320D will starten, tut es aber nicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 320D will starten, tut es aber nicht

      Hallo Zusammen,
      ich habe leider das ähnliche Problem und weis leider nicht weiter. Ich hoffe, dass ihr mir vielleicht helfen könnt.
      Bin kein Mechaniker und hab leider wenig Ahnung von KFZ.
      Mein Auto:
      BMW E46 320d Bj 07.2002 Schlüssel Nr: 0005 / 737 aktuelle LAufleistung 273000 KM
      Am 30.12.2019 wurde der Wagen ein letztes Mal ohne Probleme gefahen, was auch immer ohne Probleme ging. am 01.01.2020 wollte ich starten, doch er startet nicht. Er will versuchen zu starten, funktioniert aber nicht. Batterie ist voll. Alle Lichter, Radio etc. im Auto ausgeschaltet wärend dem ich versuchte den Wagen zu starten. Also habe ich den Wagen ausgemacht, bisschen gewartet, dann hat er versucht zu starten und hat erst nach ca. 4 Sekunden gestartet. Fahren ging dann ganz normal ohne Probleme. Auto ausgeschaltet, wieder versucht anzuschalten. Er ging nicht sofort an sondern wieder nach paar Sekunden. Auto am Abend ca. 20 Uhr stehen lassen am nächsten Tag um 14 Uhr erneut versucht, Auto versucht zu starten aber startet nicht. Nicht mal beim 3. Mal und auch nicht wenn ich mehrere Sekunden Schlüssel gedreht habe.
      ADAC gerufen. Der meinte, dass es an vieles liegen kann und wahrscheinlich nicht an den Glühkerzen, weil das meine erste Vermutung war. Fahre den Wagen seit 2012 und hatte selbst die Glühkerzen nie geweckselt. Weis nicht ob der Vorgänger es gemacht hatte. Hier ist das Wetter auf jedenfall etwas kälter in Frankfurt.
      Ich bin auch mit dem Wagen insgesagt 120000km gefahen.
      Im November 2019 wurde die Lichtmaschine gewechselt.
      ADAC hat Starterspray reingesprüht als ich den Schlüssel gedreht habe, der Wagen ging dann nach paar Sekunden drehen an. Er hat dann Fehler ausgelesen, nachdem aber der Wagen bereits lief.
      Auf dem Zettel steht folgendes:
      16913 Glühkerze Zyl. 1
      16930 Glühkerze Zyl. 2
      17712 Ladedruckregelung
      16946 Glühkerze Zyl. 3
      16962 Glühkerze Zyl. 4
      19344 Raildrucküberwachung bei Start
      Bei manchen Videos im Netz meinte man das es vielleicht an irgendwelchen Sensoren liegt.
      Obwohl Glühkerze aufgelistet ist, meinte der ADAC-Helfer, dass es höchstwahrscheinlich wo anders liegt. Eventuell Einspritzdüsen etc. Manche Werkstätte meinten das es doch an den Glühkerzen liegt.
      Habt ihr vielleicht Tips und Tricks?
      Ich weis leider nicht was ich machen soll. Ich möchte auch nicht mehr viel Geld reinstecken, da der Wagen nix mehr Wert ist. Aber defekt kann ich es kaum weiter verkaufen.
      Folgendes wurde aktuelll gewechselt... habe vor kurzem knapp 1500 Euro ausgegeben für Querlenker, TÜV, Lichtmaschine, Stoßdämpfer, Domlager, Federung, Lenkwinkelsensor,... ich will echt nicht mehr viel ausgeben.
      - Neuer Turbo verbaut im Jahr ca. 2013
      - neuer querlenker 09.2019
      - neue heizungsendstufe 09.2019
      - oil Wechsel 2019 (jedes Jahr)
      - neue Stoßdämpfer von Meyle 09.2019
      - neue Federn von Bilstein 09.2019
      - neuer Keilriemen ende 2018
      - neue Riemenscheibe ende 2018
      - neuer Lenkwinkelsensor
      - Tüv neu 10.2019
      - Bremsen fast Neu inkl. Warnanzeige(06.2017)
      - Lichtmaschine Neu 11.2019
      - Achsvermessung 11.2019/12.2019
      Das blöde ist, dass man nicht dahinter steckt. Ich würde aber gerne mit den einfachsten Sachen beginnen, welche ich sogar selbst testen könnte ohne die Hilfe einer Werkstatt.
      Ich danke Euch sehr und hoffe auf eure Hilfe.
      LG

      ""
    • Hallo, beim Fehler Raildrucküberwachung würde ich bei der Kraftstoffversorgung anfangen und gucken ob die Pumpe im Tank und die unterm Fahrersitz läuft.


      „Komm wir essen Opa“ – Satzzeichen retten Leben!


      Eine Lösung habe ich nicht, aber ich bewundere das Problem.
    • Hallo

      BMW_Neulingg schrieb:

      hat Starterspray reingesprüht als ich den Schlüssel gedreht habe, der Wagen ging dann nach paar Sekunden drehen an.

      Auf dem Zettel steht folgendes
      19344 Raildrucküberwachung bei Start
      Der bekommt keinen Diesel. Deshalb wie schon geschrieben, bei der Kraftstoffversorgung anfangen.
      Hörst du die Vorförderpumpe)Inlinepumpe unter dem Fahrersitz laufen, wenn du die Zündung anmachst. Wenn die nicht läuft/defekt ist, kommt auch dieser Fehler.
      Wenn die in Ordnung ist, müsste man wissen wie hoch der Raildruck beim Starten ist (kann man auslesen), auch wenn er nicht anspringt, sollten min. 250 bar sein.
      Dann mal schauen ob an der Druckleitung der Injektoren Diesel ankommt.
      Könnten die Injektoren sein, würde aber erst nit der Vorförderpumpe anfangen.
      Glühkerzen kannst vernachlässigen , die haben mit dem Problem nix zu tun

      Falk

      Verleihe,
      Kupplungszentrierdorn.
      Werkzeug/Abzieher für Hinterachse/Tonnenlager.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bmwlenker ()

    • Hallo und danke.
      Leider habe ich heute niemanden gefunden der mir das auslesen kann. Werde es morgen nochmal versuchen. Also beim Starten mit dem spray kommt wirklich so ein Werkzeug Geräusch bevor der Wagen an ist. Das hört Sich dann auch gar nicht gesund an. Starte den wagen derzeit nur mit dem spray und fahre so herum.
      Aber Motor läuft normal, Auto fährt normal, Auto nimmt normal Gas an und zieht auch ordentlich.
      Lg

    • Das es sich arg ungesund anhört wenn du ihn mit Rachengold startest ist normal, ist auch so ungesund wie es sich anhört.
      Klingt dann aber mehr nach undichten Injektoren, also Rücklaufmengenmessung machen.


      „Komm wir essen Opa“ – Satzzeichen retten Leben!


      Eine Lösung habe ich nicht, aber ich bewundere das Problem.
    • Das ist doch schon mal was.
      Dann Rücklaufmengenmessung machen oder zumindest wenn er läuft, im Stand bei warmen Motor die Mengenkorrektur Werte auslesen.
      Hier kannst dich mal ein wenig einlesen Injektoren. Die kann man reinigen, dann sollte das wieder laufen, falls es die sein sollten.

      Falk

      Verleihe,
      Kupplungszentrierdorn.
      Werkzeug/Abzieher für Hinterachse/Tonnenlager.

    • BMW_Neulingg schrieb:

      Das Reinigen kann aber nur die Werkstatt machen oder?
      Blödsinn, wenn du die Injektoren ausbauen kannst wirst du sie auch reinigen können. Das ist doch alles in dem Thread beschrieben und da ist fast garantiert kein KFZ Meister dabei.

      „Komm wir essen Opa“ – Satzzeichen retten Leben!


      Eine Lösung habe ich nicht, aber ich bewundere das Problem.
    • Wenn Du verrätst, aus welcher Region du kommst, kann man dir vielleicht regional helfen.....

      - Hast du Zugang zu einer Bühne?
      - Läuft der Motor nach dem schwierigen Start normal, oder "rumpelt" er deutlich mehr als früher?
      - Gasannahme/Durchzug/Einspritzerhalten normal? (Wann das letzte mal Vollast gefahren?)

      - Tankpumpe und Inlinepumpe (die unterm sitz) gecheckt? gerne auch mal die Leitung öffnen, ob da richtig was raus kommt
      - Batterie und Anlasser sind aber kräftig genug, und jammern nicht auch noch rum?
      - Rücklaufmengentest würde ich mich hier im forum umsehen, wer in deiner Region schon ein Set hat, sind doch gerne ein paar euro.... Kannst aber auch aus Baumarktware improvisieren....

      - Danach brauchst du jemanden aus der Region, der Dir mit einem Tester zur Hand geht...
      - Injektoren kann man wirklich selbst machen, wenn man zumindest eine Rechte Hand hat, und ruhig und geflissentlich vorgeht. Sinnvollerweise musste aber noch ca. 40e Kleinteile mit einplanen (Dichtungen und so kram)

    • BMW_Neulingg schrieb:

      Das Reinigen kann aber nur die Werkstatt machen oder
      Bestimmt nicht, die können die ( nicht abwertend gemeint) wenn, nur komplett tauschen.
      .Anleitung Post 241

      Bodenanker schrieb:

      Wenn Du verrätst, aus welcher Region du kommst, kann man dir vielleicht regional helfen..

      bmwlenker schrieb:

      Dann Füll mal den Profil mit dem Wohnort aus. Vielleicht kann dir hier jemand weiterhelfen.
      Dann bist du schon der Zweite mit dem Hinweis.
      Obacht :) , das hatten wir kürzlich schon mal gehabt. Obwohl das sehr Hilfreich sein kann, kann das 'böse' enden :) siehe Hier

      Falk

      Verleihe,
      Kupplungszentrierdorn.
      Werkzeug/Abzieher für Hinterachse/Tonnenlager.

    • bmwlenker schrieb:

      BMW_Neulingg schrieb:

      Das Reinigen kann aber nur die Werkstatt machen oder
      Bestimmt nicht, die können die ( nicht abwertend gemeint) wenn, nur komplett tauschen..Anleitung Post 241

      Bodenanker schrieb:

      Wenn Du verrätst, aus welcher Region du kommst, kann man dir vielleicht regional helfen..

      bmwlenker schrieb:

      Dann Füll mal den Profil mit dem Wohnort aus. Vielleicht kann dir hier jemand weiterhelfen.
      Dann bist du schon der Zweite mit dem Hinweis.Obacht :) , das hatten wir kürzlich schon mal gehabt. Obwohl das sehr Hilfreich sein kann, kann das 'böse' enden :) siehe Hier
      Nu, vielleicht gibt es inzwischen einen Unterschied zwischen "Besitzer" und "Fahrer" .....
      anders kann ich mir manche Dinge nicht erklären.... auch in meinem direkten Umfeld.... 8o
    • ANZEIGE