Angepinnt schnelle Frage - schnelle Antwort Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Google mal nach dieser Artikelnummer 11121730352 , glaube dein Teil sieht doch etwas anders aus.

      ""
    • david69 schrieb:

      vschaefer schrieb:

      Dieselmotoren haben generell das Problem, dass die im oberen Drehzahlbereich kaum Leistung erzeugen können - dafür läuft die Verbrennung zu langsam ab.In der Motorsoftware wird das im Normalfall berücksichtigt und (bei vielen Dieselmotoren) oberhalb von ca. 4000rpm die Einspritzmenge zurückgenommen - mehr Kraftstoff einzuspritzen hätte bei solchen Drehzahlen keinen Vorteil. Der M47TU hat serienmäßig sein Leistungsmaximum bei 4000rpm, darüber nimmt die Leistung wieder ab. Ich denke mal, dass sich daran auch mit einer optimierten Software nicht viel ändert.
      Ist mir soweit bekannt, passt aber irgendwie nicht damit zusammen dass der 320d mit 5-Gang seine Vmax mit 4500 U/min erreicht ?(
      Vmax kann er doch dank Übersetzung vom Getriebe + Diff auch über seinem Leistungsmax erreichen, wo ist das Problem? Leistung /= Endgeschwindigkeit

      Maximale Leistung generiert der Motor bei 4000 1/min!
      Auch wenn er bei 4500 1/min weniger Leistung erzielt, so reicht das mit Übersetzung immer noch aus, um eine gewisse Geschwindigkeit zu erzielen, bis die gegenkräfte halt größer werden als die kräfte, die der Motor erzeugt.

      D.h. die Motordrehzahl hat mal überhaupt nix mit der Fahrgeschwindigkeit zu tun, da hier noch Getriebe und Diff dazwischenhängen. Würde es eine andere Getriebeübersetzung geben, die den Motor bei jeder Geschwindigkeit bei optimaler Drehzahl beläßt (z.B. ein CVT Getriebe wie es Toyota/Honda? einsetzt), dann könnte der Motor mit 4000 1/min durchaus eine höhere Endgeschwindigkeit erreichen, weil der Motor mehr Leistung bei optimaler Umdrehungszahl generiert und somit mehr Gegenkräfte wie Reibung und Luftwiederstand überwinden kann.

      Es liegt also einzig und allein an der Getriebeübersetzung, dass der Wageneben die Vmax nicht bei optimalem Leistungsplus erreicht. Der Wagen/Getriebe ist halt auch nicht auf Vmax optimiert, sondern auf übliche Alltagsgeschwindigkeiten.

      LG Rene aka Strikeeagle

      320i Limo Avusblau (crashed) - 330CiA Cabrio Stahlblau - 320iA Limo Silbergrau

      Dani schrieb:

      immerhin haben wir ja fürs ganze Drehzahlband bezahlt, und das darf [...] zum Beschleunigen auch genutzt werden.

      ironsilver schrieb:

      dann auch nochmal hier - bist ein Schatz, herrrrrrzallerliebster Streichadler :love:
    • bekster schrieb:

      Hier zur Sicherheit auch noch mal :whistling:
      Mir ist heute beim putzen bzw abtrocknen der Lüftungsgitter der Motorhaube über dem Innenraumfilter eine kleine Plastik/Gummi Kappe oder Stopfen am Tuch hängen geblieben, hab leider nicht sehen können wo sie genau her kommt... Hat vielleicht jemand eine Idee? Danke schon mal

      Edit: geht um den M54B25 im Coupé
      Zumindest gibt es nichts ähnliches am Innenraumfilter und auch nichts ähnliches am Lüftungsgitter/Waschdüsen in der Motorhaube

      LG Rene aka Strikeeagle

      320i Limo Avusblau (crashed) - 330CiA Cabrio Stahlblau - 320iA Limo Silbergrau

      Dani schrieb:

      immerhin haben wir ja fürs ganze Drehzahlband bezahlt, und das darf [...] zum Beschleunigen auch genutzt werden.

      ironsilver schrieb:

      dann auch nochmal hier - bist ein Schatz, herrrrrrzallerliebster Streichadler :love:
    • Strikeeagle schrieb:

      Leistung /= Endgeschwindigkeit
      Räusper, räusper: Die Endgeschwindigkeit eines Fahrzeuges ist durch viele Parameter bestimmt (cW, A, Rollwiderstand, Reibungsverlust, etc.). Aber generell bestimmt die verfügbare Leistung eines Motors die theoretisch erreichbare Endgeschwindigkeit, weil vereinfacht ausgedrückt der Luftwiderstand durch die Motorleistung (bzw. die vom Getriebe übertragene Leistung am Rad) überwunden werden muss und dieser Widerstand steigt quadratisch mit der Geschwindigkeit. Je schneller man fahren möchte um so mehr Leistung ist notwendig.

      "Autofahren beginnt für mich dort, wo ich den Wagen mit dem Gaspedal
      statt dem Lenkrad steuere. Alles andere heißt 'nur die Arbeit machen'." (W. Röhrl)

      Für Statistik-Freunde: E46 Zulassungszahlen - Update 2018!

    • sry, ich sollte es besser ausdrücken: Drehzahl Max Leistung /= Drehzahl Vmax.

      An sich hast Du ja Recht mit der Motorleistung, aber ein dazwischengesetztes Getriebe mit festen Übersetzungen verschiebt diesen Punkt nunmal. Die Übersetzuung ist nicht auf max Leistung bei Vmax optimiert.

      LG Rene aka Strikeeagle

      320i Limo Avusblau (crashed) - 330CiA Cabrio Stahlblau - 320iA Limo Silbergrau

      Dani schrieb:

      immerhin haben wir ja fürs ganze Drehzahlband bezahlt, und das darf [...] zum Beschleunigen auch genutzt werden.

      ironsilver schrieb:

      dann auch nochmal hier - bist ein Schatz, herrrrrrzallerliebster Streichadler :love:
    • bekster schrieb:

      Könntest du mir vielleicht erklären oder auf einem Bild markieren wo die sitzen müsste?
      Die Plastikabdeckung wo groß BMW drauf steht bzw. die daneben mit den drei Streifen. Irgendwo da am Rand ist der Gummi drauf damit keine Geräusche entstehen.
    • detroit_steel schrieb:

      kaltverformten Fahrzeuge in den Nürburgring-Crash-Videos auf youtube BMW E30/36/46 sind
      Na das ist doch aber eine sehr eigene Sichtweise - also E30 sehe ich kaum auf solchen Videos - ebenso wie auf den Straßen, E36 werden auch immer weniger und die paar E46 die noch fahren sind bei Chrases auch nicht überproportional vertreten. Rechne mal die richtigen Tracktools raus dann sind BMWs sicherlich in der Überzahl vertreten. Die ganzen Tourifahrer mit DSC=on und ihren geleasten 911ern, R35 oder R8 werden ja sogar von den Corsa A's oder Kadett GSI's auf dem Ring überholt - die kommen noch nicht mal in die Nähe einer schrottungswürdigen Fahrsituation und verzehrren daher m.M.n. diese Wahrnehmung.

      "Autofahren beginnt für mich dort, wo ich den Wagen mit dem Gaspedal
      statt dem Lenkrad steuere. Alles andere heißt 'nur die Arbeit machen'." (W. Röhrl)

      Für Statistik-Freunde: E46 Zulassungszahlen - Update 2018!

    • Mal was zum Thema SAC Kupplung. Am Wochenende habe ich einen gebrauchten Kupplungsautomaten verbaut. Dieser musste natürlich vorgespannt werden. Ich hatte noch die Spannplatte einer anderen Kupplung (mit der neue Kupplungen vorgespannt ausgeliefert werden). Mit einer Schraubzwinge ging das kinderleicht. Nach mehreren erfolglosen Versuchen, sie zu verbauen, musste ich feststellen, dass das nicht alles war, um eine Kupplung erneut einzubauen.
      Der Automat besitzt eine Verstellung, dass der Druckpunkt immer gleich bleibt. Halt SAC (Self adjusting Clutch). Diese Verstelung musste ich noch zurückdrehen, um sie zu verwenden. Im Netz habe ich dazu nichts gefunden, bin aber selbst drauf gekommen. Besteht Interesse an einer kleinen Anleitung zum Thema? Kann mir kaum vorstellen, dass jeder das sofort entdeckt und weiß wie es geht.
      Im Netz habe ich was gelesen, dass man dazu Spezialwerkzeug benötigt. Ist aber nicht wirklich nötig. :D

    • Nochmal Dämpferwechsel...

      Hab vorhin (VA) die neuen SACHS eingebaut. Ist es normal dass die alten Dämpfer (offensichtlich noch nie getauscht - BMW Aufkleber drauf) nach 300.000km völlig inne Fritten, also komplett ohne Funktion sind? 8| War ja dezent schockiert... Kamen beide überhaupt nicht mehr raus von allein. Hab sie nur getauscht weil der rechte dezent feucht war, als ich diesen dann zusammengeschoben habe spritzte mir das Öl entgegen. Der andere war furztrocken, aber auch völlig tot.

      Hätte die nicht mal jemand zwischenzeitlich tauschen müssen? Nach welcher Zeit / Laufleistung tauscht man die normal?

      Ich kann wohl davon ausgehen dass es mit den Dämpfern an der HA genauso aussieht?

    • david69 schrieb:

      Nochmal Dämpferwechsel...

      Hab vorhin die neuen SACHS eingebaut. Ist es normal dass die alten Dämpfer (offensichtlich noch nie getauscht - BMW Aufkleber drauf) nach 300.000km völlig inne Fritten, also komplett ohne Funktion sind? 8| War ja dezent schockiert... Kamen beide überhaupt nicht mehr raus von allein. Hab sie nur getauscht weil der rechte dezent feucht war, als ich diesen dann zusammengeschoben habe spritzte mir das Öl entgegen. Der andere war furztrocken, aber auch völlig tot.

      Hätte die nicht mal jemand zwischenzeitlich tauschen müssen? Nach welcher Zeit / Laufleistung tauscht man die normal?

      Ich kann wohl davon ausgehen dass es mit den Dämpfern an der HA genauso aussieht?
      Die sind schon seit 150tkm im Arsch. :m0003:

      „Komm wir essen Opa“ – Satzzeichen retten Leben!


      Eine Lösung habe ich nicht, aber ich bewundere das Problem.
    • Niemand hat es ja gemerkt :m0040:

      david69 schrieb:

      Hab kürzlich TÜV bekommen...

      Kommt auf den TÜV an - gibt solche und solche Vereine. Wenn Dir was an deinem Leben und deinem Fahrzeug liebt, nimm die DEKRA, die haben da auch diese tollen Dämpfercheck-Platten - da dürften selbst deine 300tkmer durchfallen. Sonst gibt es ja diesen beliebten Kofferraum-Drück-Test - für die Laienspieltruppe oder Autoaufkäufer...

      Ansonsten ist das ein schleichender Prozess und solange die Federn noch einigermaßen funktionieren, merkt man es als (meist Allein-)Fahrer nicht unbedingt :m0003:

      "Autofahren beginnt für mich dort, wo ich den Wagen mit dem Gaspedal
      statt dem Lenkrad steuere. Alles andere heißt 'nur die Arbeit machen'." (W. Röhrl)

      Für Statistik-Freunde: E46 Zulassungszahlen - Update 2018!

    • ANZEIGE