Gasfahrer Smalltalk

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das kann ich so nicht ganz bestätigen mit meiner Limo.
      Ich hab das ProKit mit Z4-Domlagern vorn sowie Hinten den normalen Federungerlagen verbaut.
      Ja zwischen Reifen und Kotflügel Echt wenig Platz, aber da ist noch genug Federweg.
      Allerdings ist die Diva bei Längsfugen ungnädig.

      ""
      Gruß Adrian


      Mein Pampersbomber

      Diagnose/Codieren/VIN und Kilometerstand anpassen gebrauchter Steuergeräte(per Software) OBD E-Modelle bis 2007, Prins VSI 1 Service in Lüneburg und Hamburg
      Teile Markt

    • Adi schrieb:

      Das kann ich so nicht ganz bestätigen mit meiner Limo.
      Ich hab das ProKit mit Z4-Domlagern vorn sowie Hinten den normalen Federungerlagen verbaut.
      Ja zwischen Reifen und Kotflügel Echt wenig Platz, aber da ist noch genug Federweg.
      Allerdings ist die Diva bei Längsfugen ungnädig.
      Ich hatte extra geschaut wie viel Weg der Dämpfer hat bis der Zusätzdämpfer anliegt und das ist nicht mehr viel. Wenn man jetzt noch die Zuladung beim Touring bedenkt, fährst fast nur noch auf den Zusatzdämpfern. Nicht ganz so Sinn der Sache. Daher die ursprüngliche Frage.
      Die Eibachs waren schon drin, ich kann mir aber nicht vorstellen, dass die schon beim Kauf so kommen.

      Das mit den Längsfugen bei dir könnte möglicherweise am aufliegen der Zusatzdämpfern liegen. Da ist bei mir alles entspannt.
    • Ich fand den mit dem m Fahrwerk schon sehr tief hinten... Die federn geben ja in Summe nochmal 10mm mehr... Durch das Gewicht (damals Anlage) der gasanlage sah es mist aus. Jetzt sieht es hinten eigentlich wieder original aus.

      Das mit den längsfugen versteh ich nicht ganz... Inwiefern ungnädig?
      Oder spurrillen?

    • Tag zusammen!

      Durch das Gewicht der Gasanlage sinkt das Fahrzeug hinten ein. - Hier halte ich dagegen und sage aus Erfahrung, dass die Gasanlage eher weniger Gewicht mit sich bringt, als ein reines Benzin- oder Dieselfahrzeug. - Das Reserverad fliegt raus und wird durch einen Radmuldentank ersetzt. Der wiegt aber leer gleich viel oder weniger als das vollwertige Reserverad. Und LPG ist flüssig bei gleichem Volumen leichter als Benzin oder Diesel. Füllt man also den LPG Tank mit gleicher Menge Litern als ob man Super oder Diesel nähme, ist das spezifische Gewicht geringer. Bleibt als einziger Unterschied, dass man zum Start des Wagens noch ca. 15 oder 20 Liter Benzin mit sich führt. Deshalb sollte der Wagen aber hinten nicht in die Knie gehen.

      LG, Alex

      Wir können nicht beweisen, dass ein Auto eine Seele hat. - Aber wir können so handeln.

    • Highliner750 schrieb:

      Tag zusammen!

      Durch das Gewicht der Gasanlage sinkt das Fahrzeug hinten ein. - Hier halte ich dagegen und sage aus Erfahrung, dass die Gasanlage eher weniger Gewicht mit sich bringt, als ein reines Benzin- oder Dieselfahrzeug. - Das Reserverad fliegt raus und wird durch einen Radmuldentank ersetzt. Der wiegt aber leer gleich viel oder weniger als das vollwertige Reserverad. Und LPG ist flüssig bei gleichem Volumen leichter als Benzin oder Diesel. Füllt man also den LPG Tank mit gleicher Menge Litern als ob man Super oder Diesel nähme, ist das spezifische Gewicht geringer. Bleibt als einziger Unterschied, dass man zum Start des Wagens noch ca. 15 oder 20 Liter Benzin mit sich führt. Deshalb sollte der Wagen aber hinten nicht in die Knie gehen.

      LG, Alex
      Ich weiß ja nicht welches Reserverad du fährst, aber meins ist das 0815 e46 Reserverad gewesen, eben das typische Notrad. Das hat vielleicht 15kg wenns hoch kommt. Der Gastank wiegt in meinem Fall knappe 37kg leer. Das ist schon eine merkliche Beladung und die liegt auch komplett hinter der Hinterachse. Rechne ich 60L LPG dazu, kommt man ca. auf weitere 35kg. Dazu kommen ca. 10-15L Benzin, knappe 10kg. Runden wir grob auf 80kg. Ein voller Benzintank, der zudem deutlich vor der Hinterachse liegt, bringt 44kg auf die Waage.

      Leg mal zwei 20kg Säcke Erde in den Kofferraum und schau wie weit sich die HA absenkt. Das wirst du merken. Manche fahren auch mit mehr Restbenzin im Tank, dann wird es noch ungünstiger.

      Fazit: Es ist nicht die Welt, aber entweder meine Eibachs haben sich hinten sehr gesetzt oder das Zusatzgewicht reicht aus um den Bock hinten tiefer sitzen zu lassen. Unbeladen kein Problem, aber wenn ich den Kollegen ordentlich belade bleibt wenig Dämpferweg an der HA. Daher die ursprüngliche Frage, denn von Eibach ist es sicherlich nicht gedacht gleich 21mm extra Unterlage zu verwenden.
    • Man sollte vllt wissen das eibach (zumindest die Sport) eine progressive Kennlinie haben, das trägt auch nochmal dazu bei.
      Und natürlich spielt es eine Rolle ob ich deutlich hinter der letzten Achse belade, oder eben zwischen zweien. Die Physik kann man schon verstehen.

    • Das ist mir bekannt. In meinem Fall sind Pro-Kit Federn verbaut. Daher wundert mich der "Tiefgang" etwas, denn tiefer darfs nicht sein. Progressiv sind die Pro-Kit auch schon meines Wissens, aber nagelt mich da speziell beim e46 nicht fest.

      Ich habe jetzt Eibach angeschrieben, vielleicht gibt es eine passende Feder hinten die etwas steifer ist. Alternativ muss ich wohl auf das 21mm SWP gehen oder Serienfedern probieren.

    • konzii schrieb:

      Was spricht gegen die 21mm?grundsätzlich bin ich von dem Fahrwerk mit eibach federn sehr überzeugt.
      Im Prinzip erstmal nichts. Finde es nur merkwürdig, dass er so tief sitzt. Dabei sind die Federn für die originalen 5mm Unterlagen gedacht. Das wäre dann wirklich zu tief. Daher auch die Vermutung, dass sich die Federn extrem gesetzt haben. Vielleicht kommt eine interessante Antwort von Eibach dazu. Ansonsten muss ich die 14,5mm gegen noch dickere Unterlagen tauschen :rolleyes:
    • Nee hatte nach dem Einbau auch son "hängearsch" und hab direkt die 21mm drunter gepackt. Gesetzt hat sich in 5 Jahren gar nix bei mir.
      Er sitzt ja mit dem originalen m Fahrwerk schon tief... Und dann nochmal 10mm + -... Dann sieht das eben bissl doof aus.
      Denke aber das liegt nicht an eibach

    • Die 21er sind drunter, sieht jetzt harmonischer aus. Vielleicht etwas Keilförmig ohne Beladung, aber dafür ist jetzt noch mehr Reserve übrig für Fahrten mit Beladung.

      Eine Frage in die Runde, wer fährt mit und wer ohne Inliner?

      Ich selbst habe es jetzt ohne Inliner gemacht. Merke jetzt aber ein paar kleinere Symptome und die Lambdawerte zeigen mageres Gemisch im Fahrbereich über den Leerlauf Bypass. Da würden mich Erfahrungen anderer Fahrer ohne Bypass interessieren.

    • Habe bisher noch keinen M54 mit Inliner gesehen. Ohne habe ich aber auch noch nie Probleme feststellen können sofern die Anlage sauber eingestellt war. Inliner habe ich vor allem bei VR6 Motoren gesetzt...da geht es auch nicht groß ohne.

      [Blockierte Grafik: http://abload.de/img/320isignatur_340x1691twri5.jpg]
      Biete Fehlerspeicher auslesen & codieren im Raum Neuwied/Dierdorf an. Vanos-Service / LPG Service KME & Prins. Reifenmontage & wuchten.

    • In meinem 325iA sind Inliner gesetzt. Geht aber auch nicht anders, da die Eingasung über die Löcher des Verteilerstückes gemacht worden ist. Vorteil, die ASB ist nicht gebohrt und man könnte die relativ stressfrei rückbauen. Nachteil, es geht nicht ohne Inliner.
      Aber bei mir hab ich diesen Effekt nicht.

      Gruß Adrian


      Mein Pampersbomber

      Diagnose/Codieren/VIN und Kilometerstand anpassen gebrauchter Steuergeräte(per Software) OBD E-Modelle bis 2007, Prins VSI 1 Service in Lüneburg und Hamburg
      Teile Markt

    • ANZEIGE