Umbau von N42B20 auf M52 oder M54 Motor.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Umbau von N42B20 auf M52 oder M54 Motor.

      Hat schonmal jemand einen N42B20 gegen einen 6 Zylinder getauscht ? Dachte so an M52 / M54 Motoren.
      Mich würde jetzt die Anpassung des Kabelbaum interessieren.
      Denke mal die wird nicht Plug and Play passen.
      Fahrzeug ist ein 2002 318 Ci Cabrio
      Mfg
      Kai

      ""
    • Dreamer520 schrieb:

      Hat schonmal jemand einen N42B20 gegen einen 6 Zylinder getauscht ? Dachte so an M52 / M54 Motoren.
      Mich würde jetzt die Anpassung des Kabelbaum interessieren.
      Denke mal die wird nicht Plug and Play passen.
      Fahrzeug ist ein 2002 318 Ci Cabrio
      Mfg
      Kai
      Möglich ist alles. M52 fällt aber schonmal flach, da dein N42 eine vollelektronisch angesteuerte Drosselklappe hat und du ja primär über die Valvetronic Gas gibst. Der M52 und der M52TU steuern die mechanische Drosselklappe noch über einen Seilzug an, der mit dem Gaspedal verbunden ist bzw. wird nur die ESP Regelung und der Tempomat bei denen elektronisch angesteuert.

      Du wirst also einen M54 samt Anbauteilen brauchen. Nur mit dem Motor ist das aber alles noch nicht erledigt. Es werden die Motorkabelbäume, das Steuergerät, die Auspuffanlage, der Ansaugtrakt, der gesamte Antriebsstrang, die Bremsanlage und auch die ein oder anderen Fahrwerksteile vom 6 Zylinder benötigt.
      TEAM Imolarot II
      NÖ-EY 39, 2003er E39 520i Edition Sport (Neuaufbau mit Umbau auf 530i) & PAF-EY 46, 2004er E46 318ti M-Paket (Daily)
    • Mit Bremsen ist das nicht zwingend gesagt.
      Glaube das FL Cabby müsste schon die 300mm Bremse haben.
      Wenn also ein B25 rein kommt, müsste er die Bremse zumindest nicht anfassen.
      Und beim Rest muss man halt den ETK durchforsten was man weiter verwenden kann.

      Gruß Adrian


      Mein Pampersbomber

      Diagnose/Codieren/VIN und Kilometerstand anpassen gebrauchter Steuergeräte(per Software) OBD E-Modelle bis 2007, Prins VSI 1 Service in Lüneburg und Hamburg
      Teile Markt
      Biete: OEM-HiFi-System Limo komplett

    • 90% der Leute die fragen bauen eh nicht um wenn sie den Umfang sehen, es sei denn sie haben ein passendes Spender Fahrzeug und können es allein umbauen.


      „Komm wir essen Opa“ – Satzzeichen retten Leben!


      Eine Lösung habe ich nicht, aber ich bewundere das Problem.
    • Ich würde mir ein Spender Fahrzeug besorgen damit ich alles da habe.
      Ich habe leider die 286 mm Bremsscheibe drin.
      Der Umbau von Motor, Getriebe und Antriebsstrang ist nicht das Problem, da mach ich mir keine Sorgen.
      Hab sämtliche Achsen neu gelagert, Steuerkette gewechselt, im Februar komplett neulackiert in Alpinweiss 3.
      Meine Sorge ist das mit den Kabelbäumen. den Motorkabelbaum vom neuen Motor mit dem Kabelbaum von der Karosse zu verbinden.
      Da war ich noch nicht dran.
      Sind das 2 Kabelbäume die durch Steuergeräte miteinander verbunden sind, oder ist das ein grosser kompletter kabelbaum.

    • Dreamer520 schrieb:

      Sind das 2 Kabelbäume die durch Steuergeräte miteinander verbunden sind, oder ist das ein grosser kompletter kabelbaum.
      Mach mal den Steuergerät-Kasten auf der Fahrerseite oben im Motorraum auf. Bzw. schau dir die Kabelbäume mal an. Natürlich hast du da mehrere, die alle dort am Steuergerät zusammen laufen.

      Die Sache ist auch die, dass du in Sachen Kodierung wirklich fit sein musst bzw. dass du jemanden kenne musst, der das drauf hat. Und solche Leute zu finden ist auch nicht immer einfach, weil viele nur labern können und sich "Kodierer" nennen, weil sie mit der Carly App US-Blinker aktivieren können. :rolleyes2: Denn die Schwierigkeit besteht darin, dass du ein 6 Zylinder Steuergerät aus einem anderen Fahrzeug auf dein Fahrzeug anlernen musst. Und das ist ein Eingriff in die Elektronik, bei dem ziemlich viel in die Hose gehen kann, wenn man nicht zu 100% weiß, was man tut. Normalerweise sind das Motorsteuergerät, die Fahrzeugschlüssel und die Wegfahrsperre miteinander "verheiratet". Tauscht man jetzt das Motorsteuergerät, merkt die Wegfahrsperre, dass etwas nicht stimmt und die Karre macht gar nichts mehr. Man muss also der Wegfahrsperre und dem Schlüsselsatz ein Motorsteuergerät aus einem anderen Auto unterschieben und das ganze so aufsetzen, dass die miteinander arbeiten.


      niemand schrieb:

      90% der Leute die fragen bauen eh nicht um wenn sie den Umfang sehen, es sei denn sie haben ein passendes Spender Fahrzeug und können es allein umbauen.
      Wahre Worte, ich kenne es. Wenn ich mal so die letzten 3 Jahre beim E39 Revue passieren lasse, wer damals zusammen mit mir die tollsten Pläne und mit seinem Auto "so viel vor hatte", wie Motorumbauten, Kompressorumbau, Neulackierung... Die meisten haben ihre "Babys" geschlachtet oder verkauft, weil man für den TÜV mal 500€ hätte investieren müssen. :rolleyes2: Aber genau die Leute kommen dann an und wollen mir erzählen, was sie bei meinem Projekt alles anders und besser gemacht hätten, an dem ich seit über 2 Jahren arbeite und in dem ich fünfstellige Summen versenkt hab. :totlachen:
      TEAM Imolarot II
      NÖ-EY 39, 2003er E39 520i Edition Sport (Neuaufbau mit Umbau auf 530i) & PAF-EY 46, 2004er E46 318ti M-Paket (Daily)
    • @Dreamer520 (Passender Nickname :totlachen: )
      Ich habe mir halt für dich die Mühe gemacht und kurz die Anschlüsse an den Steuergeräte angeschaut.

      Du wirst, wie erwähnt, DME und EWS tauschen müssen. Auf die DME passen der Motorkabelbaum und der Zündungkabelbaum des M54. Das ist ersteinmal gut.

      Die MS43 will aber auf dem Stecker X60001 die Versorgungsignale und auf dem X60004 die Fahrzeugsignale haben. Nur in deinem Fahrzeugkabelbaum sind diese Drähte auf Stecker der ganz anderen Form gebracht... Du müsstest sie also Draht für Draht auf den Stecker der MS43 umverdrahten/umpinnen.
      Wie der X60001 und der X60004 belegt sind, kannst du es im WDS nachschlagen.

      Edit: noch mal nachgeschaut, X60002 musst du auch komplett umverdrahten, oder den Getriebekabelbaum neu verlegen :saint: ... Da sind nämlich (vorwiegend) die Lambdasonde Signale.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von DaniloE31 ()

    • DaniloE31 schrieb:

      Edit: noch mal nachgeschaut, X60002 musst du auch komplett umverdrahten, oder den Getriebekabelbaum neu verlegen ... Da sind nämlich (vorwiegend) die Lambdasonde Signale.
      Der Getriebekabelbaum muss sowieso neu verlegt werden, denn den kenne ich (durch meine Krümmer-Horrorstory :D ) mittlerweile ganz gut. Der M54 hat immer 4 Lambdasonden, der N42 nur in den ersten Baujahren, danach hat er nur 2. Unabhängig davon verwendet der M54 Abgas-Kabelbaum nur die runden Lambdasonden Stecker für alle 4 Lambdasonden, der N42 hat für die 2 Regelsonden die ovalen Stecker und nur für die 2 Monitorsonden die runden. Diesen Kabelbaum zu verlegen ist das kleinste Problem, das ist in 10 Minuten erledigt. Lustig wird es, wenn man die 4 Lambdasonden vom M54 korrekt anschließen muss, da die 4 Stecker alle gleich sind und man entweder die Kabelfarben bis zum Eingang im Steuergerät verfolgen oder mit INPA eine nach der anderen anstecken und gucken muss, wo was passiert. Hatte ich damals beim Motorumbau am 5er, da hab ich die Stecker abgezogen und vergessen, mir zu markieren welcher Stecker auf welche Lambda gehört. :rolleyes2:
      TEAM Imolarot II
      NÖ-EY 39, 2003er E39 520i Edition Sport (Neuaufbau mit Umbau auf 530i) & PAF-EY 46, 2004er E46 318ti M-Paket (Daily)
    • Ich hab zwar Inpa da aber mit Steuergeräte Codieren hab ich mich noch nie beschäftigt. Das man die Ews mittauschen muss ist mir auch bekannt, da sie mit dem Motorsteuergerät gekoppelt ist, und man sie nicht auscodieren kann. Das ist natürlich ein erheblicher Aufwand um den Motor zu tauschen.
      Am einfachsten wäre es ein Schlachter Cabby zu finden und dann komplett alles zu tauschen.
      Ich muss mir das mal Gedanken zu machen ob sich der aufwand lohnt diesen Umbau zu machen, oder ob ich mir einen generalüberholten N42 hole.
      Mein N42 hatte einen Ausfall der Ölpumpe auf der Autobahn und erheblichen Verschleiss davon getragen.
      er fährt zwar noch gut aber hat mittlerweile 1l Öl verbrauch auf 600 km .
      Die Mutter der Ölpumpe hatte sich gelockert, und das Ritzel war von der Nut gerutscht.

      Danke erstmal für eure Antworten .. hat mich etwas schlauer gemacht ...

    • Dreamer520 schrieb:

      Das man die Ews mittauschen muss ist mir auch bekannt, da sie mit dem Motorsteuergerät gekoppelt ist, und man sie nicht auscodieren kann.
      Nur die EWS reicht nicht, die Schlüssel müssen auch mit, denn die gehören zur EWS und zum Motorsteuergerät. Sprich: Zündschloss, Handschuhfachschloss, Fahrertürschloss und Heckklappenschloss werden passend zu den Schlüsseln benötigt und müssen mit getauscht werden. Wenn es vernünftig sein soll. :rolleyes2:
      TEAM Imolarot II
      NÖ-EY 39, 2003er E39 520i Edition Sport (Neuaufbau mit Umbau auf 530i) & PAF-EY 46, 2004er E46 318ti M-Paket (Daily)
    • Seid Ihr euch sicher, dass das so ein Problem ist? Ich habe zwar nicht von 4 auf 6 Zylinder umgebaut, aber schon X Verschiedene MSG natürlich alles ms43 gefahren ohne sonst was zu tauschen. Gibt verschiedene Wege die EWS zufrieden zu stellen, aber ich denke nicht dass du die Schlüssel tauschen musst.

      Ansonsten wenn du es dir zutraust, Lust, Zeit, Platz und Geld hast bau um. Für BMW gibt es wenigstens genügend Leute die sich mit allem Misst auskennen. Gigbt da Marken da steht man vor ganz Anderen Problemen....

    • ich habs jetzt nicht alles gelesen, aber elektrischerseits reicht: jungfräuliche fertig programmierte DME rein (kann ich dir bspw. machen), und am Fahrzeugseitigen Kabelbaum der zur DME geht wirst überall neue Pins crimpen müssen und ei ensptrechenden Buchsengehäuse ausm Schalchter dann nehmen und dann eben entsprechend alles wieder richtig pinnen.
      Hab das auch bei thomas seinem 320d auf M54B30 Umbau so gemacht.
      Is alles kein Hexenwerk wenn man weiß was man tut. Wie immer halt ^^

      EWS, Schlösser und Schlüssel können dann logischerweise alle so bleiben wie es is. Da reicht dann nur die neue DME reinzuhauen.

      Ne Jungfrau lässt sich immer nur einmal vögeln... sagte mal einer zur Wiederverwendung der Pleuelschrauben

      M54/M52TU/M52/S54/S62 (MS43/MS42/MS41/MSS54/MSS52) Programmierungen, Softwareupdates (DME/DDE/EGS), EWS und Schlüsselanpassungen, VIN Anpassungen LSZ/KMB/EGS/DME, Diagnose, Codierung, Steuergerätereparatur/-Tausch, Anpassungen für Motorswaps


      Dani's 325i LPG Vernichter und km Fresser // Dani's Obdachloser - 330Ci SMG '06 // Dani's FL 330i SMG Limo

      BMW 3er Club E46 e.V.


    • Hab von M43B19TÜ auf M52B28TÜ umgebaut mit einem Spender, war alles Plug and Play. DME und EWS getauscht, codiert wurde nichts. Am Karosseriekabelbaum musste nichts gemacht werden, nur für den Kupplungs und Bremslichtschalter musste ich kabel ziehen damit der Tempomat geht, gab beim fahren aber keine beeinträchtigung, ganz im gegenteil der fehlende kupplungstaster hat das anfahren spritziger gemacht.

      Dein facelift wird aber die schalter alle haben, nur der M43, 316, 318 hatte den nicht wenn kein Tempomat ausgerüstet war. Bremsanlage hatte ich vorher schon vergrößert. Am Ende des Tages hat der umbau die kiste nicht gejuckt im sinne von fehler, als wäre es immer ein 328 gewesen.

    • ANZEIGE