Jean-Luc's selfmade Alpina

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jean-Luc's selfmade Alpina

      Hier ist dann mal mein Wagen, dieser ist unser Alltagswagen neben dem E46 Cabrio.
      Es handelt sich hierbei um einen BMW F11 520d mit BMW Performance Power Kit (200PS & 420NM)
      Innerhalb von einem Jahr habe ich mir den Wagen genau so umgebaut wie er mir gefällt, das heißt komplett im Alpina Gewand kombiniert mit BMW M5 Felgen.

      An Austattung hat der Wagen:

      - elektrische AHK
      - Xenon
      - Navi Professional
      - beheizbare Ledersitze
      - Bluetooth
      - USB
      - Ambientebeleuchtung
      - usw

      Veränderungen :

      - Performance Power Kit (200PS, 420NM)
      - 600 Watt Lüfter
      - getönte Fenster 75%
      - Perfomance Nieren
      - Alpina Frontspoiler
      - Nebelscheinwerfer Blenden schwarz glänzend lackiert
      - Alpina Heckschürze
      - Remus Quad ESD
      - Alpina Deko-Set in silber
      - BMW M Schaltknauf
      - 348mm Bremsanlage VA
      - Bremssättel schwarz glänzend
      - BMW Styling M408 (Sommerfelgen)
      - BMW Styling 281 (Winterfelgen)
      - Osram Night Breaker Unlimited Xenon Brenner
      - Alpina Fahrzeugscheinmappe und Bordmappe

      Die Fotos sind letztes Jahr entstanden, sind deshalb nicht immer top aktuell (Nieren, Deko Set und Felgen zB)

      ""
      Dateien
    • Aktueller Zustand vom Wagen :thumbsup:

      Dateien
    • Bruno111 schrieb:

      Schönes Auto.

      Aber, ich bin kein Freund von ALPINA Fakes. Wo ALPINA draufsteht, sollte auch ALPINA drin sein. :meinung:

      Ich weiss nicht wie gut du dich auskennst mit Alpina, aber wenn du das Deko Set meinst, dies ist ein offizielles Tuning Teil von Alpina für BMW Fahrzeuge (also NICHT Alpina Fahrzeuge). Dies hat also nichts mit Alpina Fakes zu tun!



      Die Frontschürze, Felgen, Teppiche und Bordmappe gehört auch zu den Teilen die frei erhältlich sind für jeden BMW.
      Das Einzige was an meinem Wagen verbaut ist und nicht frei erhältlich ist, ist die Heckschürze, aber da mir diese super gefällt habe ich mir die auch besorgt ;)
    • jl1206 schrieb:

      Bruno111 schrieb:

      Schönes Auto.

      Aber, ich bin kein Freund von ALPINA Fakes. Wo ALPINA draufsteht, sollte auch ALPINA drin sein. :meinung:

      Ich weiss nicht wie gut du dich auskennst mit Alpina, aber wenn du das Deko Set meinst, dies ist ein offizielles Tuning Teil von Alpina für BMW Fahrzeuge (also NICHT Alpina Fahrzeuge). Dies hat also nichts mit Alpina Fakes zu tun!



      Die Frontschürze, Felgen, Teppiche und Bordmappe gehört auch zu den Teilen die frei erhältlich sind für jeden BMW.
      Das Einzige was an meinem Wagen verbaut ist und nicht frei erhältlich ist, ist die Heckschürze, aber da mir diese super gefällt habe ich mir die auch besorgt ;)
      Eigentlich ganz gut. Habe ja selbst einen echten ;) .

      Ich kenne auch die Alpina-Zubehoerkataloge. Aber: Für mich ist ein Alpina halt nur ein Alpina, wenn auch als Hersteller Alpina eingetragen ist. Alles andere sind für mich "Blender".

      Aber, wie gesagt, jeder soll machen, was ihm gefällt. Hauptsache du bist zufrieden. Ist ja auch ein schöner Wagen, nur halt kein Alpina, sondern ein BMW, was ja auch nicht schlecht ist ;) .

      :meinung:
    • Bruno111 schrieb:

      Alles andere sind für mich "Blender".


      Naja, die Ansicht ist schon krass, zumal Alpina selbst die Zubehöre ja für normale BMW verkauft.
      In diesem Fall ist OEM Style, bzw offizielle Nachrüstteile das richtige Wort. Keiner versucht einen BMW als einen Alpina zu verkaufen. Das Design ist eben gefällig.

      Ich finde es schlimmer, wenn Leute mit ///M am Heck rumfahren, ohne je Einen gehabt zu haben. Klar, Fan sein darf man, aber ein Embleme only wirklich lächerlich. Gibt ja auch viele, die fahren ne Standard Schürze mit Alpina Aufkleber. Das wäre wirklich albern.

      Ich finde JLs BMW sehr stimmig gemacht, im Rahmen offizieller Nachrüstteile und Schürzen sehr gelungen und nicht verbastelt oder übertrieben. Wer sich in diesem Rahmen ein individielles Design aufbaut, der macht nix falsch.

      PS: Was noch viel schlimmer ist, sind die runtergeranzten Alpinas auf Basis E36 und so. Ich musste mir 2 Jahre lang die am Strassenrand anschauen, trauriger Zustand, überall Rost, vergamnmelte Felgen, Moosansatz an den Fenstergummis und total eingesaut, innen das Leder kaputt und alles zermackt und verkratzt.
      Das ist alles viel schlimmer als JL sein schicker Bomber. ;)

      LG Rene aka Strikeeagle

      320i Limo Avusblau (crashed) - 330Ci Cabrio Stahlblau - 320i Limo Silbergrau LPG

      Dani schrieb:

      immerhin haben wir ja fürs ganze Drehzahlband bezahlt, und das darf [...] zum Beschleunigen auch genutzt werden.

      ironsilver schrieb:

      dann auch nochmal hier - bist ein Schatz, herrrrrrzallerliebster Streichadler :love:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Strikeeagle ()

    • Strikeeagle schrieb:

      Das ist alles viel schlimmer als JL sein schicker Bomber. ;)
      Hab ja auch nichts anderes behauptet. Schon ein schicker Wagen, obwohl die vier Hecktüten m.E schon ein bisschen too much sind. ;)

      Jeder nach seiner Fasson! Trotzdem, für mich ist ein Alpina immer made in Buchloe!

      Na klar ist jeder Alpina auch ein BMW (irgendwie), aber nicht jeder BMW ist ein Alpina, selbst wenn ein paar offizielle Zubehörteile drangeklebt und -geschraubt wurden.

      Aber selbst unter den Alpinisten gibt's solche und solche. Manche pappen auch statt der BMW-Embleme gefakte Alpina-Aufkleber auf Heck und Haube. Andere folieren sogar die Autos. ;( Auch nicht mein Ding.

      Das ganze Dilemma offenbart sich dann auf der "Bahn", wenn z.B. ein alter E36 B8 (Vmax über 280 km/h) dem Möchtegern-Alpina auf und davon fährt.

      :meinung:

      Edith ruft: Natürlich gibt's auch Alpina-Bastelbuden.

      suchen.mobile.de/fahrzeuge/det…&utm_source=autouncle_web

      Aber die sind relativ selten. Die meisten Alpinisten (Sammler) hegen und pflegen ihre Schätzchen bis ins hohe Alter. Und dabei kommt es i.d.R auf den Originalzustand an! Ist halt ein relativ kleiner Haufen. Man kennt sich und die Fahrzeuge. Das hilft auch enorm bei der Suche nach einem guten Exemplar.

      alpina-archive.com/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bruno111 ()

    • Bruno111 schrieb:

      Trotzdem, für mich ist ein Alpina immer made in Buchloe!
      Gefertigt wird aber nicht in Buchloe, wo die Firma in einem bodenständigen Wohngebiet residiert. Die Motoren entstehen zum Beispiel bei BMW in Landshut, die Fahrzeuge als "abgestrippte" Version in den BMW-Werken in Regensburg oder Dingolfing, beim XD3 auf Basis des bulligen BMW-Gelände-Spaßwagens sogar im amerikanischen Spartanburg. Die notwendigen Teile liefert Alpina direkt ans Band. Auch die Lackierung in Sonderfarben wie Alpina-Blau übernimmt BMW.

      Quelle: http://www.manager-magazin.de/unternehmen/autoindustrie/gepflegtes-rasen-mit-bmw-alpina-a-908344-2.html
    • Strikeeagle schrieb:

      ich finde JLs BMW sehr stimmig gemacht, im Rahmen offizieller nachrüstteile und Schützen sehr gelungn und nicht verbastelt oder übertrieben. Wer sich in diesem Rahmen ein individielles Design aufbaut, der macht nix falsch.
      Vielen Dank :thumbsup:
    • ANZEIGE