HILFE! Mein erster BMW E46 Coupe, welchen soll ich nehmen???

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • HILFE! Mein erster BMW E46 Coupe, welchen soll ich nehmen???

      Hey Leute!

      Seit langem warte ich auf den Moment und jetzt hab ich endlich genug Geld gespart um mir meinen Traum zu erfüllen: ein E46 Coupe.
      Da ich von einem Peugeot 206 komme (die letzte Fritte, ich weiß :S ) und noch nicht sooo viel Ahnung von der Materie hab wollte ich euch nach eurer Expertenmeinung Fragen. Meine Kriterien: Coupe, <200tkm, Schalter, Benziner, Schiebedach, Budget: max. 4000€

      Ich schwanke zwischen diesen beiden:

      Mein Favorit
      suchen.mobile.de/fahrzeuge/det…2b-8a6c-384d-c22d9f2e2b1d
      Pro: 323i mit großem 2,5l Hubraum und 6-Zylinder, 170 PS und 245Nm, Sommer- und Winterreifen, coole Farbe
      Kontra: etwas viele km

      und

      Der Vernünftige (mein Vater hat mir den vorgeschlagen)
      suchen.mobile.de/fahrzeuge/det…ac-8c47-3d06-e19d506aa34e

      Pro: Erst 140tkm, etwas preiswerter, Xenon, Sitzheizung
      Kontra: 318i mit nur 118 Ps und 4 Zylinder, Kein Schiebedach

      Jetzt kommt ihr. Soll ich den emotionalen nehmen oder meint ihr der Vernünftige tut's auch? Vielen Dank für Eure Ratschläge im Voraus.


      Lali

      ""
    • lali346 schrieb:

      Soll ich den emotionalen nehmen oder meint ihr der Vernünftige tut's auch?
      Nachdem du die E46 Kaufberatung hier im Forum und die vielen aktuellen Anfragen zu Fahrzeugbewertungen der letzten Monate gelesen hast, gibt es eigentlich nur eine Antwort:
      • Den E46 mit dem wenigsten Rost und der längsten Liste an bereits durchgeführten Reparaturen.
      Wir sprechen bei beiden Fahrzeugen von 20 Jahre Wagen, da gelten eher Vernunft- denn Emotional-getriebene Gründe :meinung:

      "Autofahren beginnt für mich dort, wo ich den Wagen mit dem Gaspedal
      statt dem Lenkrad steuere. Alles andere heißt 'nur die Arbeit machen'." (W. Röhrl)

      Für Statistik-Freunde: E46 Zulassungszahlen - NEU Update für 2020!

    • Für mich ist der 23er der vernünftige und! der schönere. Die Farbkombi ist eh einer meiner (gut, das wird für dich keine Rolle spielen) Favoriten.

      200000km jucken den M52 nicht, wenn er Wartung bekommt. Den habe ich im 36er mit Gas weiter gefahren und der läuft beim Kumpel noch heute bestens. Autos dieser Art nehme ich grundsätzlich lieber von privat, da ich dann den Vorbesitzer kenne, b.z.w. wahr nehme wie er tickt.
      Auto wurde offenbar gepflegt (selbst die Winterfelgen sind sauber), hat Wartung bekommen und weißt nur die "übliche" Patina auf. Dazu eine gute Ausstattung (Klimaautomatik, elektrische Hocker, elektrisches Rollo, Einparkhilfe wirst du ganz schnell lieb gewinnen.
      Mehr kannst du im angepeilten Preisrahmen nicht erwarten.
      Irgendwann mal eine schöne Sportlederausstattung in der Farbe abgreifen und du hast was richtig schickes.


      Wenn ich mir den 18er nur ansehe, weiß ich ungefähr wie er behandelt wurde. Ungepflegt (wenn ich nur den Grind unterm Kofferraumdeckel, die vernachlässigten, nicht mehr putzbaren Felgen und den völlig verrödelten Softlack sehe) und verbastelt. Schon so ein Rohr an dem Ding sagt alles.
      Dazu null Ausstattung.
      Das wären meine Kontras.

      Gruß Heiko



      Eine Garage ohne BMW ist doch nur ein ödes leeres Loch.


      Seeeehr frei nach Walter Röhrl ;-)
    • Der M52B25 (323i) Motor ist bei entsprechender Wartung unverwüstlich. Hatte ich in einigen Fahrzeugen und mMn einer der besten 6 Zylinder.

      Bei dem Baujahr würde ich mir in jedem Fall die Aufnahme der HA anschauen, ansonsten ist Dein Erspartes schnell verbrannt. Gibt hier einige Beiträge zu diesem Thema.

      Grüße,
      Wilfried

    • lali346 schrieb:

      Ich schwanke zwischen diesen beiden:
      Das musst du überhaupt gar nicht :) . Wenn du 1x einen 6 Zylinder gefahren bist, willst du nix anderes mehr. Um die "Mehr-Kilometer" des R6 musst du dir keine Gedanken machen, die laufen durch. Mein M54B22 im E39 hat jetzt 370 Tkm runter - da mache ich mir überhaupt keine Gedanken.

      Wenn man sich beim weglaufen nicht noch einmal umdreht, fährt man das falsche Auto ********* Winne, fährt BMW seit 1999.
      E34 ( 1999 - 2007 ), E46 316ti Compact ( 2007 - 2009 ), seit 2009 E39 FL Touring, dazu seit 2014 E46 320dT 6G für Frauchen.

    • Neu

      190k = viele km ?(
      Der ist gerade mal eingefahren....
      Nee I'm ernst, wie einige Vorredner, kann auch ich nur gutes über den 23er Motor sagen. Hatte bei 230k 0! Ölverbrauch und auch sonst keine Probleme.
      Die m43/44 Motoren si d zwar ebenfalls sehr robust, aber leider im Verhältnis zur Leistung sehr durstig....

      Speed has never killed anyone, suddenly become stationary, that's what gets you!
      -Geremy Clarkson-

    • Neu

      Achtung, VFL QP mit 6 Zylinder, prädestiniert für die ausgerissene HA.
      Super genau prüfen (lassen)!

      Gruß Adrian


      Mein Pampersbomber

      Diagnose/Codieren/VIN und Kilometerstand anpassen gebrauchter Steuergeräte(per Software) OBD E-Modelle bis 2007, Prins VSI 1 Service in Lüneburg und Hamburg
      Teile Markt

    • Neu

      Die Euro 4 erfüllt auch keine der beiden Kisten obwohl in der Anzeige behauptet! Der 323 erfüllt wohl die Euro3/D4 , der Motor aus dem 318 stammt ebenfalls wie der M52 noch aus dem e36 und erfüllte in den ersten e46 sogar nur die Euro 2/D3. Da dieser 318 ein recht später ist erfüllt er vermutlich schon die Euro 3

      Persönlich würde ich von beiden die Finger lassen. Für 4k bekommt man auch spätere VFL Modelle

    • Neu

      Euro 2, Euro 3, das ist meiner Meinung nach vollkommen unwichtig. Denn die Vergangenheit und die aktuellen Entwicklungen zeigen, dass man sich auf nichts verlassen kann, will sagen, dass dir die Politik morgen schon verbieten kann, ein Fahrzeug mit Euro 2, Euro 3 oder auch Euro 4 zu fahren. Langfristig rechne ich sogar damit, dass nur noch autonome Fahrzeuge in Sharing-Konzepten fahren dürfen und du gar kein Auto mehr besitzen darfst, da sind doch Unterschiede zwischen den Euronormen sowas von belanglos. Mit Euro 7 wird jetzt erstmal ab 2025 der Verbrennungsmotor in Neufahrzeugen verboten und dann sehen wir weiter.

    • Neu

      detroit_steel schrieb:

      Euro 2, Euro 3, das ist meiner Meinung nach vollkommen unwichtig. Denn die Vergangenheit und die aktuellen Entwicklungen zeigen, dass man sich auf nichts verlassen kann, will sagen, dass dir die Politik morgen schon verbieten kann, ein Fahrzeug mit Euro 2, Euro 3 oder auch Euro 4 zu fahren. Langfristig rechne ich sogar damit, dass nur noch autonome Fahrzeuge in Sharing-Konzepten fahren dürfen und du gar kein Auto mehr besitzen darfst, da sind doch Unterschiede zwischen den Euronormen sowas von belanglos. Mit Euro 7 wird jetzt erstmal ab 2025 der Verbrennungsmotor in Neufahrzeugen verboten und dann sehen wir weiter.
      Doch gerade weil es immer wieder nachgeschärft wird Seitens der Regierung sollte man halbwegs mit der Zeit gehen um nicht irgendwann das Nachsehen zu haben. Im Falle eines e46 bedeutet dies dass man einen mit Euro 4 kaufen muss denn mehr gab es bei den Modellen nicht. Von heut auf morgen wird dir die Regierung die Fahrten mit Euro 2 etc nicht ohne weiteres untersagen können, immerhin leben wir noch in einer Demokratie. Die Aussage dass ab 2025 der Verbrennungsmotor verboten wird stimmt pauschal auch nicht, es gibt Länder die damit liebäugeln bzw dies beschlossen haben, Deutschland gehört NICHT dazu
    • Neu

      CoupeN46B20 schrieb:

      Von heut auf morgen wird dir die Regierung die Fahrten mit Euro 2 etc nicht ohne weiteres untersagen können, immerhin leben wir noch in einer Demokratie.
      Doch, kann sie. Zur Not macht es "Brüssel". Denkst du wirklich, der Wähler wird da vorher gefragt? Dann wird halt der "Klimanotstand" ausgerufen, damit kann man dann jede Verordnung durchpeitschen. Analog wie bei Corona.

      CoupeN46B20 schrieb:

      Die Aussage dass ab 2025 der Verbrennungsmotor verboten wird stimmt pauschal auch nicht, es gibt Länder die damit liebäugeln bzw dies beschlossen haben, Deutschland gehört NICHT dazu
      Euro 7 in der gegenwärtigen Entwurfsform ist das Verbot des Verbrennungsmotors durch die Hintertür. Man setzt die Grenzwerte einfach so niedrig an, dass sie unerreichbar oder nur mit einem nicht mehr bezahlbaren Aufwand erreichbar sind. Ziel erreicht.

      Aber lassen wir das, ist ja OT.
    • Neu

      @N46 Coupé

      Mit der Argumentation dürften wir alle nur noch die gewollten "Wegwerfleasing" Autos fahren. Gerade bei unseren betagteren Autos ist das ja überhaupt nicht angebracht. Ob nun Euro 2 oder 4, wenn dann wird das alles als Umweltterror abgestempelt. Ich hatte nicht mal meine E30 per "Falschluftgenerator" auf die mögliche Euro2 hoch gerüstet.

      ...und lieber ist mir ein alter Motor (5 viel gefahrene M20 seit 1995 haben zusammen! nicht soviel Arbeit erfordert wie schon einer! der noch als zuverlässig zu bezeichnenden M52 oder M54 die folgten) der zuverlässig ist, als die "modernen" Teile die keine 10000km am Stück schaffen ohne das die Motorkontrolle an geht vor lauter Ökoschwachsinn, wiedermal eine Steuerkette, eine Öldruckregelung oder ein Injektor abkackt.

      ...oder, um bei den gefragten Autos zu bleiben, lieber (besser nur!) der "alte" zuverlässige M43 aus dem E36, als die N-Scheiße die bei den späteren Vierzylindern im E46 als "Offenbarung" kam. Nach dem M43/44 ist kein! 4 Zylinder bei BMW noch zu empfehlen! (ich weiß wovon ich rede, siehe den E91 in "weitere Fahrzeuge", ich will mir nicht aus malen was so eine Karre Leuten kostet die nicht selber schrauben)
      Das sage ich als blauweiß in Wolle gefärbter!

      Beim M52 und M54 ist es zum Glück egal. Im Grund sind die beide noch solide, mit den selben Sachen die zu beachten und beherrschbar sind (Vanos, KGE, Nebenluft, Sensorik).

      N52 würde ich als den letzten 6 Zylinder der gerade noch brauchbar ist (wird schon grenzwertiger) bezeichnen, alles was danach kommt: (um einen bekannteren Griechen zu zitieren) Katassstrophe.
      Alles nur noch für das oben genannte Wegwerfleasing gemacht.
      Ähnliche Enwicklungen könnte dir aber auch Sternetreiber oder andere berichten. Diese Entwicklung hat BMW (weiß nicht in wie fern das tröstlich ist) nicht exclusiv.

      Achso, vielleicht meine Definition von brauchbaren Motor. 300000km ohne zwischenzeitliche wirtschaftliche Totalschäden sollten bei gepflegten Motoren eher die Regel als die Ausnahme sein.




      ...und seit wann verhindert "Demokratie" pauschale Verbote? Frage mal Motorradfahrer denen einfach so das Benutzen auch modernster und den Zulassungsvorschriften entsprechender Geräte verboten wird?
      ...oder Dieselfahrer...




      Das mußte wohl mal raus.

      Gruß Heiko



      Eine Garage ohne BMW ist doch nur ein ödes leeres Loch.


      Seeeehr frei nach Walter Röhrl ;-)
    • Neu

      bastelbert schrieb:

      Beim M52 und M54 ist es zum Glück egal. Im Grund sind die beide noch solide, mit den selben Sachen die zu beachten und beherrschbar sind (Vanos, KGE, Nebenluft, Sensorik).
      So siehts aus :thumbsup: . Mein nächstes Ziel sind die + 400 Tkm. Stand heute sind 370 Tkm.

      Wenn man sich beim weglaufen nicht noch einmal umdreht, fährt man das falsche Auto ********* Winne, fährt BMW seit 1999.
      E34 ( 1999 - 2007 ), E46 316ti Compact ( 2007 - 2009 ), seit 2009 E39 FL Touring, dazu seit 2014 E46 320dT 6G für Frauchen.

    • ANZEIGE