RDC und DCS miteinander verbunden?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • RDC und DCS miteinander verbunden?

      Hallo alle zusammen,

      erst mal wünsche ich allen ein frohes neues Jahr :)

      Mein Name ist Albert und wohne in Schönwald im Schwarzwald, mein Bomber ist ein 330 Xi Limo. Automatik, von 10/2002.

      Bei mir leuchtet die Reifendruckleuchte, der Druck ist aber korrekt eingestellt. Entweder ist einer oder mehrere der Drucksensoren
      defekt oder nicht mehr vorhanden, in den Rädern sind Gummiventile verbaut.
      Den Druck kontrolliere sowieso ich generell selbst alle zwei Tankfüllungen, hab das mal gelernt :-)) Somit brauche ich die RDC-Anzeige nicht

      Meine Frage wäre: Ist diese RDC mit dem DCS verbunden und gibt es, wenn ja, Probleme beim fahrverhalten bei leuchtender Kontrollleuchte?

      Danke und LG
      Albert

      ""
    • Alberts BMW schrieb:

      Ich meinte, ob das DSC mit der RDC während der Fahrt kommuniziert? Durch die RDC-Fehlermeldung könnte vielleicht das DSC falsch reagieren und
      so das Fahrverhalten in Grenzsituationen beeinflussen.
      Nein - RDC ist autark und hat keine Verbindung zum DSC - laut TIS ist der RDC Aufbau für E38, E39, E46 und E53 recht einfach gehalten:


      RDC_Systemaufbau.jpg


      Zu Deiner Vermutung mit dem RDC-Fehler und der DSC Falschreaktion - aus Sicherheitssicht sollte dann doch eher eine Meldung des RDC das DSC deaktivieren, um eben genau einen solch feherhaften Eingriff zu vermeiden. Falls allerdings ein Fahrer mit aktiver RDC-Warnung sich noch weiterhin im fahrphysikalischen Grenzbereich aufhält, ist dem ohnehin kaum zu helfen :pinch:

      "Autofahren beginnt für mich dort, wo ich den Wagen mit dem Gaspedal
      statt dem Lenkrad steuere. Alles andere heißt 'nur die Arbeit machen'." (W. Röhrl)

      Für Statistik-Freunde: E46 Zulassungszahlen - NEU Update für 2020!

    • Also beim E61 mit Druckverlust deaktivierte sich in meinem Fall (zumindest für mich sichtbar in Form der typischen Leuchte) kein Helferlein.
      Lediglich der Druckverlust wurde im Display angezeigt.

      "Lieber ein Unglück, das Vertraut ist - als ein Zustand den du nicht kennst."
    • M54B25 schrieb:

      Nein - RDC ist autark und hat keine Verbindung zum DSC - laut TIS ist der RDC Aufbau für E38, E39, E46 und E53 recht einfach gehalten:
      Ich habe gerade kein WDS zur Hand, aber soweit ich das noch in Erinnerung habe
      ist beim Allrad schon ein Verbindung zum DSC vorhanden.
      Hat ja auch keine Reifendrucksensoren und braucht somit die Info von den Radsensoren.

      Peter



      Ein bisschen Frontantrieb macht doch nichts :auto:
    • Tourer schrieb:

      ist beim Allrad schon ein Verbindung zum DSC vorhanden.
      Hat ja auch keine Reifendrucksensoren und braucht somit die Info von den Radsensoren.
      Dann ist das laut TIS aber ein RDW System - dort wird die Funktionalität mit genau der Messung über die ABS-Sensoren beschrieben - scheint aber dennoch read-only auf die Sensoren zuzugreifen - zumindest wird lediglich die Warnfunktion als Aktion angegeben.

      RDW_Funktionsweise.jpg

      "Autofahren beginnt für mich dort, wo ich den Wagen mit dem Gaspedal
      statt dem Lenkrad steuere. Alles andere heißt 'nur die Arbeit machen'." (W. Röhrl)

      Für Statistik-Freunde: E46 Zulassungszahlen - NEU Update für 2020!

    • Alberts BMW schrieb:

      War das nicht erst ab 2003 oder hatte der 4WD das von Anfang
      an und die Hecktriebler wurden später angepasst?
      Rein von den Preislisten ausgehend gab es Anfang 2003 eine Änderung in der SA-Beschreibung:
      - Bis Anfang 2003 waren für Limo und Touring die "SA265 Reifen-Druck-Control (RDC)" für 400€ verfügbar - es gibt in der Preisliste keine Einschränkung von xi Modellen oder RWD Modellen
      - Mitte 2003 dann gab es die Option "SA251 Reifen-Pannen-Anzeige (RPA)" für 220€ - auch wieder ohne Beschränkung auf xi oder RWD

      Das lässt jetzt natürlich die Spekulationen offen ob das RPA-System dann auch bei den RWD Modellen RDC oder das einfachere RDW System ist ?(


      Du kannst aber auf Peter seinen Aussagen bauen - wenn xi dann wohl nur RDW über die ABS/DSC Sensoren - die immerhin sind seit 03/2001 Standard in allen E46 Modellen.

      Müsste dann bei Dir aber über die Sensoren sein - insofern sollte bei dir die korrekte Luftbefüllung von Standardreifen und Initialisierung des Systems funktionieren...

      "Autofahren beginnt für mich dort, wo ich den Wagen mit dem Gaspedal
      statt dem Lenkrad steuere. Alles andere heißt 'nur die Arbeit machen'." (W. Röhrl)

      Für Statistik-Freunde: E46 Zulassungszahlen - NEU Update für 2020!

    • Es ist tatsächlich so das Allrad nicht das RDC ausschließt.
      Die RPA ist beim Hinterradler quasi eine Funktion des Mk60.
      Das Mk5.7 der x'e kann das von Haus aus nicht und deshalb ist hier dann ein eigenes SG notwendig,
      dass die Daten der Radsensoren vom DSC verarbeitet.

      Man müsste also über die Ausstattungsliste erst mal klären ob nun ein RPA oder RDC verbaut ist.
      Falls es sich um ein RDC handelt geht natürlich ohne Radsensoren nichts.


      Peter



      Ein bisschen Frontantrieb macht doch nichts :auto:
    • Neu

      Tourer schrieb:

      Man müsste also über die Ausstattungsliste erst mal klären ob nun ein RPA oder RDC verbaut ist.

      Alberts BMW schrieb:

      mein Bomber ist ein 330 Xi Limo. Automatik, von 10/2002.
      Müsste dem Baujahr oder auch EZ-Datum nach RDC sein - siehe meinen Beitrag zu den Preislistenrecherern. RPA gab es ja erst ab 03/2003 bei Limo & Touring.

      @Alberts BMW - jetzt bist du dranne - VIN Decoder schnappen und nach den SA265 oder SA251 Ausschau halten.

      "Autofahren beginnt für mich dort, wo ich den Wagen mit dem Gaspedal
      statt dem Lenkrad steuere. Alles andere heißt 'nur die Arbeit machen'." (W. Röhrl)

      Für Statistik-Freunde: E46 Zulassungszahlen - NEU Update für 2020!

    • ANZEIGE