Kunststoffreiniger für speckige Teile?

  • Hallo zusammen,


    Nach 324tkm hat sich auf vielen Teilen im Innenraum ein deutlich speckiger Belag abgezeichnet, gerade die Tasten am Lenkrad sehen alles andere als ansehnlich aus. Was nützt ihr da als Vorreinigung? Ich hätte früher Mal eine kleine, uralte Flasche von ?Nigrin?, scheint es so aber leider nicht mehr zu geben. :rolleyes:

  • Also wenn der Kunststoff durch viel Betätigung schon glattgewetzt ist, hilft auch keine Reinigung mehr, der bleibt dann glänzend.


    Meine Hauptwaffe im Innenraum ist ein APC (Koch Chemie Green Star) oder ein guter Innenraumreiniger (Surf City Dash Away) und dann mit dem Dampfreiniger mit Bürstenaufsatz bearbeiten. Anschließend mit nem Mikrofasertuch den gelösten Schmutz abnehmen.

  • Also wenn der Kunststoff durch viel Betätigung schon glattgewetzt ist, hilft auch keine Reinigung mehr, der bleibt dann glänzend.


    Meine Hauptwaffe im Innenraum ist ein APC (Koch Chemie Green Star) oder ein guter Innenraumreiniger (Surf City Dash Away) und dann mit dem Dampfreiniger mit Bürstenaufsatz bearbeiten. Anschließend mit nem Mikrofasertuch den gelösten Schmutz abnehmen.

    Ne, schon mehr so im Sinne von Schweißablagerungen und einem Konglomerat an Schuppenresten. Ich möchte nur ungerne ein Foto davon machen :D

  • OK, damit wird APC + Dampf problemlos fertig. Dann ist auch gleich desinfiziert. Mit dem Dampfreiniger halt nie länger auf einer Stelle bleiben, immer bewegen. Bei empfindlichen Oberflächen ein Mikrofasertuch über den Bürstenaufsatz ziehen, aber im E46 gibts ja diesen Unsinn mit den Hochglanzplastik noch nicht.