Lenkrad klemmt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lenkrad klemmt

      Hallo Gemeinde,

      Falls dieses Thema schon existiert wäre es nett wenn jemand diesen Beitrag verschieben könnte.

      erstmal kurz zur Vorstellung meiner seits da dies mein erster Beitrag ist.

      Mein Name ist Maik, bin 31, und komme aus einem kleinen Dorf nahe der Lutherstadt Eisleben. Bin Hobbyschrauber und Habe die Möglichkeit auf eine Vollausgestattete Werkstatt zurück zu greifen sowie einen KFZ Meister in der Verwandschaft (Arbeitet derzeit im Schichtbetrieb bei Porsche in Leipzig)

      Nun zu meinem Problem

      Heut morgen brachte ich zusammen mit meiner Frau Ihren 323CI BJ 99 zur Achsvermessung. Es wurde ein Gewindefahrwerk, Koppelstangen sowie neue Querlenkerlager und Spurstangen inkl. Köpfe verbaut.

      Während der Fahrt bockierte das Lenkrad und Sie konnte nur noch Geradeaus fahren. Sie meinte es wäre wie wenn das Lenkradschloss eingerastet gewesen wäre. Allerdings nur für einen Moment.
      Die Felgen sind Dabei in Mitleidenschaft gezogen worden, aber das ist nicht Schlimm weil zum Glück nichts anderes passiert ist.

      Ich habe das natürlich gleich in der Werkstatt angesprochen und vorhin mit dem Chef dort telefoniert, jedoch leider ohne Befund.

      Ich muss jetzt dazu sagen das Fzg. hat 104tsd. gelaufen und alles belegbar. Im Servoöl Behälter war allerdings sogut wie kein Öl mehr drin, dieses habe ich allerding vorher aufgefüllt.

      Vielleicht ist etwas bekannt von klemmenden Lenkgetrieben oder Ähnlichen. Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen da ich meine Frau so nicht auf die Straße lassen möchte.

      ""
    • Moin,

      ich nehm das mal vorweg: Nein, is absolut nix bekannt in der Richtung.
      Aber wenn du vorher Servoöl aufgefüllt hattest und danach nix mehr drin war, dann erklärt das ja das empfinden, dass was "blockiert" hätte.
      Iwo muss das Öl ja hin sein würde ich sagen, würde einfach danach mal schauen.

      lG

      Ne Jungfrau lässt sich immer nur einmal vögeln... sagte mal einer zur Wiederverwendung der Pleuelschrauben

      M54/M52TU/M52/S54/S62 (MS43/MS42/MS41/MSS54/MSS52) Programmierungen, Softwareupdates (DME/DDE/EGS), EWS und Schlüsselanpassungen, VIN Anpassungen LSZ/KMB/EGS/DME, Diagnose, Codierung, Steuergerätereparatur/-Tausch, Anpassungen für Motorswaps


      Dani's 325i LPG Vernichter und km Fresser // Dani's Obdachloser - 330Ci SMG '06 // Dani's FL 330i SMG Limo

      BMW 3er Club E46 e.V.


    • Hi Dani,

      kurz zum Öl

      der Behälter war leer und ich habe Ihn wieder aufgefüllt.

      also er ist jetzt immernoch voll.

      Die Servopumpe drückt minimal Öl raus soviel is fakt, aber ich bin der Meinung das, Falls die Pumpe den A.... hoch macht ,dann bloß die Lenkunterstützung ausfällt.

      Kann es sein das sich im Vorfeld ein zu starker mechanischer Abrieb eingestellt hat, durch die Ölmangel, im Lenkgetriebe selbst?

    • Hatchback232 schrieb:

      aber ich bin der Meinung das, Falls die Pumpe den A.... hoch macht ,dann bloß die Lenkunterstützung ausfällt.
      Hallo
      So weit richtig, die Pumpen sterben öfter mal spontan und das wirkt je nach Oberarmdurchmesser auch mal als Blockierung.
      Lenkgetriebe sind aber eigentlich so konstruiert das sie eher Spiel haben als blockieren.

      „Komm wir essen Opa“ – Satzzeichen retten Leben!


      Eine Lösung habe ich nicht, aber ich bewundere das Problem.
    • Hallo Maik,
      ich hatte selbiges Phänomen ebenfalls nach dem Tausch diverser Komponenten an der VA (Federbeine, Domlager, Koppelstangen, Querlenker) und noch vor der Vermessung. Bei mir war es jedoch beim Linksabbiegen, ebenfalls das Gefühl das Lenkschloss wäre eingerastet. Ich konnte nur mit einem kräftigen Ruck verhindern, in den Gegenverkehr zu fahren. :S
      Wenig später trat bei jeder Lenkraddrehung ein beunruhigendes Knacken in der oberen Lenksäule auf, hatte bei BMW und auch beim TÜV noch keiner in der Form gehört.
      Nach Demontage von Lenkrad und Lenkschaltzentrum sah ich, dass im Kugellager eine Lücke war, auf irgendeine Art hatte sich da eine Kugel verabschiedet.
      Ob das auch der Grund für die Blockade war, kann ich zwar nicht mit Sicherheit sagen aber die Vermutung liegt nahe.
      Das Lager lässt sich leider nicht einzeln austauschen, nur die komplette obere Spindel mit Verstellung (ca. 600 EUR + Einbau). X/

    • Nö, das Öl ist rein für die Servo Unterstützung. Das Lenkgetriebe wird dadurch nicht geschmiert, wenn das Öl da hin kommt ist das Lenkgetriebe undicht.


      „Komm wir essen Opa“ – Satzzeichen retten Leben!


      Eine Lösung habe ich nicht, aber ich bewundere das Problem.
    • Denkbar dass dann was blockiert, oder vielleicht auch verstopft.
      Aber eigentlich egal, die Lenkung würde ich nicht mehr fahren.
      Servopumpe, Lenkung und Leitungen würde ich hier erneuern.
      Muss ja keine originale neue Lenkung vom Freundlichen sein,
      da gibt's auch Anbieter die überholte Lenkungen anbieten.

      Peter

      Manchmal muss man einfach einen Gang runter schalten....um voll beschleunigen zu können. :auto:
    • Moin

      War soeben beim freundlichen und er meinte das das gewindefahrwerk zu tief eingestellt war und die spurstangen anstatt gerade nach oben gingen und es dadurch geklemmt hat.

      Was haltet ihr von der Aussage

    • ANZEIGE