BMW 320i Touring "kuppeln"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • BMW 320i Touring "kuppeln"

      Hallo ihr lieben,

      seit kurzem bin ich Besitzer eines BMW 320i Touring mit 170PS (Handschaltung, Benziner)

      Was mir unangenehm auffällt ist, dass das kuppeln bzw. Anfahren im ersten Gang. Auch das schalten vom ersten in den zweiten Gang müßig ist.
      Da komme ich mir vor wie ein fahranfänger und bekomme nur mit großer Mühe ein ruckelfreies fahren hin.

      Ich habe mal im Netz rumgestöbert und habe ein Video gefunden, wo darauf hingewiesen wird, die Bremsflüssigkeit mal zu tauschen und bei der Gelegenheit eine Kunstoffdüse die zur Kupplung verläuft auszubauen und weg zu lassen. Die soll wohl dafür da sein, um Kuppelfehler auszugleichen.

      Hier mal das Video:

      Kann da was dran sein und habt ihr ähnliche Erfahrungen? Oder habt ihr allgemein andere Tipps die ich machen sollte?

      Fahrzeug hat 195000km is aber insgesamt in einem sehr gepflegten Zustand.
      Nach dem Kauf wechselte ich hinten die scheibenbremsen und machte nen Ölwechsel. Beim Ölwechsel fiel mir auf, wie sauber das Öl war. Also es scheint wirklich gut gewartet worden zu sein.

      Liebe Grüße

      ""
    • Ach...
      Das mit dem CDV ist meiner Meinung nach der größte Internet Mythos überhaupt.
      Das Teil ist (wahrscheinlich) in jedem BMW seit 1998 verbaut und niemand beschwehrt sich... bis irgendwas woanders kaputt geht ;)

      .
      Das was du heute denkst, wirst du morgen sein.
      Buddha
      .

    • DaniloE31 schrieb:

      Ach...
      Das mit dem CDV ist meiner Meinung nach der größte Internet Mythos überhaupt.
      Das Teil ist (wahrscheinlich) in jedem BMW seit 1998 verbaut und niemand beschwehrt sich... bis irgendwas woanders kaputt geht ;)
      Ich fahre seit Jahrzehnten E39 und E46 und habe noch in keinem Wagen das CDV ausgebaut und Anfahren kann ich damit auch. :)

      Grüße,
      Wilfried

    • Als ich meinen 325xi Touring gekauft hatte, dachte ich am Anfang auch, ich kann irgendwie mit dem BMW nicht zügig kuppeln. Beim Anfahren vielfach ein Ruckeln. Mein Kollege hat mich auf dieses CDV Reduzierventil hingewiesen. Dieses kurzerhand ausgebaut und siehe da der BMW lässt sich ähnlicher kuppeln, wie andere Autos. Ist wirklich besser geworden.
      Aus meiner Sicht, tut das aber nur not, wenn man schnell kuppeln will. Ansonsten denke ich hat es keinen Einfluss, mit zusätzlichem Schutz vor Kupplungs schnalzen lassen. Aber sind wir ehrlich, ein Autofahrer welcher fährt und nicht gefahfren werden will, braucht keinen Schnaltzschutz, oder!?
      Ist ja wie ein elektronische Hilfe, einfach mechanisch gelöst.


      Meine Erfahrung, wie auch Meinung. Letzteres ist nicht wisschenschaftlich bewiesen :D

      BMW E46 325xi Touring '03

    • Mihi schrieb:

      Als ich meinen 325xi Touring gekauft hatte, dachte ich am Anfang auch, ich kann irgendwie mit dem BMW nicht zügig kuppeln. Beim Anfahren vielfach ein Ruckeln. Mein Kollege hat mich auf dieses CDV Reduzierventil hingewiesen. Dieses kurzerhand ausgebaut und siehe da der BMW lässt sich ähnlicher kuppeln, wie andere Autos. Ist wirklich besser geworden.
      Aus meiner Sicht, tut das aber nur not, wenn man schnell kuppeln will. Ansonsten denke ich hat es keinen Einfluss, mit zusätzlichem Schutz vor Kupplungs schnalzen lassen. Aber sind wir ehrlich, ein Autofahrer welcher fährt und nicht gefahfren werden will, braucht keinen Schnaltzschutz, oder!?
      Ist ja wie ein elektronische Hilfe, einfach mechanisch gelöst.


      Meine Erfahrung, wie auch Meinung. Letzteres ist nicht wisschenschaftlich bewiesen :D
      Ja, das CDV bremst das Einkuppeln, somit kuppelt man langsamer. Das merkt man schon. Aber normalerweise ist das kein Problem.

      @TE: Mal die Hardyscheibe geprüft? Die ist ein heißer Kandidat für Ruckeln beim Anfahren.

      Viele Grüße,
      Amadeus

    • TheKami schrieb:

      Dafür musst du unter das Auto gucken. Sitzt direkt am Getriebe zur Kardanwelle hin, kann man nicht verfehlen. Wenn sie so rissig aussieht wie bei mir damals, ist sie kaputt. Seit dem Tausch fährt es sich deutlich angenehmer an, aber Gefühl braucht man trotzdem noch. ;)

      Ich konnte bisher nicht auf eine Hebebühne und befürchte, dass die Hardyscheibe auch nicht so leicht sichtbar sitzt. Ich denke mir aber, dass ich dies im Zuge gleich mit tauschen werde. Auf die 50€ kommt es wohl auch nicht mehr an.
      Du sag mal, ich verstehe gerade das mit Kupplung und Zweimassenschwungrad nicht so recht. Beim Onlinehändler finde ich mehrere Varianten was ich kaufen kann. Ich bin dadurch ein wenig verunsichert, welches nun wirklich das richtige ist. Worauf muss ich denn da genau achten?
    • phoenic schrieb:

      Worauf muss ich denn da genau achten?
      Einfach den ETK nutzen...Klick

      Hier ist noch ein ganzes Thema dazu...kann mich nicht dran gewöhnen :(

      „Komm wir essen Opa“ – Satzzeichen retten Leben!


      Eine Lösung habe ich nicht, aber ich bewundere das Problem.
    • Also die Hardyscheibe ist eigentlich frei einsehbar auf einer Hebebühne, s. auch diverse Youtube Videos.

      Warum möchtest du die Kupplung wechseln und auch das Schwungrad? Auf Verdacht?

      Wenn du die Teile alle selbst kaufen möchtest, solltest du auch diverse Kleinteile mitkaufen, Schrauben, Muttern, Dichtringe, etc. Dafür einfach mal Youtube Anleitungen und den ETK durchstöbern. Ist nicht die einfachste Arbeit, gerade wegen des Auspuffs.

      Viele Grüße,
      Amadeus

    • Das CDV ist nichts anderes als ein Überlastschutz. Ohne den ist es möglich sich mit gewissem Verhalten Getriebewellen abzureißen. Trotzdem, geschafft hat das eigentlich noch niemand und ich muss selbst gestehen, ohne CDV fährt es sich einfach deutlich besser. E36 und Z3 die ich früher gefahren bin hatten kein CDV und es ließ sich einfach viel schöner Kuppeln, mit deutlich direkterem Gefühl. Man merkt das schon.

      Klar, Leute die alte BMW Kupplungen nicht kennen werden nichts vermissen. Ich schmeiß es raus.

    • TheKami schrieb:

      Also die Hardyscheibe ist eigentlich frei einsehbar auf einer Hebebühne, s. auch diverse Youtube Videos.

      Warum möchtest du die Kupplung wechseln und auch das Schwungrad? Auf Verdacht?

      Wenn du die Teile alle selbst kaufen möchtest, solltest du auch diverse Kleinteile mitkaufen, Schrauben, Muttern, Dichtringe, etc. Dafür einfach mal Youtube Anleitungen und den ETK durchstöbern. Ist nicht die einfachste Arbeit, gerade wegen des Auspuffs.


      Ja das meine ich, also ich muss erst auf ne Bühne und die muss ich mir dafür anmieten. Ich bin ganz frisch nach Berlin gezogen und habe hier leider noch keinerlei Beziehungen .. ☹

      Thema Kupplung: Ja auf verdacht würde ich es anpeilen im Frühjahr. Das Auto hat jetzt bald 200k ich muss aber auch gestehen, dass ich nicht weiß, wie man das richtig testet.

      Was ich halt weiß ist, dass ich die Kupplung nicht als „Angenehm“ empfinde. Aber ich würde nun nicht sagen, dass sie schleifen würde oder dergleichen. Ich bekomm Gänge nicht flüssig genug rein (Fühlt sich bei der Schaltung immer an als müsste ich einen widerstand übergehen) und kuppeln selbst ist „seltsam“ Das Auto hüpft ganz leicht nach. Wie gesagt, da kommt man sich vor wie ein Fahranfänger, der noch nicht kuppeln kann.

      Ja der Auspuff is auch so ne Sache, im Standgas rattert da was im Mittelschalldämpfer. Da müsste ich auch mal genau schauen.

      Meine Autoschraubererfahrung is sehr marginal. Ich habe halt so zwischen 18 und 24 an Autos gebastelt. Ich bin heute 42 und muss nun wieder anfangen mit damit anzufreunden. Macht ja auch spaß, aber Erfahrung und Wissen fehlt.
      Insgesamt kann ich aber auch mal ein Fazit zu den 170PS machen. Bis vor kurzem hatte ich noch nen VW Passat mit 150 PS und der kam mir um einiges spritziger vor als der BMW mit seinen 170 PS

      PS: was genau is denn „ETK“?
    • ANZEIGE