tkm bereits erneuert (kmpl. Kaltland, original BMW).

      Folgende Vorgehensweise habe ich nun überlegt:

      Aktuelles Öl (Letzte Wechsel vor ca. 10tkm, jedoch alle 1000km 1Ltr frisch)
      -LM Ölschlammspülung hinzufügen
      -200km fahren
      -Toralin Anticarbon anwenden


      Ölwechsel mit Filter
      6,5l Addinol SUPER LIGHT 0540 5W-40
      -500km (vlt auch mehr?)
      -LM ProLine EngineClean anwenden

      Ölwechsel mit Filter
      6,5l Addinol SUPER LIGHT 0540 5W-40

      Habt ihr Verbesserungsvorschläge? Was ist überflüssig, was kann man besser/anders machen? Reihenfolge sinnvoll?
      Freue mich auf eure Kritik und Anregungen.

      10.2010 - 09.2018 - E36 318i Touring, Cosmosschwarz - Alltagswagen
      09.2018 - XX.XXXX - E46 320i Touring, Orientblau - Alltagswagen
      06.2016 - XX.XXX - E86 3.0si Coupe, Alpinweiß 3 - Spaßwagen

      Diagnose und Codierungen im Umkreis 59***/44***.
      Carly und die "bekannten anderen Programme" inclusive diverse Adapter vorhanden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Trust ()

    • Neu

      Hallo @Trust,

      ich habe ein ähnliches Vorhaben mit meinem B25. Habe mir das Toralin Anticarbon bereits bestellt. Ein Ölwechsel anschließend ist nicht zwingend notwendig, oder? Die gereinigten Reste sollen wohl ganz normal mit verbrannt werden. Ich habe vor einiger Zeit ebenfalls eine Motorspülung gemacht, allerdings eine von Motul verwendet. Das Ergebnis war gleich: 0. Ganz im Gegenteil, der Ölverbrauch ist dadurch nochmal minimal gestiegen.

      Ansonsten werde ich jetzt auch wieder vom Addinol 5w50 aufs 5w40 SL umsteigen.

    • Neu

      Trust schrieb:

      Aktuelles Öl (Letzte Wechsel vor ca. 10tkm, jedoch alle 1000km 1Ltr frisch)
      -LM Ölschlammspülung hinzufügen
      -200km fahren
      -Toralin Anticarbon anwenden


      Ölwechsel mit Filter
      6,5l Addinol SUPER LIGHT 0540 5W-40
      -500km (vlt auch mehr?)
      -LM ProLine EngineClean anwenden

      Ölwechsel mit Filter
      6,5l Addinol SUPER LIGHT 0540 5W-40

      Habt ihr Verbesserungsvorschläge? Was ist überflüssig, was kann man besser/anders machen? Reihenfolge sinnvoll?
      Freue mich auf eure Kritik und Anregungen.
      Hallo bei aller Liebe für die Liqui Moly sachen. Ich halte zwar viel von dem Engine Clean/ MotorClean, aber eine Ölschlammspühlung 200km rumzufahren, davon halte ich nichts. 200km muss man timen, was wenn irgendetwas den Termin verschuiebt, oder man gerade dann irgendwie den Motor doch voll belasten muss? Ich würde damit nicht rumfahren wollen.

      Schlammspühlung durch Engine Clean ersetzen , 20 min leerlauf und gut.

      das Toralin würde ich als erstes einsetzen, ohne Ölwechsel, ohne etwas anderes zu tun.

      Warum?
      1. erfolgt sowieso irgenwann danach ein Ölwechsel. Die gelößten sachen werden eh verbrannt und so.
      2. würde ich das gerne separat betrachten wollen
      3. Macht man mehrere Sachen gleichzeitig, kann man gar nicht mehr von Wirkung auf Ursache schließen.


      nur 500km mit frischem Öl, da unterstelle ich mal dass da sich noch nicht viel lößt. Zumindest früher hat man mal gesagt, ca 1000km mit frischem Öl fahren, dann wechseln, wenn man extrem reinigen wollte.

      Mein Vorschlag wäre also:

      Aktuelles Öl (Letzte Wechsel vor ca. 10tkm, jedoch alle 1000km 1Ltr frisch)

      -Toralin Anticarbon anwenden
      Abwarten, Ölverbrauch nochmal 1000-2000km beobachten.

      -LM Engine Clean & Ölwechsel mit Filter
      6,5l Addinol SUPER LIGHT 0540 5W-40
      -1000-2000km fahren, Ölverbrauch beobachten, Ölfarbe beobachten, ggf 1 Tropfe auf Löschpapier geben und verlauf ansehen

      Engine Clean kann man sich sparen, da das Öl ja frisch war und jetzt die Reinigungsarbeit getan haben sollte.

      Kann man aber dennoch verwenden und vor dem LM EgineClean das öl mal 2 Tropfen auf Filterpapier geben und nach dem Engine Clean nochmal. Damit könnte man ggf sehen, ob das Engine Clean etwas gelößt hat, was das Addinol in 2000km nicht geschafft hat.

      Ölwechsel mit Filter
      6,5l Addinol SUPER LIGHT 0540 5W-40





      Jetzt bin ich mal gespannt, Berichte bitte.

      LG Rene aka Strikeeagle

      320i Limo Avusblau (crashed) - 330CiA Cabrio Stahlblau - 320iA Limo Silbergrau

      Dani schrieb:

      immerhin haben wir ja fürs ganze Drehzahlband bezahlt, und das darf [...] zum Beschleunigen auch genutzt werden.

      ironsilver schrieb:

      dann auch nochmal hier - bist ein Schatz, herrrrrrzallerliebster Streichadler :love:
    • Neu

      Strikeeagle schrieb:

      Trust schrieb:

      Aktuelles Öl (Letzte Wechsel vor ca. 10tkm, jedoch alle 1000km 1Ltr frisch)
      -LM Ölschlammspülung hinzufügen
      -200km fahren
      -Toralin Anticarbon anwenden


      Ölwechsel mit Filter
      6,5l Addinol SUPER LIGHT 0540 5W-40
      -500km (vlt auch mehr?)
      -LM ProLine EngineClean anwenden

      Ölwechsel mit Filter
      6,5l Addinol SUPER LIGHT 0540 5W-40

      Habt ihr Verbesserungsvorschläge? Was ist überflüssig, was kann man besser/anders machen? Reihenfolge sinnvoll?
      Freue mich auf eure Kritik und Anregungen.
      Hallo bei aller Liebe für die Liqui Moly sachen. Ich halte zwar viel von dem Engine Clean/ MotorClean, aber eine Ölschlammspühlung 200km rumzufahren, davon halte ich nichts. 200km muss man timen, was wenn irgendetwas den Termin verschuiebt, oder man gerade dann irgendwie den Motor doch voll belasten muss? Ich würde damit nicht rumfahren wollen.
      Schlammspühlung durch Engine Clean ersetzen , 20 min leerlauf und gut.

      Timing ist an dieser Stelle für mich kein Thema. Da ich den Wagen einzig für den Weg zur arbeit nutze und exakt 102km/Tag damit fahre, schütte ich es einfach Donnerstag morgens rein und mache Freitag mittag den Service.

      Strikeeagle schrieb:

      das Toralin würde ich als erstes einsetzen, ohne Ölwechsel, ohne etwas anderes zu tun.

      Warum?
      1. erfolgt sowieso irgenwann danach ein Ölwechsel. Die gelößten sachen werden eh verbrannt und so.
      2. würde ich das gerne separat betrachten wollen
      3. Macht man mehrere Sachen gleichzeitig, kann man gar nicht mehr von Wirkung auf Ursache schließen.

      Der Nachvollziehbarkeit wegen gebe ich dir hier vollkommen recht. Es ist eine Überlegung Wert. Ich hatte andersherum gedacht, wenn die Spülung schonmal "einweichen" kann, könnte Toralin den Rest erledigen. EVENTUELL.
      Ich muss das nicht unbedingt nachvollziehen können, ich will es primär nur loswerden.
      Sicher kann ich auch erst Toralin anwenden, dann 1000km beobachten und dann die Spülung machen. Rein kommt sie auf jeden Fall. Habe diverse Berichte und Videos gelesen/gesehen, die mir meine Zweifel beseitigt haben.
      Theoretisch müsste die Dose Toralin auch ausreichend sein, um sie dann nochmal verwenden zu können.

      Strikeeagle schrieb:

      nur 500km mit frischem Öl, da unterstelle ich mal dass da sich noch nicht viel lößt. Zumindest früher hat man mal gesagt, ca 1000km mit frischem Öl fahren, dann wechseln, wenn man extrem reinigen wollte.

      Der Gedanke war hier, die Spülung wieder vollständig heraus zu bekommen.

      Strikeeagle schrieb:

      Mein Vorschlag wäre also:

      Aktuelles Öl (Letzte Wechsel vor ca. 10tkm, jedoch alle 1000km 1Ltr frisch)

      -Toralin Anticarbon anwenden
      Abwarten, Ölverbrauch nochmal 1000-2000km beobachten.

      -LM Engine Clean & Ölwechsel mit Filter
      6,5l Addinol SUPER LIGHT 0540 5W-40
      -1000-2000km fahren, Ölverbrauch beobachten, Ölfarbe beobachten, ggf 1 Tropfe auf Löschpapier geben und verlauf ansehen

      Engine Clean kann man sich sparen, da das Öl ja frisch war und jetzt die Reinigungsarbeit getan haben sollte.

      Kann man aber dennoch verwenden und vor dem LM EgineClean das öl mal 2 Tropfen auf Filterpapier geben und nach dem Engine Clean nochmal. Damit könnte man ggf sehen, ob das Engine Clean etwas gelößt hat, was das Addinol in 2000km nicht geschafft hat.

      Ölwechsel mit Filter
      6,5l Addinol SUPER LIGHT 0540 5W-40





      Jetzt bin ich mal gespannt, Berichte bitte.

      Vielleicht kombinieren wir etwas und ich mache es folgendermaßen:

      Aktuelles Öl:
      1. Toralin
      1000-2000km (je nachdem wie es passt.)
      2. Ölschlammspülung
      200km
      Ölwechsel Addinol SL...
      1000-5000km (je nachdem wie es passt. Bin sehr eingespannt weil kurz vor Staatsexamen).
      3. EngineClean
      Ölwechsel Addinol SL...

      Im oil-club Forum wird von neuen Zündkerzen nach Toralin gesprochen. Meine sind gerade erst 2tkm alt. Muss ich die danah wirklich erneuern? Das ware ärgerlich!


      Meine Ventildeckeldichtung muss eigentlich auch neu. Jetzt überlege ich, ob ich zur Dokumentation den Deckel nach jedem Schritt runter nehme und beim letzten Mal dann die Dichtung mit mache. Versprechen kann ich euch nicht, dass es zeitlich klappt so einen Aufwand zu betreiben. Außerdem wollte ich in dem Zug eigentlich die Vanos revidieren, aber das war frühestens im Juni geplant...
      Bleibt auch fraglich, ob die alte das noch ab kann? Also eher unwahrscheinlich, dass ich das mache.

      Irgendwelche Tröpfchenversuche gehen mir übrigens zu weit. Ich möchte keine Doktorarbeit schreiben. Erst recht nicht über Produkte, die eine Hausfrau im Baumarkt bekommt.

      10.2010 - 09.2018 - E36 318i Touring, Cosmosschwarz - Alltagswagen
      09.2018 - XX.XXXX - E46 320i Touring, Orientblau - Alltagswagen
      06.2016 - XX.XXX - E86 3.0si Coupe, Alpinweiß 3 - Spaßwagen

      Diagnose und Codierungen im Umkreis 59***/44***.
      Carly und die "bekannten anderen Programme" inclusive diverse Adapter vorhanden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Trust ()

    • Neu

      Trust schrieb:

      Jetzt überlege ich, ob ich zur Dokumentation den Deckel nach jedem Schritt runter nehme und beim letzten Mal dann die Dichtung mit mache.
      Wenn du den Ventildeckel runtermachst, musst du eigentlich jedesmal die Dichtung erneuern - die wird ja an einigen Stellen mit Abdichtmittel "verklebt" und da es Gummi ist, dürfte der ein mehrfaches Festziehen nicht überstehen. Ich ziehe jetzt mal den Vergleich mit einem Kondom :m0003:

      Kostentechnisch jetzt nicht ganz so wild aber Wiederverwenden ist eher nicht.


      Zu den Zündkerzen: Bei dem Wundermittel steht ja drinne, dass die Rückstände über die Verbrennung aus dem Brennraum gelangen - und sich damit natürlich im direkten Umfeld der Zündkerze befinden. Hintergrund dürfte sein, dass die Zündkerzen ggfs. diese Rückstände aufsammeln und die Funktionsweise beeinträchtigt ist. Vielleicht hast du ja noch die alten Zündkerzen aufgehoben, dann verwende die doch für die Freibrennaktion.

      "Autofahren beginnt für mich dort, wo ich den Wagen mit dem Gaspedal
      statt dem Lenkrad steuere. Alles andere heißt 'nur die Arbeit machen'." (W. Röhrl)

      Für Statistik-Freunde: E46 Zulassungszahlen - Update 2018!

    • Neu

      M54B25 schrieb:

      Wenn du den Ventildeckel runtermachst, musst du eigentlich jedesmal die Dichtung erneuern
      Kostet ~31 € von Elring + 15 Gummidichtungen >> ebay.de/itm/ELRING-Ventildecke…RkAAOSwotFbRPcK:rk:2:pf:0
      Die VDD ab 10.2002 kostet 2 €uronen mehr ;) .

      Wenn man sich beim weglaufen nicht noch einmal umdreht, fährt man das falsche Auto ********* Winne, fährt BMW seit 1999.
      E34 ( 1999 - 2007 ), E46 316ti Compact ( 2007 - 2009 ), seit 2009 E39 FL Touring, dazu seit 2014 E46 320dT 6G für Frauchen.

    • Neu

      M54B25 schrieb:

      Trust schrieb:

      Jetzt überlege ich, ob ich zur Dokumentation den Deckel nach jedem Schritt runter nehme und beim letzten Mal dann die Dichtung mit mache.
      Wenn du den Ventildeckel runtermachst, musst du eigentlich jedesmal die Dichtung erneuern - die wird ja an einigen Stellen mit Abdichtmittel "verklebt" und da es Gummi ist, dürfte der ein mehrfaches Festziehen nicht überstehen. Ich ziehe jetzt mal den Vergleich mit einem Kondom :m0003:
      Kostentechnisch jetzt nicht ganz so wild aber Wiederverwenden ist eher nicht.


      Zu den Zündkerzen: Bei dem Wundermittel steht ja drinne, dass die Rückstände über die Verbrennung aus dem Brennraum gelangen - und sich damit natürlich im direkten Umfeld der Zündkerze befinden. Hintergrund dürfte sein, dass die Zündkerzen ggfs. diese Rückstände aufsammeln und die Funktionsweise beeinträchtigt ist. Vielleicht hast du ja noch die alten Zündkerzen aufgehoben, dann verwende die doch für die Freibrennaktion.
      Das mit der Dichtung sehe ich - wie man zwischen den Zeilen lesen kann - ebenfalls kritisch. Deshalb schließe ich eine Dokumentation auf diesem Weg auch eher aus.
      Die alten Kerzen sind in der Halle in der großen Tonne gelandet... ärgerlich, so im Nachhinein.

      Ich werde die neuen danach mal inspizieren und dann entscheiden.

      Vielleicht startet die Aktion noch diesen Monat.
      Jedenfalls ist alles was oben erwähnt wurde - exkl. Öl - bereits auf dem Postweg zu mir.

      Edit: Jemand hat die alten Kerzen gerade entdeckt :thumbup:

      10.2010 - 09.2018 - E36 318i Touring, Cosmosschwarz - Alltagswagen
      09.2018 - XX.XXXX - E46 320i Touring, Orientblau - Alltagswagen
      06.2016 - XX.XXX - E86 3.0si Coupe, Alpinweiß 3 - Spaßwagen

      Diagnose und Codierungen im Umkreis 59***/44***.
      Carly und die "bekannten anderen Programme" inclusive diverse Adapter vorhanden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Trust ()

    • Neu

      @Trust
      Mach die VDD und den Ölwechsel. Mach ein Foto vom jetzigen Zustand unter dem Ventildeckel. Dann schaust Du in 2 - 3 Jahren nochmal unter den VD. Würde mir da keine großen Gedanken machen. Verkürzte Intervalle ( max. 10 - 12 Tkm ), Motorspülung und vernünftiges 5W40 Öl. Sollst mal sehen, wie sauber der wird und der Ölverbrauch sich verringert. Das geht nicht von jetzt auf gleich, das bedarf mehrerer kurzer Intervalle. Die Kolbenringe sind verklebt, das dauert bis sich das alles gelöst hat. Ich mache das auch schon seit Jahren :rolleyes: - nur nicht aufgeben.

      Wenn man sich beim weglaufen nicht noch einmal umdreht, fährt man das falsche Auto ********* Winne, fährt BMW seit 1999.
      E34 ( 1999 - 2007 ), E46 316ti Compact ( 2007 - 2009 ), seit 2009 E39 FL Touring, dazu seit 2014 E46 320dT 6G für Frauchen.

    • Neu

      Hm, das mit der VDD bei dem kurzen Zeitraum habe ich mit Rene (Graf Spee) aber anders ausgetüftelt.

      Meine B30 hatte ja auch Öl rausgedrückt und ich war noch im Oktober auf das Cabrio angewiesen. VDD gewechselt, 14 Tage gefahren und dann wieder VD geöffnet. Ecken und Halbmonde habe ich nicht mit Paste abgedichtet und war auch alles gut.


      Ich denke, die Alte VDD bekommst du aufgrund der Aushärtung auch nicht mehr dicht. Lat rene härtet die VDD ca nach 6-12 Monate aus und ist dann nicht mehr so flexibel. Wenn Du jetzt innerhalb der nächsten 2-3 Monate das ganze machst, sehe ich da kein Problem die VDD vom ersten Wechsel zu behalten und diese Dichtung mehrfach zum Öffnen und Verschließen des VD zu nehmen. Erst am Ende, wenn du den VD zum letzten Mal abnimmst, wieder auf eine neue VDD zurückzugreifen, die dann hoffentlich lange dichten wird. Paste brauchst Du nicht zu holen, da kann ich dir meine überlassen, wenn ich meinen VDD abgedichtet habe (Sobald meine überholte Vanos zurück kommt) Hab auch die gute Dichtmasse von Elring genommen. Tube hat ja viel mehr drin als benötigt.

      Wenn Du das machen würdest, könntest Du theoretisch jeden einzelnen Schritt prüfen, was welche Maßnahme direkt gebracht hat... das wäre mal interessant für uns im Forum.

      LG Rene aka Strikeeagle

      320i Limo Avusblau (crashed) - 330CiA Cabrio Stahlblau - 320iA Limo Silbergrau

      Dani schrieb:

      immerhin haben wir ja fürs ganze Drehzahlband bezahlt, und das darf [...] zum Beschleunigen auch genutzt werden.

      ironsilver schrieb:

      dann auch nochmal hier - bist ein Schatz, herrrrrrzallerliebster Streichadler :love:
    • Neu

      Für mich macht das keinen Sinn, andauernd die VD abzunehmen um zu gucken wie es darunter aussieht. Macht von daher keinen Sinn, da es mehrere Intervalle braucht, das man überhaupt einen Unterschied sieht. Das dauert ein paar 10 Tausend Km. Wenn meine VD mal wieder undicht wird, hoffe das dauert ein paar Jahre, dann wird wieder mal reingeschaut - ansonsten bleibt die jetzt dicht und ungeöffnet :P .

      Wenn man sich beim weglaufen nicht noch einmal umdreht, fährt man das falsche Auto ********* Winne, fährt BMW seit 1999.
      E34 ( 1999 - 2007 ), E46 316ti Compact ( 2007 - 2009 ), seit 2009 E39 FL Touring, dazu seit 2014 E46 320dT 6G für Frauchen.

    • Neu

      Ich schlage mal eine Endoskopkamera vor, statt sich jedes Mal die Sauerei anzutun. das ding müsste sich doch durch den Öldeckel zumindest für eine grobe Sichtung ausreichend einfädeln lassen...

      "we are all mad here"
      _______________________________________________________________________________________________________________
      325i SMG - Paint it black!

      Fehlerspeicher auslesen im Raum Berlin
      Biete Lichtschaltzentrum für Tippblinken, Bremssättel VA zur Überholung, 20mm H&R Distanzscheiben HA
    • Neu

      @ironsilver
      Das wäre eine Möglichkeit, ja :thumbup: . Er soll froh sein, wenn die VDD dicht ist und gut ist. Kenne Leute, die ewig brauchten um die dicht zu bekommen. Manchmal war sogar ein Riss im VD <X . Ok, kann man kleben. Aber die VD alle paar Wochen abzunehmen macht 0 Sinn. Man merkt es doch auch am Verbrauch, ob sich da etwas positives tut. Und wenn man dann noch "Gutes Öl" fährt, alles bestens. Die Zeit wird es bringen ;) . Auch ist das Fahrprofil entscheidend, wer nur Kurzstrecke fährt braucht da nix positives erwarten.

      Wenn man sich beim weglaufen nicht noch einmal umdreht, fährt man das falsche Auto ********* Winne, fährt BMW seit 1999.
      E34 ( 1999 - 2007 ), E46 316ti Compact ( 2007 - 2009 ), seit 2009 E39 FL Touring, dazu seit 2014 E46 320dT 6G für Frauchen.

    • ANZEIGE