Große Generalüberholung - was Wichtiges vergessen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Große Generalüberholung - was Wichtiges vergessen?

      Hallo Forum,

      da mein 330Ci mit Bj. 2004 so langsam in die Jahre kommt, habe ich mich, nachdem ich hier einige Nützliche Dinge erfahren konnte, im Forum angemeldet.
      Nach rund 238.000km wollte ich noch einmal Geld in die Hand nehmen, um ihn fit zu halten.
      Ich denke, dass ich bereits Vieles erledigt habe aber würde mich freuen, wenn ihr nochmal drüberlest und eventuell Anregungen, zu typischen Schwachpunkten geben könntet, die man kontrollieren sollte.
      Gemacht wurde im letzten Monat von mir also Folgendes:

      - Ventildeckeldichtung
      - Ölfiltergehäusedichtung
      - Servoölbehälter mit Spülung und neuen Schellen
      - Kühlmittelausgleichsbehälter, -schläuche, -schellen
      - Thermostat (war eh defekt, Fehlercode P1620)
      - Differentialölwechsel
      - Getriebeölwechsel + Filter, Wanne, Dichtung, Schrauben
      - div. Unterdruckschläuche
      - KGE
      - Keilriemen
      - Batterie
      - Ölwechsel + Filter regelmäßig
      - Innenraumfilter
      - Windlauf
      - Luftfilter
      - Zündkerzen

      Hydrolager sehen so semi-gut aus, Stoßdämpfer noch trocken, Klappe im ESD öffnet nicht mehr unter Last aber sofort nach Abziehen des Unterdruckschlauches vom Ventil und nach Abstellen des Motors.
      ODB Fusion meckert, dass mein Sekundärluftsystem nicht Testbereit wäre.

      Gibt es sonst noch "Vorsorge" zu treffen? Ideen? Ein wenig Kapital wäre noch bereitgestellt.

      Gruß

      ""
    • Auch wenn Stoßdämpfer nach 238tkm noch trocken sind, besitzen sie lediglich noch die Eigenschaft der Radführung.....
      Die sind Tot, ohne wenn und aber.
      Dann gleich Domlager mitmachen sowie Staubschutz. Vorher noch prüfen ob alle Federn iO sind.
      Im Prinzip ist nach 238tkm jedes Fahrwerksteil irgendwo durch und sinnig es tauschen...

      Gruß Adrian


      Mein Pampersbomber

      Diagnose/Codieren/VIN und Kilometerstand anpassen gebrauchter Steuergeräte(per Software) OBD E-Modelle bis 2007, Prins VSI 1 Service in Lüneburg und Hamburg
      Teile Markt

    • patti89 schrieb:

      Hallo Forum,

      da mein 330Ci mit Bj. 2004 so langsam in die Jahre kommt, habe ich mich, nachdem ich hier einige Nützliche Dinge erfahren konnte, im Forum angemeldet.
      Nach rund 238.000km wollte ich noch einmal Geld in die Hand nehmen, um ihn fit zu halten.
      Ich denke, dass ich bereits Vieles erledigt habe aber würde mich freuen, wenn ihr nochmal drüberlest und eventuell Anregungen, zu typischen Schwachpunkten geben könntet, die man kontrollieren sollte.
      Gemacht wurde im letzten Monat von mir also Folgendes:

      - Ventildeckeldichtung
      - Ölfiltergehäusedichtung
      - Servoölbehälter mit Spülung und neuen Schellen
      - Kühlmittelausgleichsbehälter, -schläuche, -schellen
      - Thermostat (war eh defekt, Fehlercode P1620)
      - Differentialölwechsel
      - Getriebeölwechsel + Filter, Wanne, Dichtung, Schrauben
      - div. Unterdruckschläuche
      - KGE
      - Keilriemen
      - Batterie
      - Ölwechsel + Filter regelmäßig
      - Innenraumfilter
      - Windlauf
      - Luftfilter
      - Zündkerzen

      Hydrolager sehen so semi-gut aus, Stoßdämpfer noch trocken, Klappe im ESD öffnet nicht mehr unter Last aber sofort nach Abziehen des Unterdruckschlauches vom Ventil und nach Abstellen des Motors.
      ODB Fusion meckert, dass mein Sekundärluftsystem nicht Testbereit wäre.

      Gibt es sonst noch "Vorsorge" zu treffen? Ideen? Ein wenig Kapital wäre noch bereitgestellt.

      Gruß
      Hi !

      deine Liste sieht solide aus und viel mehr würde ich nicht machen. Klar kann man noch einiges präventiv tauschen/überholen, allerdings sollte das alles auch im Verhältnis stehen. Regelmäßige Kontrolle der Verschleißteile und ab und an ein Blick auf die Fahrwerksteile und gut ist. für das noch vorhandene Budget würde ich nach Premium-Reifen Ausschau halten und ggf. montieren. Es ist der Einzige Kontakt zur Straße und sollte höchstmögliche Sicherheit bieten.
      Ansonsten......fahren....... und Freude am PKW haben :)

      Mit der Bitte um sachliche Antwort(en) ! Danke.

    • Stingray schrieb:

      Pleuellager könnte man auch mal überlegen.
      Gerade beim B30 häufig ein Problem.

      Würde ich dann aber direkt mit Kupplung / ZMS / Ölwannendichtung und Ölpumpenmutter kombinieren. Bietet sich an :D
      Hardyscheibe und Mittellager ebenso.
      Gibt es zu den genannten noch mehr Input was empfehlenswert ist? Würde Kupplung und ZMS Sachs gucken, Wannendichtung ist klar, Pumpenmutter ohne Begrenzeranhebung gefährdet?
    • spooky schrieb:

      Stingray schrieb:

      Pleuellager könnte man auch mal überlegen.
      Gerade beim B30 häufig ein Problem.

      Würde ich dann aber direkt mit Kupplung / ZMS / Ölwannendichtung und Ölpumpenmutter kombinieren. Bietet sich an :D
      Hardyscheibe und Mittellager ebenso.
      Gibt es zu den genannten noch mehr Input was empfehlenswert ist? Würde Kupplung und ZMS Sachs gucken, Wannendichtung ist klar, Pumpenmutter ohne Begrenzeranhebung gefährdet?
      Ob nun Sachs oder Luk ist denke ich egal :) Ich hab LUK gekauft - war etwas preiswerter.
      Pumpenmutter würde ich mitmachen wenn du eh dran bist, die Mutter mit Schraubensicherung hat meine ich 1,50€ gekostet.

      Pleuellager hab ich von Glyco genommen im Standardmaß (liegen irgendwo bei 30 bis 40€), Schrauben original BMW.

      Kannst dich ja einfach mal in das Thema Pleuellagerschaden beim M54 einlesen. Da wirst eine Menge finden.
      Ob man es nun macht oder nicht ist jedem selbst überlassen :D
      Ich hab meine bei 200tkm getauscht und die sahen nicht mehr so doll aus.
    • ANZEIGE