Beiträge von driver95

    also nach 3,5 Monaten sollten die nicht undicht sein.

    meine sachsdämpfer kamen im Frühling 2019 rein und sind noch trocken.

    sind die echt schon undicht?
    Oder ist der schöne schwarze Bereich normal unter der Schutzkappe im eingefederten zustand und deshalb sauber?
    nach 3,5 Monaten sollte ja noch nicht viel durch dreck gefahren worden sein

    Hier fehlt eigentlich mal ein Update:


    Nach meiner Unfallreparatur 2021 kam ja nichtmehr viel...

    Im selben Jahr noch, ich glaub Juni, wurde der Turbo gegen einen neuen getauscht. (Zusammen mit Ölwechsel etc 1600€)
    bei 330tkm wurde es langsam mal zeit, was sich beim Ausbau auch nochmal durch radiales und auch leichtes Axialspiel zeigte. Radial kam die Schaufel schon ans Gehäuse.

    Mit dem neuen Turbo ging es ende Juli dann auch mal wieder Langstrecke auf die Autobahn:

    Standstreifen.jpg


    Aber wie bei jeder langen Reise hat er mich auch diesesmal nicht in Ruhe gelassen. Ich stand auf einmal auf der A3, irgendwo Nähe Würzburg, auf dem Standstreifen.
    ADAC -> Ersatzwagen -> und schon war ich Ford Galaxy Fahrer.

    Mit einer neuen Lichtmaschine ging es nach dem Urlaub dann weiter im E46. Weiter Richtung TÜV.

    Eigentlich hatte ich so keine Probleme, hab aber vorher nochmal um auf Nummer sicher zu gehen das Auto auf einer Bühne gehabt. Zum Glück:
    Rost1.jpg
    Rost2.jpg

    Rost3.jpg


    Nicht schön, nicht schön repariert, hält vllt noch bis zum nächsten TÜV. Dazu noch die Handbremse nachgestellt und oberflächlichen Rost an der Bremsleitung beseitigt.

    Die Plakette hab ich bekommen, jedoch auch den Spruch: Schau mal, die HA-Aufnahme beginnt zu rosten. Da sollte man bis zum nächsten TÜV was machen.


    Mit der neuen Plakette hatte ich wieder fast gute Laune. Jedoch kurz danach nahm das Auto sporadisch keine Leistung mehr an. Mal fuhr ich mit voller Leistung, mal aber auch nur mit gefühlten 50PS.

    Im Fehlerspeicher stand nur der Drallklappensteller. Konnte mir aber keinen reim darauf machen, da die Drallklappen schon 2017 rausgeflogen sind.

    Mit einem guten Freund haben wir Testfahrten gemacht und Livewerte ausgelesen. Keiner der Sensoren tanzte irgendwie aus der Reihe. Entweder alle zeigten das die Leistung einbricht, oder alle zeigten das alles funktioniert. Auch ein KFZ Meister der mal dabei geschaut hat, konnte sich keinen Reim daraus machen.

    Irgendwann kam mir dann doch eine Idee -> Da mein Auto schon Euro-4 ab Werk hat, ist der Drallklappensteller elektrisch angesteuert. Bei den Euro-3 Modellen geht's über Unterdruck.
    Der Steller hat seit 2017 keine Drallklappe mehr bewegt, die Elektronik war aber immernoch angeklemmt, da man sonst eine Fehlermeldung bekommt.
    Ich wollte aber keinen neuen Drallklappensteller verbauen wenn ich keine Drallklappen habe. Zudem dafür die Ansaugbrücke runter muss.

    Also einen Codierer besucht der mir dann den Drallklappensteller auscodiert hat. Fehler weg, und Auto läuft wieder :thumbsup:


    Vor kurzem hab ich noch Koppelstangen und die Stabigummis an der VA getauscht. Gleichzeitig die mechanik vom Fensterheber an der Fahrertür getauscht.

    Dadurch ging das Klappern aber auch nicht weg. In einer zweiten Diagnose (Ich hätte direkt mal besser gucken sollen) hab ich dann festgestellt das das innere Traggelenk an einem Querlenker komplett fertig war.
    Nachdem ich dann noch einmal Meyle HD Querlenker eingebaut habe, geht es wieder. Somit ist die VA-Aufhängung mal wieder neu, jedoch hinten alles noch *ab Werk*. Aber auch sehr sehr fertig :wacko:

    Nur an die Baustelle will ich nicht mehr dran.
    Ich wollte die Längslenkerlager tauschen, jedoch ging das nicht wie geplant: Das Ausdrückwerkzeug was ich mir bestellt hatte ging bei dem Versuch kaputt, aber das Lager blieb an seiner Position. Also alles schnell wieder zusammengebaut und weitergefahren.

    Bei der Achsvermessung wurde hinten dann nichts eingestellt, da die Angst hatten alles abzureißen. Somit stimmt jetzt hinten nichtmal die Spur. An der VA konnte es noch eingestellt werden.
    Aber das Auto fährt noch grade aus und das Lenkrad steht grade. Ich hab kein Bock mehr mich damit zu befassen.


    An der Frontschürze blättert der Lack ab. Sieht schon mittlerweile katastrophal aus. Zudem rostet ein Kotflügel.

    Hab noch einen in Wagenfarbe rumliegen. Denke den gebe ich dem Lackierer in die Hand wenn ich ihm die Karre hinstelle um die Front neu zu lackieren.


    Ansonsten bin ich eigentlich nur gefahren und hab Öl und Reifen gewechselt.

    Bin jetzt bei über 361tkm.
    Winterreifen liegen schon frisch bezogen und gewuchtet bereit, jedoch warte ich noch was.

    Hier noch ein Bild was ich mal irgendwann dieses Jahr geschossen habe:

    Auto.jpg


    Mal gucken wie lang ich noch Spaß an der Karre habe...
    Der für mich einzige Grund E46 weiterzufahren sind die aktuellen Gebrauchtwagenpreise.

    je breiter der Reifen, desto niedriger muss die Flanke angegeben sein, um am Ende doch gleich hoch zu sein, da es kein fester Wert ist, sondern Prozent der Breite!

    Eigentlich wäre der Satz richtig: Je größer der Ø der Felge, desto kleiner/niedriger die Flanke.

    Bsp:

    225 45 17 -> 225mm*0,45 = 101,25mm Flankenhöhe

    225 40 18 -> 225mm*0,4= 90mm Flankenhöhe

    225 35 19 -> 225mm*0,3= 67,5mm Flankenhöhe

    der Serienersatz von Sachs

    meinst du damit die dämpfer vom Serienfahrwerk,, oder die mit sportlicher Fahrwerksabstimmung?

    habe das Eibach pro kit und die Sachs Dämpfer mit der sportl. Fahrwerksabstimmung, finde die auf der HA aber ziemlich hart.
    (Für HA gibts nur noch einen Typ Dämpfer von Sachs oder?)

    Vor kurzem erst die AGR still gelegt, mal sehen ob sich der Verbrauch nochmal ändert.

    Das hab ich an meinem 2wd 330d letzten herbst gemacht. Meine Erfahrung nach ändert sich der Verbrauch diesbezüglich garnicht, oder wenn dann nach oben.

    5,9l / 100km hab ich letztens geschafft

    Chapeau für die Wiederbelebung des Tourings. :thumbsup:

    Bin ganz schön neidisch auf die Lederfarbe :love:


    Ich werde nach der Abholung Mal eine Bestandsaufnahme machen und gucken in welche Richtung es optisch gehen wird, ich tendiere aber fast zu nem AC Schnitzer X Road Umbau. Aktuell fände ich es sehr reizvoll ein geländegängiges Fahrzeug mit Dampf unter der Haube zu haben 🤭


    Da bin ich mal gespannt drauf. Vom X Road habe ich bis heute noch nie was gehört.

    Aber die Optischen Problemchen könnte man sich leicht annehmen?



    den bezug gibts nichtmehr - Individal alcantara
    für die dellen wären neue haube und neue tür fällig, am besten auch neue dachhaut

    Das sind alles so kleine dellen die man nur sieht wenn das auto sauber ist



    dazu die arbeit an der karosserie wegen rost


    das kann man alles machen wenn man genug geld in die richtung schmeißt - ich bin aber soweit das das nötigste technische gemacht wird und sonst das auto tot gefahren

    Einfach, weil Du was neues willst oder macht er gerade wieder Probleme?

    Probleme macht er zur Zeit, ja. Irgendwas stimmt mit dem DSC nicht. Hab aber noch nicht ausgelesen.
    Aber das ist kein Kriterium was mich dazu bringt ein neueres Auto zu wollen.


    Eher das der Wagen optisch nicht mehr in dem Zustand ist den ich mir von meinem Auto wünsche...

    Zudem hätte ich gerne mehr Ausstattung, bin da aber nicht so fit drin Zeugs nachzurüsten. Zumal manche Sachen wie Head-Up usw. eh nicht möglich sind.


    Optische Probleme sind:
    -kleine Dellen in der Haube, in einer Tür, im Dach
    -Wenn man genau hinschaut merkt man das der Rost nie ganz weg war und sich aktuell auf einen Angriff in den Sichtbereich vorbereitet

    -Der Fahrersitzbezug ist eigentlich fällig. Die Bezüge gibt's aber nirgendwo mehr

    -Frontschürze braucht neuen lack

    Ich habe auf das ganze kein bock mehr.
    Besonders wenn ich an Rost denke.

    Mal gucken wann der TÜV mich durchfallen lässt.
    Letztes Mal hieß es schon das die HA-Aufnahmen doch sehr rostig aussehen

    Wie bereits geschrieben: ich habe die gleiche Rad-/Reifen-Kombination (nur stattdessen die Styling 135, welche aber von den Daten her identisch zu den von dir genannten Styling 32 sind) bei meinem Touring versucht, mit dem Ergebnis, dass es scheinbar von der tatsächlichen Breite des Reifens abhängig ist. Im H&R Trak+ Gutachten stehen bei 10mm Spurplatten für den E46 bei 8,5x18 ET50 mit 255/35 R18 bereits Auflagen zur Bearbeitung der Radhauskanten drin, was sich bei mir mit dem Goodyear Eagle F1 auf der HA bestätigt hat...

    Das selbe problem hatte ich auch mit 8,5x18 et 50 und 10mm spurplatte

    mit hankook reifen passt es eher da die schmaler ausfallen... Wenn man dann noch die Radhausschale bearbeitet dann passt es. Hab ich so gemacht. Fahre aber mittlerweile wieder ohne distanzscheiben.

    aber bei hilgoli wird es definitiv passen. Er hat ja kein Touring/Limousine
    Bei coupe/Cabrio ist mehr platz im radkasten.

    Habe bei Sachs angerufen.
    "Simmering oben wird gefettet, überhaupt kein Probelm." :thumbsup:

    Hallo,


    man muss halt darauf achten ob es Fett oder Öl ist.

    Fett macht da nichts, das ist nur drauf (und innen an der Stangendichtung um die Reibung zwischen Dichtung und Kolbenstange zu verringern.
    Wenn zuviel Fett drin ist, dann drückt es oben ein bisschen raus. - Ist aber unbedenklich.