AMS und Youngtimer: E46 Compact im Gebrauchtwagencheck und Vergleich

  • Meister Wünsch ein Quell der Freude und Erfahrung für den Gebrauchtwagencheck bei Auto Motor Sport. Heute ein 316ti Bj 2004 auf dem Hof und der Bühne.


    Kennt Meister Wünsch die wirklichen E46 Schwachstellen? Kennt er die Forumsstatistik zu den N42/N46 Triebwerken? Wie relevant ist ein vollgestempeltes Serviceheft wirklich? Macht euch selbst ein Bild...


    Quelle: Autor Motor Sport vom 28.11.2020: BMW 316i Compact im Gebrauchtwagen-Check - Günstig, aber auch zuverlässig mit den Jahren?


    Artikelteaser:
    2020-11-28_AMS_Gebrauchtwagencheck_316ti_Teaser.jpg

  • Hab mir den Artikel heute Morgen mit meinem Kaffee gegönnt.
    Hätten mal lieber den Motor ins Visier genommen. Das Triebwerk ist ja nicht bekannt für seine Zuverlässigkeit, und unter 1000€ würd ich mir im leben keinen Compact mehr holen. Die Forumskollegen scheinten da ja glück gehabt zu haben, ich allerdings bei beide Male nicht.

  • M54B25

    Hat den Titel des Themas von „AMS 2020: 316ti Gebrauchtwagencheck: Günstig, aber auch zuverlässig mit den Jahren?“ zu „AMS und Youngtimer: E46 Compact im Gebrauchtwagencheck und Vergleich“ geändert.
  • Und auch das Youngtimer-Magazin aus dem AMS-Verlagshaus motorpresse hat sich in der Ausgabe 1/2023 dem E46 316ti gewidmet. Es sollte ein Vergleichstest mit einem Alfa 147 1.6 16V werden - den hat aber der Motor im Stich gelassen und so ist es eine etwas übermotorisierte Gulietta 1.4TB mit 170PS geworden. Aber um die sollte es nur am Rande gehen.


    Zum Test ist ein titansilberner 316ti aus dem Jahre 2003 mit N42B18 und 223.468km (!) auf dem Tacho mit den beliebten Styling 45 in der Advantage Ausstattung vorgefahren. Dem Motor wird höchste Drehfreude und 16V Agilität und damit ein "Bilderbuch-Verbrennungsmotor" nachgesagt, das Fahrerorientierte Cockpit gelobt und am Ende schlägt der "Kumpeltyp" mit der Niere das Herz...


    Interessant dürfte für einige das Kapitel Kaufberatung dieses Artikels sein - das hänge ich mal mit dran - mal sehen wie das Youngtimer-Fazit im Forum aufgenommen wird ;)


    Quelle: Motorklassik - Youngtimer Magazin, Ausgabe Januar/Februar 2023, Seite 66 "Herz oder Niere"


    Teaser:

    Youngtimer_2023-01_BMW-316ti_Alfa-Giulietta_Teaser.jpg


    Kaufberatung:


    Youngtimer_2023-01_BMW-316ti_Alfa-Giulietta_Kaufberatung.jpg

  • Schwächen -> Zylinderkopfdichtung beim 325ti :/ dafür selten Kettenprobleme beim N42 :D

    Lackabplatzer hab ich auch noch nicht gesehen, interessant wo sie die Information her haben.

  • Ich glaube das hast du falsch verstanden.

    Die meinen dass sowohl Kopfdichtung, als auch die Kette bei beiden Motoren unauffällig sind.

    Was natürlich in Bezug auf die Kette beim N42 Quatsch ist.

  • Im letzten Aufzählungspunkt "Schwachpunkte" der Kaufberatung ist unter Nummer [5] aufgeführt "Zylinderkopfdichtung (Sechszylinder)" und unter Nummer [6] "Vanos und Valvetronic (N42-Vierzyl.)" - das beisst sich schon mal mit dem Technick-Check - dort lese ich auch das die beiden Alutriebwerke (4- und 6-Zyl) eben nicht in diesen Punkten auffällig sein sollen.


    Beim Karrosseriecheck habe ich auch den Eindruck, es ist mehr vom E36 die Rede zumindest was die Wagenheberaufnahme angeht. Das die Türen unten rosten ist bekannt, dass dies aber "generell[=für die meisten oder alle Fälle] oft" (also eigentlich immer) passiert, wäre mir auch neu. Was ich gar nicht nachvollziehen konnte ist die Behauptung, dass die Rostvorsorge bei den Limos schlechter sein soll - weil keine Teilverzinkung oder die der Limos schlechter wäre :/ Ebenso die Aussage zur variierender Lackqualität - das ist bei einem automatisierten Prozess dann doch eher in einem derart erwähnenswerten auffälligen Maße unwahrscheinlich - mal die Mercedes E-Klasse Geschichte mit den Bakterien im Tauchbad der neuen wasserbasierenden Lacke außen vor gelassen.