Unpacking Z-Edge Z3D

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Unpacking Z-Edge Z3D

      ... und erster Eindruck bei Nachtfahrt.

      So, gestern angekommen, heute mal etwas gespielt ...

      kl_P1190336.jpg

      Da ist sie ...

      kl_P1190337.jpg

      gut gepolstert die Frontkamera, Schutzfolie auf Display und Linse

      kl_P1190338.jpg

      Etwas kleiner als ne normale Zigarettenpackung, sehr leicht, was kein Nachteil ist.
      Etwas störend und sofort auffällig die schwarze hochglanzoberfläche, die Fettfinger magisch anzieht und empfindlich wie Tachoscheiben ist. Normal halt.

      kl_P1190339.jpg

      Display kleiner als vermutet, aber ausreichend groß, Tasten und bedienung erklären sich von alleine.

      Menü ist halt Menü und zurück im Menü, Ok die Bestätigung.

      kl_P1190344.jpg


      Strom per Micro USB (kenn man vom Handy) . Verbindung zur hinteren Cam per Mini USB



      kl_P1190345.jpg


      Kartenslot microSD auf der einen, on/off auf der gegenüberliegenden Seite.


      kl_P1190342.jpg


      Klick für Verkleindungen, Halter für Kabel, ausreichend lange Kabel beiligend. Stromversorgung sogar 2x, 1x für direktverbindung zum USB Stromspender und 1x extra lang für die Verlegung über eine A-Säule.


      Die Z3 scheint es in mehreren Varianten zu geben, da der GPS Empfänger am Saugnapfhalter angebracht ist und der Strom durchgeschliffen wird. mit/ohne GPS, mit/ohne 2. Kamera

      GPS wird mit der CAm verbunden, strom geht dann am Halter rein.


      kl_P1190343.jpg


      Nette Idee. Der GPS Empfänger wird um 90° gedreht und lößt somit den Saugnapf aus. GPS zeigt dann im befestigten Zustand nach oben.


      kl_P1190346.jpg


      Deutsch ist nicht immer so nett im Menü, weil ein paar Fehler verbaut sind, aber ok.

      Für den ersten Betrieb reicht ne Powerbank.


      weiter im nächsten Post

      ""

      LG Rene aka Strikeeagle

      320i Limo Avusblau (crashed) - 330Ci Cabrio Stahlblau - 320i Limo Silbergrau LPG

      Dani schrieb:

      immerhin haben wir ja fürs ganze Drehzahlband bezahlt, und das darf [...] zum Beschleunigen auch genutzt werden.
      Einige Punkte von der ToDo-Liste auf die Was-solls-Liste gesetzt !
    • ... mal ins Menü schauen

      kl_P1190347.jpg

      danke für den Hinweis!

      kl_P1190349.jpg

      Was auffällig ist, die Heckkamera scheint seitenverkehrt darzustellen, zumindest, was ich jetzt auf dem Foto so sehe.
      Menü mal durchgeblättert:

      kl_P1190351.jpg kl_P1190352.jpg kl_P1190353.jpg

      kl_P1190354.jpg kl_P1190356.jpg kl_P1190355.jpg

      Als Kamera solo sind alle Auflösungen möglich. Mit Heckkamera ist 1080p30 fix eingestellt.

      3Min Aufnahme ca 450MB verbrauch. GB werden also fleißig gefressen, wenn wer ne längere Tour privat aufzeichnen will.
      Einblendungen von Datum, Uhrzeit, GPS und km/h sind frei auswählbar. Gerade km/h ist so eine Sache

      Hier mal ein Video von meiner Heimfahrt im Dunkeln. Video ist auf YT als nicht gelistet platziert, um die Öffentlichkeit zum großteil da rauszulassen.
      Wide Dynamic Range macht gute Arbeit, die Auflösung reicht aber nicht wirklich für Kennzeichenerkennung. ;( Video ist mit 1440p30 aufgezeichnet.



      Für 100€ ist die ganz ok.

      Software sieht dann so aus:

      kl_P1190335.jpg

      Meine Cam hatte bereits die aktuelle Firmware drauf.

      Ich freue mich auf euer Feedback. :)

      LG Rene aka Strikeeagle

      320i Limo Avusblau (crashed) - 330Ci Cabrio Stahlblau - 320i Limo Silbergrau LPG

      Dani schrieb:

      immerhin haben wir ja fürs ganze Drehzahlband bezahlt, und das darf [...] zum Beschleunigen auch genutzt werden.
      Einige Punkte von der ToDo-Liste auf die Was-solls-Liste gesetzt !

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Strikeeagle ()

    • Danke Rene für diesen ausführlichen Test - das geht genau in die Richtung der verlinkten Am*zon-Bewertung - praxisrelevant und real time :thumbup:

      Strikeeagle schrieb:

      Hier mal ein Video von meiner Heimfahrt im Dunkeln.
      Also die Software finde ich ja schon mal ganz schnuckelig - die darf dann nur keine blaue Spaßtruppe haben, sonst ist genau belegt, wo man wie viel zu schnell gefahren ist - deine 56,86 km/h innerorts (?!?) zeigen das ja ;)

      Bei dem Video ist es mir aber nicht gelungen auch nur ein Kennzeichen der links parkenden Autos zu erkennen - auch nicht die der entgegenkommenden z.B. an der roten Baustellenampel bei 0:59. Und selbst zum Schluss kurz vor deinem Einparken in der Bumsstraße-des-KfZ-Todes ist dies erst bei Schrittgeschwindigkeit möglich.

      Das Coolste wäre, wenn du die gleiche Strecke zu gleichen Bedingungen (Uhrzeit) mit den unterschiedlichen Auflösungen und FPS abfahren könntest. Wie im Dash-Cam-Auswahl-Thread geschrieben, sollte bei 60FPS die Bewegungsungsschärfe geringer werden.

      Meiner Meinung nach ist das Video mit den jetzigen Einstellungen bei Dunkelheit nur für die Behandlung nach Unstimmigkeiten mit anderen (dann) bekannten Verkehrsteilnehmern nutzbar - Die Situationen wo jemand bösartig drängelt, überholt oder die Vorfahrt nimmt ohne das man das Kennzeichen hinterher zweifelsfrei bestimmt, werden nur schön in dunkler Farbe aufgenommen ohne das Kennzeichen ermitteln zu können.

      "Autofahren beginnt für mich dort, wo ich den Wagen mit dem Gaspedal
      statt dem Lenkrad steuere. Alles andere heißt 'nur die Arbeit machen'." (W. Röhrl)

      Für Statistik-Freunde: E46 Zulassungszahlen - jetzt Update für 2019!

    • Ich denk auch, dass die 100€ nicht zu viel sind. Das Video ist ganz okay und würde bei einem Unfall höchstwahrscheinlich bei der Aufklärung helfen. :thumbup:

      Du wirst die Stromversorgung wahrscheinlich über die A-Säule gestalten, oder?
      Wenn ja, könntest du uns ja vielleicht noch mitteilen, wie du das ganze angeschlossen hast. :saint:


      Gruß Jörg
    • M54B25 schrieb:

      Meiner Meinung nach ist das Video mit den jetzigen Einstellungen bei Dunkelheit nur für die Behandlung nach Unstimmigkeiten mit anderen (dann) bekannten Verkehrsteilnehmern nutzbar - Die Situationen wo jemand bösartig drängelt, überholt oder die Vorfahrt nimmt ohne das man das Kennzeichen hinterher zweifelsfrei bestimmt, werden nur schön in dunkler Farbe aufgenommen ohne das Kennzeichen ermitteln zu können.
      Hat jemand mal eine modernes Smartphone als Dashcam getestet? Also zum Vergleich, ob so ein Superhandy à la IPhone, Samsung Galaxy oder sonstige Handys das besser machen, als diese Dashcam?
      Vielleicht gehen wir davon aus, dass es eine Dashcam besser machen als so ein >1000€ Handy, wobei das Handy ebenfalls so "schlechte" Bilder bei Bewegung in der Dunkelheit erstellt.



      Wäre noch interessant zu wissen, ob das Display der Dashcam dauerhaft eingeschaltet ist. Wenn nein, würde bei einem Drängler evtl der Griff zur Cam und ein Aufleuchten der Cam schon helfen. (sofern der Drängler kapiert, dass man ne Dashcam hat und er gerade gefilmt wird)

      Gruß Jörg
    • Jörich schrieb:

      Also zum Vergleich, ob so ein Superhandy à la IPhone, Samsung Galaxy oder sonstige Handys das besser machen, als diese Dashcam?
      Guter Vergleichspunkt - als Beispiel mal die Kameradaten vom iPhone XR (also "altes" Modell):
      iPhone_XR-Kamera.jpg

      Rein von den technischen Daten her wäre ein modernes Smartphone den 100€ Dash-Cams also überlegen - 4k (3.840 x 2.160) mit 60FPS für Videoaufnahmen. Beim iPhone ist bis zum 11er jedoch die Fähigkeit von Nachtaufnahmen eher sehr bescheiden - das was ich ja oben bei der Z3D bemängelt habe. So wie ich das bei der Z3D aber sehe hat die auch keine IR-Zusatzbeleuchtung. Die wiederum kenne ich von Überwachungskameras als Notwendigkeit, um überhaupt einigermaßen im Dunkeln gut Bilder zu bekommen.

      Bei Dashcams gibt es das auch - hier mal wahllos den ersten Treffer bei Am*zon rausgesucht - leider wieder ohne aussagekräftige Bewertungsbilder bei Nacht - dafür ist der Preis aber auch echt günstig - nächster Testkandidat ;)

      "Autofahren beginnt für mich dort, wo ich den Wagen mit dem Gaspedal
      statt dem Lenkrad steuere. Alles andere heißt 'nur die Arbeit machen'." (W. Röhrl)

      Für Statistik-Freunde: E46 Zulassungszahlen - jetzt Update für 2019!

    • Dunkelheit ist nunmal die schwerste Disziplin. Da darf man an einem 100€ Gerät m.M.n. keine so hohe Anforderungen stellen.
      Während der fahrt hat der Sensor ja nun auch keine lange Zeit zum Belichten.
      Darf man dann auch nicht mit Fotos von heutigen Handys vergleichen - sondern höchstens mit Videos.
      Wenn ich dran denke schau ich heute Abend mal nach Aufnahmen meiner Kamera.
      IR ist glaube ich keine gute Idee ... das sieht man ja nunmal :huh: Könnte Blenden o.ä.

    • M54B25 schrieb:

      in der Bumsstraße-des-KfZ-Todes
      ich bitte Dich! Ich wohne dort...

      Jörich schrieb:

      Ich denk auch, dass die 100€ nicht zu viel sind. Das Video ist ganz okay und würde bei einem Unfall höchstwahrscheinlich bei der Aufklärung helfen.

      Du wirst die Stromversorgung wahrscheinlich über die A-Säule gestalten, oder?
      Wenn ja, könntest du uns ja vielleicht noch mitteilen, wie du das ganze angeschlossen hast.
      Da bin ich auch noch am überlegen und werde wohl unsere Elektroprofis hier im Forum zu rate ziehen. Man benötigt Zündungsplus oder Dauerplus und sicherlich sollte ne Sicherung dazwischen geschaltet sein! Karsten hatte mir schon erste Infos gegeben.

      Stingray schrieb:

      IR ist glaube ich keine gute Idee ... das sieht man ja nunmal Könnte Blenden o.ä.
      Hm, IR ist wirklich so eine Sache. Blenden kann da eher nichts, die sind einfach zu schwach. Bei einer stationären Wildkamera habe ich dann bei S/W Aufnahmen auf bis max 5m gute Helligkeit. Aber diese LEDs leuchten ganz leicht rötlich. Wirklich gute IR-LEDs sind nicht sichtbar, kosten aber auch ein Vielfaches und fressen recht gut Strom. Im Auto würde ersteres die CAM wahnsinnig teuer machen und zweitens nichts bringen, da diese IR LKEDs nicht weit strahlen. Allein eine Parküberwachung nachts stelle ich mir möglich vor. Beim Fahren benötigt man viel mehr Helligkeit und Leuchtweite.

      Ja, mit den Auflösungen spiele ich mal, aber nachts Kennzeichen zu erkennen, die entweder im dunklen verschwinden oder dach reflexion von Beleuchtung massiv überbelichtet sind, das ist so eine Disziplin für extrem teure Kameras.

      LG Rene aka Strikeeagle

      320i Limo Avusblau (crashed) - 330Ci Cabrio Stahlblau - 320i Limo Silbergrau LPG

      Dani schrieb:

      immerhin haben wir ja fürs ganze Drehzahlband bezahlt, und das darf [...] zum Beschleunigen auch genutzt werden.
      Einige Punkte von der ToDo-Liste auf die Was-solls-Liste gesetzt !
    • Jörich schrieb:

      Schau mal hier.

      Das wäre schon des Rätsels Lösung.
      Klar, sind wieder 15 okken, aber dafür eine sehr saubere Lösung
      Dein Link ist ohne Funktion, aber im Link stand auch mehr als die amazon Adresse.
      Hier der funktionierende LINK

      Ja, ist ne Möglichkeit. Ich bin mir aber noch nicht sicher, ob ich die Cam so behalte, ggf den Parkmodus aktiveren möchte oder nicht und ob die CAM Dauerplus oder Zündungsplus bekommen sollte ...
      An sich eine saubere Lösung fürs Geld. Wenn ich die MicroSD bestelle, dann auch das AnschlussKit

      LG Rene aka Strikeeagle

      320i Limo Avusblau (crashed) - 330Ci Cabrio Stahlblau - 320i Limo Silbergrau LPG

      Dani schrieb:

      immerhin haben wir ja fürs ganze Drehzahlband bezahlt, und das darf [...] zum Beschleunigen auch genutzt werden.
      Einige Punkte von der ToDo-Liste auf die Was-solls-Liste gesetzt !
    • Mh, hab leider doch kein Nachtfahr Video finden können ...

      Nur eine vom Tag, wo mal keine Musik o.ä. läuft wg Gema :D
      (Dort fahre btw. nicht ich - sondern das ist eines meiner "was macht die Werkstatt eig mit meinem Auto Videos".
      Von den Videos hab ich seltsamerweise ziemlich viele :D)
      youtube.com/watch?v=lRv63IjOTMA

    • 22.11.2019 - In der Black Friday Woche bei Am*zon für 97,99€ im Angebot...

      "Autofahren beginnt für mich dort, wo ich den Wagen mit dem Gaspedal
      statt dem Lenkrad steuere. Alles andere heißt 'nur die Arbeit machen'." (W. Röhrl)

      Für Statistik-Freunde: E46 Zulassungszahlen - jetzt Update für 2019!

    • ANZEIGE