BMW E46 hoher Spritverbrauch, oder ist das Normal?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • BMW E46 hoher Spritverbrauch, oder ist das Normal?

      Moinsen

      Ich habe einen E46 Baujahr 10/1998 mit Automatik
      Der Motor hat jetzt knapp 200.000 gelaufen.
      Zündkerzen sind ca. 3 Jahre alt

      Wie ich finde habe ich einen extrem hohen Sprit verbrauch!

      Z.b. habe ich jetzt den Tag voll getankt und als die Tankanzeige kurz vor halb voll stand, hatten wir gerade mal knapp 150 km gefahren.
      Meine Frau meinte Sie stand viel im *Stop and Go* aber trotzdem, gut 25-27 L für 150 Km?

      Auch sonst ist mir aufgefallen, das wir gerade in der Stadt (Hamburg) im schnitt um die 400 km mit einer Tankfüllung kommen.
      Was ich ehrlich gesagt doch etwas wenig finde. Erhöhen tut sich das nur wenn wir nebenbei noch Autobahn fahren.
      Auf der Autobahn hab ich ihn laut BC schon auf 7,5l runter bekommen.
      Aber in der Stadt liegen wir halt laut BC immer bei 12-14l

      Ist das normal?
      Mein bekannter meinte, das es eben der Stadt Verkehr ist und dieses Anfahren / Anhalten usw was eben extrem viel frisst.
      Wobei ich eher am Randgebiet von Hamburg wohne und nicht mitten in der Stadt.
      Und immer versuche dieses Anfahren /Anhalten zu vermeiden.

      Wie ist euer Sprit verbrauch so? Ist der auch so hoch?
      Gibt es vielleicht möglichkeiten, den verbrauch noch etwas zu reduzieren?

      mfg

      ""
    • Um was für einen Motor geht es denn?
      Ich wohne auch in der Stadt und muss erstmal raus kommen, habe aber einen Verbrauch von 7,6-8,2 Liter (je nach dem).

      Den Unterschied mit Autobahn finde ich bei dir ziemlich gewaltig. Das würde bei mir gerade mal 0,2 Liter ausmachen. Fährst du viel Kurzstrecke? Vom Motor ist aber alles ok?

    • Das hängt ja nun von vielen Faktoren ab.

      Mein 325i liegt bei Kurzstrecke aktuell bei 9 bis 10l, Überland.
      In der Stadt liegt der sicher auch fix bei 12 oder mehr.
      Dazu kommt dass die Automatik in deinen Fall (ich fahre einen Schalter) auch viel schluckt.

    • Ich krieg meinen 325iA im Hamburger Stadtverkehr ganz locker auf 15-17l. Ist teilweise echt erschreckend. Der M54 samt Automatik ist als sparsames Stadtauto null Komma gar nicht geeignet.
      Und gib nicht so viel auf den BC. Tanke und rechne DANN deinen Verbrauch aus.

      Gruß Adrian


      Mein Pampersbomber

      Diagnose/Codieren/VIN und Kilometerstand anpassen gebrauchter Steuergeräte(per Software) OBD E-Modelle bis 2007, Prins VSI 1 Service in Lüneburg und Hamburg
      Teile Markt
      Biete: OEM-HiFi-System Limo komplett

    • Bin auch der Meinung, wird am Stadtverkehr liegen, wenn ich bei mir im Ort nur kurzstrecke fahr, will der 330 auch seine 12-14L haben, überland schaff ich um die 8 und BAB kommt ganz auf die reisegegeschwindigkeit an, kann von 8,5 bei 100-130 bis 12L bei 180-200 liegen.

      Wenn du auf der Bahn 7,5 brauchst, ist das doch ein guter wert, ich gehe mal von max 130 aus.

      Welcher Motor wäre trotzdem mal gut zu wissen...

      Speed has never killed anyone, suddenly become stationary, that's what gets you!
      -Geremy Clarkson-

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MrUrb ()

    • Das Profil sagt 320i - als 98er wäre das der 2 Liter R6 mit 150PS - M52B20TU.

      Als Automatik sind die Werte im Stadtverkehr leider normal - vor allem wenn es auf der AB nur die 7,5 Liter sind klingt das nicht nach größeren Abweichungen.

      Dennoch Luftfilter und Kerzen mal prüfen und ggfs. tauschen

      "Autofahren beginnt für mich dort, wo ich den Wagen mit dem Gaspedal
      statt dem Lenkrad steuere. Alles andere heißt 'nur die Arbeit machen'." (W. Röhrl)

      Für Statistik-Freunde: E46 Zulassungszahlen - jetzt Update für 2019!

    • Unsere Schätzchen sind für Ihre Größe schon recht schwer. Und machen wir uns nichts vor, die Technik ist, wenn auch robust, doch schon bissel betagt.
      Wenn dann noch der m52 drin ist, sind das total normale Werte. Mein E36 323 Touring war im Verhältnis zu meinem 330 mit etwa 2 Litern mehr dabei, und dass trotz 150kg weniger und 60 PS weniger.
      Ich war jedenfalls begeistert wie wenig ein gut durchentwickelter Sauger braucht.
      Es sind eben keine Großstadt Autos.

      PS, wenn ich sehe was uns der TSI meiner Frau schon gekostet hat, könnte meiner 20L brauchen und wäre insgesamt immer noch billiger :D

      Speed has never killed anyone, suddenly become stationary, that's what gets you!
      -Geremy Clarkson-

    • Im Schnitt mit Überland und Anhänger mit Motorrädern drauf nach BC 8,5 l auf 100 km und tatsächlich 9,39 l auf 100 km. Keine Kurzstrecke und kein Daily Drive. Automatik!

      HG Matthias

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Luggi ()

    • TheKami schrieb:

      (323Ci Schalter) auch 10-12l trotz recht untertouriger Fahrweise. AB und Landstraße eher so 8-10l. Ist wirklich kein Stadtauto...
      Genau das führt aber zu dem höheren Verbrauch. Es stimmt nicht, dass untertouriges fahren den Verbrauch senkt. Wenn man davon weg ist und es dann mal wieder macht, staunt man nicht schlecht, wie schnell der Verbrauch nach oben rennt.

      Wenn man objektiv drüber nachdenkt, was auf der AB anders ist und welchen Gedanken man dabei hat (von der Geschwindigkeit und weniger stillstand abgesehen), erklärt sich das auch von selbst.
    • Mystic Blue schrieb:

      Genau das führt aber zu dem höheren Verbrauch. Es stimmt nicht, dass untertouriges fahren den Verbrauch senkt. Wenn man davon weg ist und es dann mal wieder macht, staunt man nicht schlecht, wie schnell der Verbrauch nach oben rennt.
      Lösung ist schlichtweg der Wirkungsgrad der Saugermotoren. Wobei es aber auch keinen Sinn macht z.B. im Stadtverkehr durchweg im 2ten Gang zu fahren und die Drehzahl über 4.000 zu haben - das ist dann ebenso kontraproduktiv nach meiner Erfahrung.

      Und die Lagerschalen werden es Dir auch danken!

      "Autofahren beginnt für mich dort, wo ich den Wagen mit dem Gaspedal
      statt dem Lenkrad steuere. Alles andere heißt 'nur die Arbeit machen'." (W. Röhrl)

      Für Statistik-Freunde: E46 Zulassungszahlen - jetzt Update für 2019!

    • Also 2 Gang bei 4.000 Umdrehungen sehe ich schon als Quälerei an. Da sind wir uns, denke ich, einig.

      Ich bin jetzt auch davon ausgegangen, dass man sich nicht einfach ins Auto setzt und die Drehzahlen ans Limit treibt. Da ich von Berufswegen aber oft Beifahrer bin, sehe ich leider, wie untertourig gefahren wird. In der Regel läuft der Wagen bei 1200-1400 Umdrehungen. Dazu ein ständiges und in meinen Augen sinnloses rum geschalte, dessen Grund ich bis heute suche. Solche Autos schickt man dann 1x im Jahr auf die AB und latscht voll drauf. Mir stockt dann jedes Mal der Atem, wenn der Motor schreit, ströhnt und weint :/ Ich rede von realen Situationen und nicht vom Forum. Bitte nicht persönlich nehmen.

    • Mystic Blue schrieb:

      Also 2 Gang bei 4.000 Umdrehungen sehe ich schon als Quälerei an. Da sind wir uns, denke ich, einig.
      Nö - nicht beim Schalter :meinung:

      Schau Dir das Leistungsdiagramm z.B. vom 325er an - da biste bei 4.000 U/Min wunderbar im Drehmomentplateu und bei a. 2/3 der Spitzenleistung und Tempomäßig bei ca. 65 bis 70 km/h nach meiner Erinnerung. Das ist für Stadtverkehr natürlich tempomäßig zu schnell aber von der Fahrbarkeit her nahezu optimal um auch die nächste Ampel noch gut zu schaffen :whistling:

      Leistungsdiagramm_M54B25.jpg

      Der B22 und B30 verlaufen nahezu identisch nur eben auf niedrigeren bzw. höheren Leistungswerten.


      1.200 bis 1.400 U/Min ist Quälerei für die Saugmotoren - da dürften wir uns einig sein.

      "Autofahren beginnt für mich dort, wo ich den Wagen mit dem Gaspedal
      statt dem Lenkrad steuere. Alles andere heißt 'nur die Arbeit machen'." (W. Röhrl)

      Für Statistik-Freunde: E46 Zulassungszahlen - jetzt Update für 2019!

    • E46 sind tolle Grand Touring Autos. Am längsten hat bei meinem 330i (6MT) ein Tank ca. 750km gehalten, und das bei durchgehend 130km/h auf der Interstate richtung Nashville. Verbauch ca. 8L/100Km. Reifendruck 38psi rundherum. Am kürzesten hat mein Tank etwa 430km gehalten, was fast hauptsächlich Stadtfahrten waren.

      Was der TE erlebt scheint mir also völlig normal. Ich finde den M54b30 sogar vergleichsweise sparsam.

    • ANZEIGE