Angel Eyes & TÜV

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Angel Eyes & TÜV

      Hallo,

      mal ´ne Frage in die Runde, bzw. an diejenigen, die schon Angel Eyes nachgerüstet haben: Habt Ihr bei der HU irgendwelche Probleme bekommen?
      Ist Euch evtl. sogar die Plakette verweigert worden?
      Oder gabs nur einen Vermerk "geringe Mängel" auf dem Prüfbericht mit dem Hinweis, diesen abzustellen, ohne erneute Wiedervorführung?
      Oder baut Ihr sogar alle 2 Jahre mal kurz um???

      Ich frag deshalb, weil ich eigentlich auch gern nachrüsten möchte, aber keinen Stress mit der Rennleitung / TÜV´ler haben will.

      Ich kenn das vom Motorrad, da werden bestimmte Sachen einfach nicht beanstandet, z.B. Spiegel ohne ABE usw. :]

      Postet mal Eure Erfahrungen, danke :super:

      ""
    • Das ist ganz unterschiedlich, jenachdem wie "gut" der TÜV Prüfer / Polizist informiert ist.

      Grundsätzlich: Angeleyes nachrüsten, bedeutet grober Eingriff in das Beleuchtungssystem.

      Folge: Keine Plakette(!)

      Die beste und günstigste Lösung ist: Einen Kippschalter im Cockpit verbauen mit dem du zwischen dem normalen Standlicht und den Angeleyes umschalten kannst.

      Die legalste und teuerste Lösung ist: Komplette Scheinwerfer aus dem Zubehör erwerben bei dennen die AngelEyes schon standartmäßig verbaut sind.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Manu :8):

    • Wieso ständig das umständliche Umbauen?
      Verwendet doch einfach die o.g. Lösung mit dem Schalter.
      Damit könnt ihr dann zwischen den normalen Standlicht-Birnchen und den Ringen wechseln und niemand merkt was.

      Die Variante find ich um Welten besser :rolleyes:

      Mit freundlichen Grüßen,
      Manu :8):

    • oder ihr macht es ganz einfach und kauft euch die originalen standlichtstecker... da kommen dann die kaebel der standlichtringe ran und ihr könnte die nach belieben umstecken (z.b. wegen tüv) kosten glaub ich 6 euro

      und warum sollte es den wert verringern?
      das is ja riesenschwachsinn
      und zur aussage "lieber originalteile" ICH kenne keine originalen scheinwerfer von bmw mit standlichtringen für den E46
      und alle anderen nachbauten sehen, sorry für den ausdruck, scheiße aus...

      warum macht sich jeder ins hemd wegen diesen dingern?

      eine frage an alle:
      Wer wurde schonmal angehalten und wurde auf seine nicht StVO konformen Standlichtringe hingewiesen?

      Und wer hatte mit selbigen probleme beim TÜV?

      Ich in beiden Fällen: Noch nie!

      Danke

    • Es verringert den Wert weil es die Dinger nicht Original gibt.
      Beim wiederverkauf sieht jeder das an den Scheinwerfern rumgebastelt wurde.
      Also lieber lassen wie es ist und Glücklich sein :P

    • Original von Franz320
      Jedem das seine!Wers mag solls reinbauen! :spinn:


      ja ich mein, ich will ja nich überheblich, arrogant oder frech wirken. aber was für einen wertverlust habe ich beim verkauf wenn der originalzustand wiederhergestellt ist?
      keinen

      und wie gesagt... es soll sich mal einer melden der mit den grünen oder dem tüv probleme hatte.
    • Das muss erst einmal dem Käufer auffallen das die Ringe nicht serienmässig sind.

      Und wenn es dem Käufer gefällt ist es gut, wenn nicht wird das Standlicht eingestöpselt, und wenn er den "verbastelten" Wagen wegen der Standlichtrinnge nicht nimmt dann kauft Ihn eben ein anderer. Er hätte Ihn auch nicht ohne Ringe gekauft.

      Wenn es sauber gemacht ist wäre das für mich kein KO-Kriterium.

      Und wenn ich zum TüV muss kann ich umstecken wenn es nötig sein sollte

      Gruss
      Michael

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von michael-sp ()

    • ANZEIGE