e46 Kaufberatung 330i

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • e46 Kaufberatung 330i

      Moin leute,
      ich bin auf der suche nach einem schönen e46 330i und wollte euch als Besitzer mal fragen welchen ihr empfehlen könnt und wovon ich eher die finger lassen sollte.
      Ich bin im allgemeinen auf der suche nach einen 330i also Benziner da Diesel einfach zu teuer in der Steuer ist.
      Bestenfalls Manuel wobei ich auch grade ein gutes Angebot in meiner nähe gefunden habe mit SMG2 Getriebe gut schlecht?
      Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
      LG

      ""
    • Hallo, ich hab es mal in das Unterforum Kaufberatung geschoben.
      Da hier gefühlt einer pro Woche mit dem Anliegen kommt, findest du hier schon viel Lesestoff und speziellere Fragen kannst dann hier im Thread immer noch stellen.


      „Komm wir essen Opa“ – Satzzeichen retten Leben!


      Eine Lösung habe ich nicht, aber ich bewundere das Problem.
    • Pizzacorgie28 schrieb:



      Bestenfalls Manuel wobei ich auch grade ein gutes Angebot in meiner nähe gefunden habe mit SMG2 Getriebe gut schlecht?
      wenns läufts ists toll, wenns streikt isses schlecht.
      sofern du nicht viel Geld zu viel hast oder selbst technisch sehr versiert bist und gut schrauben kannst lass die Finger weg
    • Pizzacorgie28 schrieb:

      mal fragen welchen ihr empfehlen könnt und wovon ich eher die finger lassen sollte.
      Deine Frage ist sehr, sehr allgemein gehalten - den 330i gibt es seit 06/2000 in 4 Karosserievarianten: Limo, Touring, Cabrio oder Coupe. Die Limo und den Touring gab es dann sogar noch als xi also mit Allradantrieb. Der Motor ist überall gut bzw. mit den gleichen Problemchen gesegnet - erhöhter Ölverbrauch bei schlechter Pflege/Wartung, KGE, VANOS, DISA, Falschluft. Die Karosserie hat ebenso bei allen 4 Formen nahezu die gleichen Macken: Rost, Rost, gerissene Hinterachse und - oh erwähnte ich schon Rost? Alles Themen die hier im Forum sehr gut behandelt sind.

      Also nochmal die Frage - Was genau ist deine Frage zum 330i?

      "Autofahren beginnt für mich dort, wo ich den Wagen mit dem Gaspedal
      statt dem Lenkrad steuere. Alles andere heißt 'nur die Arbeit machen'." (W. Röhrl)

      Für Statistik-Freunde: E46 Zulassungszahlen - NEU Update für 2020!

    • Rotty schrieb:

      sofern du nicht viel Geld zu viel hast oder selbst technisch sehr versiert bist und gut schrauben kannst lass die Finger weg
      Selbst schon einen gefahren oder nur Schreckensszenarien im Internet gelesen? Ich behaupte mal, dass zu 80% der Kupplungsaktuator das Lecken anfängt und der Tausch kostet inkl. überholtem Aktuator mit verbesserter Dichtung 150 + 1L Öl + Arbeit = 300-400 EUR. Ist jetzt nicht wenig, aber bei einem 15 Jahre alten Auto auch nicht viel. Ansonsten bei Kauf das Hydrauliköl wechseln, danach 1x jährlich zusammen mit dem Motorölwechsel und gut is. Der Rest des Getriebes ist weniger sensibel.

      Bei "guten" Angeboten mit SMG sollte man aber vielleicht zweimal hinschauen.

      M54B25 schrieb:

      erhöhter Ölverbrauch bei schlechter Pflege/Wartung, KGE, VANOS, DISA, Falschluft. Die Karosserie hat ebenso bei allen 4 Formen nahezu die gleichen Macken: Rost, Rost, gerissene Hinterachse und - oh erwähnte ich schon Rost?
      du kannst aber auch jedem den E46 madig reden :D
      "we are all mad here"
      _______________________________________________________________________________________________________________
      325i SMG - Paint it black!

      Fehlerspeicher auslesen im Raum Berlin
      Biete Lichtschaltzentrum für Tippblinken, 20mm H&R Distanzscheiben HA
    • ironsilver schrieb:

      Rotty schrieb:

      sofern du nicht viel Geld zu viel hast oder selbst technisch sehr versiert bist und gut schrauben kannst lass die Finger weg
      Selbst schon einen gefahren oder nur Schreckensszenarien im Internet gelesen? Ich behaupte mal, dass zu 80% der Kupplungsaktuator das Lecken anfängt und der Tausch kostet inkl. überholtem Aktuator mit verbesserter Dichtung 150 + 1L Öl + Arbeit = 300-400 EUR. Ist jetzt nicht wenig, aber bei einem 15 Jahre alten Auto auch nicht viel. Ansonsten bei Kauf das Hydrauliköl wechseln, danach 1x jährlich zusammen mit dem Motorölwechsel und gut is. Der Rest des Getriebes ist weniger sensibel.
      Bei "guten" Angeboten mit SMG sollte man aber vielleicht zweimal hinschauen.

      M54B25 schrieb:

      erhöhter Ölverbrauch bei schlechter Pflege/Wartung, KGE, VANOS, DISA, Falschluft. Die Karosserie hat ebenso bei allen 4 Formen nahezu die gleichen Macken: Rost, Rost, gerissene Hinterachse und - oh erwähnte ich schon Rost?
      du kannst aber auch jedem den E46 madig reden :D
      Hab selbst einen und das Smg will nicht mehr ...
    • ironsilver schrieb:

      du kannst aber auch jedem den E46 madig reden
      :gruebel: Wegen der ausgerissenen HA? Aber das ist doch nunmal bei den stärkeren Versionen der Fall...

      Der TE war übrigens Stand jetzt 4 Minuten vor meinem Post zuletzt in diesem Forum aktiv - muss dann wohl eher am 21:47 Uhr SMG Bashing gelegen haben :D Obwohl der Beitrag natürlich ein Gemeinplatz war und für jegliche Technik an einem Fahrzeug herangezogen werden kann...

      "Autofahren beginnt für mich dort, wo ich den Wagen mit dem Gaspedal
      statt dem Lenkrad steuere. Alles andere heißt 'nur die Arbeit machen'." (W. Röhrl)

      Für Statistik-Freunde: E46 Zulassungszahlen - NEU Update für 2020!

    • Bei nem E46 kann man ja mittlerweile ganz allgemein sagen, dass man handwerklich nicht zu viele linke Hände besitzen sollte und generell Zeit und Freude am Schrauben haben sollte.
      Die Autos haben inzwischen nunmal ein gewisses Alter erreicht und ganz unabhängig von der Vorgeschichte und peniblen Pflege des Vorbesitzers kann und wird immer was kommen. Dessen muss man sich bewusst sein und Bock drauf haben.
      Nicht weil das Auto schlecht ist, sondern weil die Dinger halt mittlerweile ein paar Jahre auf dem Buckel haben ;)

      Viele Grüße,

      Valentin

      Mein Nachbar hat sich nen Polo mit 3-Zylinder Motor zugelegt. Weil der so sparsam sein soll.
      Aus dem Grund fahr ich nen 6-Zylinder - da spar ich gleich doppelt!

    • Neu

      Ich habe hier mal zwei 330er Cabrios, die mir kaufenswert erscheinen. Weil es heißt hier ja meistens, es gäbe keine vernünftigen Autos auf dem Markt.

      1) In einer meiner Lieblingsfarben: suchen.mobile.de/fahrzeuge/det…0c-9483-f18d-55743a96dcdc

      2) suchen.mobile.de/fahrzeuge/det…0c-9483-f18d-55743a96dcdc


      Leider beide ohne M-Paket, aber mit geringer Laufleistung und scheinbar gepflegt.

    • Neu

      Ich schaue ja z.Zt. auch ab und an nach einem Cabrio.

      Ausgefallene Farbkombinationen und Opamatik sind in der Regel recht günstig zu erwerben. Diese Farbkombinationen sind halt nicht mein Geschmack und Automatikgetriebe möchte ich aktuell auch nicht haben, kann sich mit zunehmenden Alter ja ändern :D

      Dann wird die Auswahl recht dünn.

      Grüße,
      Wilfried

    • Neu

      detroit_steel schrieb:

      Weil es heißt hier ja meistens, es gäbe keine vernünftigen Autos auf dem Markt.
      Nummer 1)
      - erkennbare Steinschläge an der Front
      - vermackte Felgen (Frauenauto?!?)
      - stark abgegriffenes Lenkrad - passt meiner persönlichen Meinung nach nicht zum km-Stand
      - Wo ich persönlich auch immer allergisch reagiere sind diese versifften SWR-Behälter - Warum knallt man/frau die so voll und lässt die Suppe dann überlaufen :m0037:
      - Was bedeutet Eigenimport auf Bild Nr. 16?
      - Pflege und Rechnungsnachweise sowie Gutachten (?) bei ATU :m0033:

      Ansonsten schicke Farbe und angemesserner Preis als VB


      Nummer 2)

      - hinten rechts am Radlauf klar sichtbare Beschädigung im Blech würde ich sogar meinen und sogar eine FL Stoßstange an einem VFL Modell
      - Rückleuchten ausgeblichen
      - Sitzbefestigung rostig - WTF???
      - Fahrersitz stark strapaziert
      - Beifahrersitz Sitzwange oben eingerissen
      - Lenkrad auch wieder stärker abgenutzt als der Km-Stand es erwarten lassen würde
      - Gurtschlösser sind verblichen - Fahrzeug aus Spanien oder Italien?

      Ich tippe auch auf Grund des Preises, dass der Wagen einen Hecktreffer hatte.

      detroit_steel schrieb:

      Weil es heißt hier ja meistens, es gäbe keine vernünftigen Autos auf dem Markt.
      Jou - ich denke die Aussage bleibt durch die beiden Fahrzeuge auch weiterhin bestätigt ^^

      "Autofahren beginnt für mich dort, wo ich den Wagen mit dem Gaspedal
      statt dem Lenkrad steuere. Alles andere heißt 'nur die Arbeit machen'." (W. Röhrl)

      Für Statistik-Freunde: E46 Zulassungszahlen - NEU Update für 2020!

    • Neu

      M54B25 schrieb:

      detroit_steel schrieb:

      Weil es heißt hier ja meistens, es gäbe keine vernünftigen Autos auf dem Markt.
      Nummer 1)- erkennbare Steinschläge an der Front
      - vermackte Felgen (Frauenauto?!?)
      - stark abgegriffenes Lenkrad - passt meiner persönlichen Meinung nach nicht zum km-Stand
      - Wo ich persönlich auch immer allergisch reagiere sind diese versifften SWR-Behälter - Warum knallt man/frau die so voll und lässt die Suppe dann überlaufen :m0037:
      - Was bedeutet Eigenimport auf Bild Nr. 16?
      - Pflege und Rechnungsnachweise sowie Gutachten (?) bei ATU :m0033:

      Ansonsten schicke Farbe und angemesserner Preis als VB


      Nummer 2)

      - hinten rechts am Radlauf klar sichtbare Beschädigung im Blech würde ich sogar meinen und sogar eine FL Stoßstange an einem VFL Modell
      - Rückleuchten ausgeblichen
      - Sitzbefestigung rostig - WTF???
      - Fahrersitz stark strapaziert
      - Beifahrersitz Sitzwange oben eingerissen
      - Lenkrad auch wieder stärker abgenutzt als der Km-Stand es erwarten lassen würde
      - Gurtschlösser sind verblichen - Fahrzeug aus Spanien oder Italien?

      Ich tippe auch auf Grund des Preises, dass der Wagen einen Hecktreffer hatte.

      detroit_steel schrieb:

      Weil es heißt hier ja meistens, es gäbe keine vernünftigen Autos auf dem Markt.
      Jou - ich denke die Aussage bleibt durch die beiden Fahrzeuge auch weiterhin bestätigt ^^
      Es war sonnenklar, dass du die Haare in der Suppe finden würdest. Aber kann es sein, dass du nur Neuwagenzustand akzeptabel findest? Ich meine, come on, "Fahrersitz stark strapaziert" und "Rückleuchten ausgeblichen" bei einem 18 Jahre alten Fahrzeug. Dann kannst du ein solch altes Fahrzeug ja nie kaufen, wenn du solche Dinge kritisierst. Ich finde den Preis jeweils angemessen, und es macht ja auch Spaß, den Zustand zu verbéssern. Mit manchen Alterserscheinungen und optischen Mängeln arrangiere ich mich auch, denn ich will auch nicht mein letztes Hemd für die Restaurierung jeder Kleinigkeit ausgeben. Hauptsache die Technik ist in gutem Zustand.

      Vielleicht findet der hier ja deine Gnade? Strapaziert das Budget aber ein bisschen :D

      suchen.mobile.de/fahrzeuge/det…a7-df78-d6e6-ac7ed9688515
    • Neu

      Nachdem was ich mir in letzter Zeit so angesehen habe sind die Preise schon angemessen.

      Wie gesagt, bei gängigen Farbkombinationen wird entweder Schrott angeboten oder völlig überteuert. Macht derzeit wenig Spaß.

      Werde die Suche wohl eher auf den Herbst/Winter verlegen.

      Grüße,
      Wilfried

    • Neu

      detroit_steel schrieb:

      Aber kann es sein, dass du nur Neuwagenzustand akzeptabel findest?
      Nein recht einfache Erklärung - ich vergleiche diese Wagen immer mit meinem eigenem Coupe - 20 Jahre alt - ein Besitzer und komplette Historie der Pflege und Wartung bekannt. Daran muss sich für mich persönlich jeder Wagen der zum Verkauf steht und bewertet werden soll, messen, da ich weiß was eben bei 20 Jahren guter Pflege an Substanzerhalt möglich ist. Ich weiß hört sich krass und absolutistisch an aber welchen anderen Maßstab soll ich sonst ansetzen? Den Begriff Neuwagenzustand benutze ich auch fast nie - ein guter Jahreswagenszustand reicht schon und ist auch wirklich möglich.

      Und auch ganz offen zu diesen beiden Wagen - die FL Stoßstange am VFL machst du zu 98% nur, wenn der hinten ein Problem hatte. Die Stelle hinten rechts ist auch nicht zu übersehen. Und der Abnutzunggrad eines Lenkrads ist klar eine Top-3 Prüfung bei Gebrauchtwagen - da braucht es keinen übertriebenen Anspruch die beiden Lenkräder sind blankgewetzt. Die ausgeblichenen Scheinwerfer/RüLis zeugen einfach von wenig Liebe zum Detail und sind nun wahrlich nicht schwer zu ersetzen um einen hohen Preis rechtfertigen zu wollen. Das Thema ATU finde ich persönlich ebenso grenzwertig als Verkaufsargument, weil ich das aus dem Bekanntenkreis kenne, was die für einen Schei* machen - da geht es um Umsatzmaximierung und nicht um gezielte Lösung und typgerechte Wartung.

      Zur Technik sage ich ja i.d.R. bei Anzeigen kaum was, weil es aus den Anzeigen einfach nicht hervorgeht - klar wenn im Motorraum (bei 85% aller E46 zu sehen) am Servoölbehälter glänzt ist klar, das der Dichtungsgummi hin ist, VDD sieht man auch ob die ersetzt wurde und sonst erkennst du einen Pflegezustand über einen nicht aufbereiteten Motorraum schon recht gut.

      Zum 1ten habe ich ja auch gesagt - guter Preis - würde für mich auch so durchgehen - wenn ich ein Automatik Cabrio suchen würde ;)

      Die Evo II kenne ich im sehr guten Zustand derzeit bei 200K€ - auch mit km Leistungen bei 50 bis 80T - dieser Kollege ist ganz klar auf Wertsteigerung ausgelegt worden - wird nur keinen Käufer finden - derzeit und zu dem Preis.

      "Autofahren beginnt für mich dort, wo ich den Wagen mit dem Gaspedal
      statt dem Lenkrad steuere. Alles andere heißt 'nur die Arbeit machen'." (W. Röhrl)

      Für Statistik-Freunde: E46 Zulassungszahlen - NEU Update für 2020!

    • ANZEIGE