Inspektions-/ Wartungsintervall

    • Inspektions-/ Wartungsintervall

      Hallo E46-Forumuser,

      ich stehe kurz vor einem BMW-Kauf (330i Kilometerstand 100t km (-/+ 20t)) und möchte mich im Vorfeld schon mal etwas genauer informieren, was auf mich in Zukunft zukommt bzw. was ich beim Kauf mit einfließen lassen könnte.

      (Vorab: Ich habe die Suchfunktion dieses Forums schon benutzt, aber bin zu keinem zufriedenstellenden Ergebnis gekommen. Bitte um Nachsicht, falls ich doch eine Frage doppelt stelle bzw. schon beantwortet wurde.)

      1. Inspektionsintervall:
      Soweit ich mitbekommen habe gibt es Öl-Wechsel, Inspektion I und Inspektion II.
      Der Intervall wird so ca. 22t km bis 35t km angegeben (individuell, abhängig von der Benutzung und Fahrweise ). Jedoch habe ich hier auch gelesen (einmal), je nachdem was ehr eintrift, entweder 22-35t km oder einmal im Jahr (wenn ich im Jahr ca. 13t km fahre, ist dies schon entscheidend, ob aller zwei Jahre oder jedes Jahr ein bestimmter Service durchgeführt werden muss).
      Also nach (rund) 25t km Öl-Wechsel, nach erneuten 25t km Inspektion I, nach wieder erneuten 25t km Öl-Wechsel, nach wieder erneuten 25t km Inspektion II. Oder 1. Jahr Öl-Wechsel, 2. Jahr Inspektion I, 3. Jahr Öl-Wechsel, 4. Jahr Inspektion II?

      2. Wartungs- bzw. Materialintervall:
      Nach wie viel Kilometern "müssen" diverse Autoteile gewechselt werden.
      Zum Beispiel, nach 100t km muss der Zahnriemen oder Auspuff gewechselt werden.
      (Soweit ich mich richtig informiert habe, hat der 330i kein Zahnriemen sondern eine Steuerkette. Muss die evtl. auch nach einigen tausend Kilometern ausgetauscht werden?)

      Für Antworten und Infos wäre ich sehr dankbar.
      Vielen Dank im Voraus!
      Wünsche allen ein schönes Wochenende!

      ""
    • RE: Inspektions-/ Wartungsintervall

      Hallo und willkommen.

      Steuerkette wird nicht gewechselt.
      Anzeige der Inspektion richtet sich nach Fahrweise und Umfeld und wird auch über die verbrauchte Spritmenge gegengerechnet.
      Benziner im Schnitt um die 25.000km.Alle zwei Jahre (Uhrensymbol im Kombiinstrument) Wechsel Bremsflüssigkeit und Kühlwasser, egal wieviel Du fährst.
      Auspuff ist eher kein Problem beim E46, dann eher Querlenker,Koppelstangen,Lenkungsteile o.ä. aber 100.000km ist ja noch nicht so arg.

      Dann viel Erfolg bei der Jagd. :)

      Gruss Tommy

    • Vielen Dank für eure Antworten.

      Das klingt ja schon mal gut. ;)

      Also rein wartungsmäßig gibt es also keine Bauteile die in gewissen Intervallen getauscht werden müssen.(?) (Querlenker,Koppelstangen,Lenkungsteile o.ä. werden nicht standardmäßig bei 100t km getauscht, oder? Auch nicht in nächster Zeit? Wäre aber das erste was mal anfallen würde? Sorry, kenne mich da nicht so aus.)[/]

      Ist der Wechsel von Bremsflüssigkeit und Kühlwasser in der "Inspektion I" mit enthalten?

      Also rein praktisch gesehen, wenn der BMW z.B. 100t km runter hätte, müsste die zweite Inspektion gerade durchgeführt worden sein.
      Dann müsste ich erst nach 25t km Öl-Wechsel durchführen lassen + Bremsflüssigkeit und Kühlwasser (in meinem Fall bei ca. 13t km im Jahr), bei 150t km die Inspektion I, nach 25t km Öl-Wechsel + Bremsflüssigkeit und Kühlwasser, und bei rund 200t km erst die Inspektion II?
      Dann wären die Werkstattkosten ja dann doch ned sooo schlimm. ;)
      Mal hochgerechnet wären das ca. 1700€ in 8 Jahren (ohne irgendwelche Defekte), das klinkt doch gut!
      Reicht das wirklich aus? Da ich den 330i voraussichtlich über 200t km fahren möchte (also vielleicht über 10 Jahre) möchte ich ihn natürlich auch gut pflegen. ;)

    • Lenkungs bzw. Fahrwehrksteile wechselt man NUR wenn sie ausgeschlagen / defekt sind ...

      Bremsflüssigkeit alle 2 Jahre

      Kühlflüssigkeit braucht man heut zu tage eigentlich garnicht mehr wechseln
      (lass dir da nix erzählen das is nur geldmacherei...)

      naja das mit den kosten kann man ja so pauschal nicht sagen...
      ich fahr z.b. NIE zu BMW ich mache ALLES selbst egal was....
      ich hab bei mir z.b. jetzt gerade

      ÖL - Wechsel mit Filter, Pollenfilter, Luftfilter, 6 Zündkerzen, Kraftstofffilter und Bremsflüssigkeit gemacht und hab für alles zusammen 100 € bezahlt...
      arbeit selbst gemacht und die teile über beziehungen mit Prozenten EXTREM billig bekommen...

      es gibt auch sachen wo du dir geld sparen kannst bzw. die du auch selbst machen kannst wen du keine ahnung hast... z.b. Luftfilter, Pollenfilter kannste selbst wechseln das ist echt nix schweres...

    • Ich würde auch lieber das Geld sparen und alles selber machen, jedoch kenne ich mich damit leider nicht aus. :(

      Ich möchte ja ned irgendetwas "verpfuschen", dafür ist mir das Auto zu schade.

      Wüsste jetzt auch ned wie ich den Luftfilter/Pollenfilter wechseln müsste. :traurig2:

    • ne brauchst du ja auch net machen, is auch besser wenn du sagst du hast keine ahnung als das du es versuchst und mist baust..

      wenn es denn soweit ist, frag nach und hier wird dir geholfen.. luft und pollenfilter da brauchst du nichtmal werkzeug dafür... falls du die mal wechseln willst kann ich dir gern sagen wie es geht....

    • Hey,
      nochmal zum Thema: Selbermachen.

      Ich würde dir das Buch: BMW 3er Reihe So wird`s gemacht empfehlen.
      Dort steht auf über 300 Seiten sehr viel über die Modellreihe e46.
      Pflegen, Warten und Reparieren ist das Motto und ich denke mal das würde dir bestimmt sehr gefallen.

      MfG
      Dexter

    • Danke für den Tipp, werde mir das Buch mal anschauen.
      Bei amazon hat es zwar ned so ne gute Bewertung, aber wenn es ein KFZ-Mechaniker ebenfalls empfiehlt, dann vertrau ich euch mal. ;)

      Wie sieht das eigentlich mit der BMW Garantie aus, bzw. habe im Forum öfters mal von Kulanzarbeiten gelesen, bis 6 Jahre?
      Wenn alles klappt habe ich bald ein 4 Jahre jungen 330i. Falls es eine 6 Jahre Garantie geben sollte, wäre es sinnvoll lieber erstmal die Inspektionen von BMW durchführen zu lassen, sonst erlischt doch die Garantie, oder?

      Kennt ihr rein zufällig die Firma "Autec Automobil GmbH" (in Düsseldorf/Wuppertal)?
      Macht rein "äußerlich" einen guten (seriösen) Eindruck, hat jemand schon Erfahrungen mit dieser Firma?

    • Jap.
      Wenn der Händler vor Ort ist, ist eine Anzahlung vielleicht praktikabel. Aber wenn der Händler 500km entfernt ist. Okay per Überweisung, aber dann hat man den Wagen noch nicht einmal in natura gesehen. Falls man ihn dann doch nicht kaufen möchte, weil er z.B. eine Beule (oder was auch immer) hat, bekommt man dann die Anzahlung zurück? Wobei, die Händler auch die Anzahlung behalten und das Auto trotzdem jemanden anderes verkaufen könnten. Es fährt bestimmt niemand 200 oder 500km, wegen 50€. ;) Wobei dies nur auf Händler zutreffen würde, die man nicht beim Wort nehmen kann.
      Naja, ich versuch es einfach weiter. :)

    • ANZEIGE