Warnung vor einem blauen 320 Ci

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Warnung vor einem blauen 320 Ci

      Hallo zusammen,

      am 29.11.2019 habe ich mir bei einer freien Werkstatt in Herne einen blauen BMW 320 Ci gekauft, EZ. 09.1999, ca. 196.000 Km gelaufen, 2 (ältere) Vorbesitzer. Ich habe das Auto sehr gründlich in Augenschein genommen, allerdings habe ich nicht am Unterbodenschutz im Hinterachsbereich gekratzt oder ihn entfernt. Soweit war alles in Ordnung.

      Dadurch konnte ich nicht die schwerwiegenden Risse entdecken, die ich dann 3 Tage später beim Reifenwechsel auf der Bühne entdeckt habe. Der eher ältere, hell aussehende Unterbodenschutz war aufgerissen, nach wegbürsten darunter lange Risse und Rost gefunden. Laut meinem Anwalt ein klarer Fall von verstecktem Mangel mit dem Verdacht der arglistigen Täuschung.

      Bei der näheren Untersuchung mit der Historie vom Auto sind weitere Ungereimtheiten aufgetaucht.

      Am 09.11.2019, nach 10 Tagen in meinem Besitz, habe ich das Auto bei der freien Werkstatt zurückgegeben und den Kaufpreis zurückerhalten.

      Also, wer in Herne einen blauen BMW 320 Ci kaufen möchte, sollte sich das sehr genau ansehen. Die Rissen zuzuschweißen ist nicht möglich. Wenn das gemacht werden sollte ist das nicht okay.

      Viele Grüße
      Werner.Dortmund

      ""
    • Danke für die die Warnung aber könntest du eventuell noch sagen welches blau - mir fallen spontan mindestens 4 Blautöne beim E46 ein...

      Die letzten 7 Ziffern der Fahrgestellnummer wären auch nicht verkehrt für diese Art der Warnung - der Wagen könnte ja irgendwann mal umsiedeln und dann woanders zum Verkauf stehen :meinung:

      Werner.Dortmund schrieb:

      Wenn das gemacht werden sollte ist das nicht okay.


      Naja eine fachmänische Hinterachreparatur mit den entsprechenden Reparaturblechen ist eine gängige Methode zur Reparatur dieser bekannten Schwachstelle - ist halt nur eine Frage des Aufwandes...

      "Autofahren beginnt für mich dort, wo ich den Wagen mit dem Gaspedal
      statt dem Lenkrad steuere. Alles andere heißt 'nur die Arbeit machen'." (W. Röhrl)

      Für Statistik-Freunde: E46 Zulassungszahlen - NEU Update für 2020!

    • Den Versuch den hier zu verkaufen macht man bestimmt nicht noch mal, der geht jetzt über die Grenze und dann kommen auch keine Fragen mehr. :meinung:


      „Komm wir essen Opa“ – Satzzeichen retten Leben!


      Eine Lösung habe ich nicht, aber ich bewundere das Problem.
    • Dann meinst Du jetzt die östlichen Grenzen - da stimme ich dir zu - bei den Ländereien hinter den südlichen Grenzen fällt mir da spontan ein ganz spezieller 330d ein, der ein spannender Fragegeber ist :D

      "Autofahren beginnt für mich dort, wo ich den Wagen mit dem Gaspedal
      statt dem Lenkrad steuere. Alles andere heißt 'nur die Arbeit machen'." (W. Röhrl)

      Für Statistik-Freunde: E46 Zulassungszahlen - NEU Update für 2020!

    • Werner.Dortmund schrieb:

      Hallo zusammen,

      am 29.11.2019 habe ich mir bei einer freien Werkstatt in Herne einen blauen BMW 320 Ci gekauft, EZ. 09.1999, ca. 196.000 Km gelaufen, 2 (ältere) Vorbesitzer. Ich habe das Auto sehr gründlich in Augenschein genommen, allerdings habe ich nicht am Unterbodenschutz im Hinterachsbereich gekratzt oder ihn entfernt. Soweit war alles in Ordnung.

      Dadurch konnte ich nicht die schwerwiegenden Risse entdecken, die ich dann 3 Tage später beim Reifenwechsel auf der Bühne entdeckt habe. Der eher ältere, hell aussehende Unterbodenschutz war aufgerissen, nach wegbürsten darunter lange Risse und Rost gefunden. Laut meinem Anwalt ein klarer Fall von verstecktem Mangel mit dem Verdacht der arglistigen Täuschung.

      Bei der näheren Untersuchung mit der Historie vom Auto sind weitere Ungereimtheiten aufgetaucht.

      Am 09.11.2019, nach 10 Tagen in meinem Besitz, habe ich das Auto bei der freien Werkstatt zurückgegeben und den Kaufpreis zurückerhalten.

      Also, wer in Herne einen blauen BMW 320 Ci kaufen möchte, sollte sich das sehr genau ansehen. Die Rissen zuzuschweißen ist nicht möglich. Wenn das gemacht werden sollte ist das nicht okay.

      Viele Grüße
      Werner.Dortmund
      Aus meiner Sicht ist die Sache arglistige Täuschung nicht haltbar und du hattest glücklicherweise eine es mit dir wohlwollende Werkstatt an die du geraten bist! Der Umstand dass du das Auto deinen Worten nach einer sehr gründlichen Untersuchung unterzogen hast und der Unterbodenschutz eher ALT und NICHT FRISCH war, bestätigt doch das hier NICHT VERSUCHT wurde etwas zu vertuschen sonst wäre in diesem Bereich was unternommen worden!

      Das eine Werkstatt so einen Eimer einfach so auf den Privatmarkt wirft ist für mich auch eher unwahrscheinlich, meist erfolgt sowas mit dem WERTLOSEN ZUSATZ "verkauf im Kundenauftrag" oder "Für Export"! In der Regel hält der Privatkäufer dann auch bei sowas die Füße still wenn ein Mangel auftaucht, die Tatsache dass die Werkstatt durch deinen Anwalt direkt eingelenkt hat spricht für mich nur dafür dass sie wissen dass sie mit solchen Sätzen nicht um die Gewährleistung kommen.

      DIe Aussage Risse zuschweißen ist nicht möglich halte ich ebenso für nicht korrekt! Ein e46 mit Rissen im Bereich der HA ist zwar aus heutiger Sicht in der Regel ein wirtschaftlicher Totalschaden, ein technischer aber noch lange nicht. Vor gut nem Jahr haben wir im Freundeskreis selbst ein 330 VFL Coupe gerichtet! Es ist Arbeit aber aus technischer Sicht spricht nichts dagegen, BMW hat damals wohl sogar wohl Böden ausgeschäumt....

      Ich will keine Partei ergreifen aber man muss sich aus heutiger Sicht aber auch nicht mehr wundern wenn es im Niedrigpreissegment nichts mehr zu kaufen geht und die Händler die Karren lieber in den Export schicken, klar schwarze Schafe gibt es immer aber bei dem hier besagten 320 würde ich fast vermuten der Händler hatte keine Ahnung von dem Problem
    • Ich denke auch, er wird es nicht gewusst haben.
      Was mich nur wundert, dass es 2 ältere Herren mit nem 2L (oder 2,2) geschafft haben die Aufnahme kaputt zu machen. Mir ist klar, dass es da Probleme gab, aber das auch der kleinste 6ender das schafft war doch eher selten oder?

      Speed has never killed anyone, suddenly become stationary, that's what gets you!
      -Geremy Clarkson-

    • MrUrb schrieb:

      Ich denke auch, er wird es nicht gewusst haben.
      Was mich nur wundert, dass es 2 ältere Herren mit nem 2L (oder 2,2) geschafft haben die Aufnahme kaputt zu machen. Mir ist klar, dass es da Probleme gab, aber das auch der kleinste 6ender das schafft war doch eher selten oder?
      Dürfte ein 2l sein :)
      An denen nagt nun auch der Zahn der Zeit ... denke früher oder später werden alle davon betroffen sein, egal welche Motorisierung.
    • MrUrb schrieb:

      Ich denke auch, er wird es nicht gewusst haben.
      Was mich nur wundert, dass es 2 ältere Herren mit nem 2L (oder 2,2) geschafft haben die Aufnahme kaputt zu machen. Mir ist klar, dass es da Probleme gab, aber das auch der kleinste 6ender das schafft war doch eher selten oder?
      Der Halter muss ja nicht zwangsläufig der Fahrer sein. Gibt ja viele junge Leute, die ihr Auto auf Mama/Papa Oma/Opa angemeldet haben um bei der Versicherung Geld zu sparen ;) Darauf achte ich beim Autokauf ehrlich gesagt gar nicht mehr. Sagt mMn. auch nicht viel aus wenn ich da die junge Dame Anfang 40 in meiner Straße sehe, die in ihrem 2017er Polo schon bei 70.000km die dritte Kupplung und das zweite Getriebe drin hat :wacko:
      [Blockierte Grafik: http://abload.de/img/320isignatur_340x1691twri5.jpg]
      Biete Fehlerspeicher auslesen & codieren im Raum Neuwied/Dierdorf an. Vanos-Service / LPG Service KME & Prins. Reifenmontage & wuchten.

    • Ich geb auch gar nichts darauf, was der Verkäufer über die Vorbesitzer zu sagen hat, da wird keiner sagen, es war ein Opa mit steifen Bein oder ein junger Raser.
      Ich versuche das Auto zu "lesen"
      Bei meinem hab ich den Ali auch gefragt, ob es noch Rechnungen gibt. Außer der Boardmappe mit Serviceheft (2-3 Einträge fehlten) habe er nichts dazu bekommen.
      Den Hefter mit den ganzen Rechnungen der letzten 5 Jahre hab ich bei der Probefahrt im Handschuhfach gefunden :D
      Hab jetzt 2 mal "alte" Wagen mit viel km aber nur 1 Vorbesitzer gekauft und beide male war das gut so. Ich denke, dass jemand der einen Wagen soo lange hat (wer fährt denn heute noch 200k mit einem auto...) achtet schon drauf, und mag den wagen auch.

      Speed has never killed anyone, suddenly become stationary, that's what gets you!
      -Geremy Clarkson-

    • niemand schrieb:

      Den Versuch den hier zu verkaufen macht man bestimmt nicht noch mal, der geht jetzt über die Grenze und dann kommen auch keine Fragen mehr. :meinung:
      Das habe ich auch schon ohne Grenzübertritt erlebt. Es scheint wohl in bestimmten Händlerkreisen Netzwerke zu geben. mein Fall: Ich fahre ca. 300 km für ein M3 Cabrio Schalter (2006), steige aus, mache die Fahrertür auf und schaue auf einen völlig durchgerosteten Schweller, der natürlich auf den Fotos im Internet fehlte und auch am Telefon nicht erwähnt wurde. Das war der kürzeste Besichtigungstermin mit der längsten An-/Abfahrt meines Lebens. Am gleichen Tag bei mobile mal auf den Händler mit ausführlicher Beschreibung hingewiesen und dann war das Auto schnell offline. 1 Woche später taucht das gleiche Auto bei einem anderen Händler hunderte Kilometer entfernt wieder auf. Mobile informiert, Auto wieder offline. Das Ganze noch mit dem gleichen Auto zweimal danach erlebt. Irgendwann hatte mobile keine Lust mehr zu sperren und ich keine Lust mehr zu melden.

      BMW 330ci Cabrio (Bj. 2004)
      BMW 330ci Coupe Clubsport (2005)
      BMW M3 Coupe (2004)

    • ANZEIGE