Wurde der Ölwechsel gemacht? Ölqualität?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wurde der Ölwechsel gemacht? Ölqualität?

      Hallo zusammen,

      kurze Frage, auch wenn jetzt einige denken er ist paranoid :)

      Ich habe mir endlich vor 500km wieder nen BMW E46 mit 1,8 Liter und 105KW gekauft. EDIT: Laufleistung: 110 000km

      Man hat mir gesagt, der Ölwechsel wird vor dem kauf noch einmal gemacht, ich müsste mich um nichts kümmern. Jetzt wollte ich mal den Ölstand kontrollieren und mir ist aufgefallen das unten am Stab, siehe Foto naja ein gelb, helbrauner Belag ist. Nicht viel aber immer ganz unten wenn ich den Stab wieder reinmache und raushole!

      [Blockierte Grafik: http://img5.fotos-hochladen.net/thumbnail/dsc00134gh8r9sbzx_thumb.jpg]

      img5.fotos-hochladen.net/uploads/dsc00134gh8r9sbzx.jpg

      Die Farbe des Öls ist nach dem Abwichen wie folgt:

      [Blockierte Grafik: http://img5.fotos-hochladen.net/thumbnail/dsc0015j0c1lo8rsa_thumb.jpg]

      img5.fotos-hochladen.net/uploads/dsc00159zr7tjsehc.jpg

      Kann man aus den Bildern was schließen? Ist der Ölwechsel gemacht worden? Ist die Maße am unteren Meßstab schädlich?

      Lieben Dank :)

      Gruß
      Akiato

      ""
    • Der "Belag" könnte KGE-Schleim sein, also durch Kurzstrecken verursacht. Ist aber nicht weiter dramatisch, wenn du ihn ab und zu mal längere Strecken bewegst, dann verschwindet das Zeug auch wieder. :)


      „Komm wir essen Opa“ – Satzzeichen retten Leben!


      Eine Lösung habe ich nicht, aber ich bewundere das Problem.
    • Das öl ist 'frisch'... das was da am Stab hängt ist etwas Emulsion (evlt. von defekter / nicht mehr ganz korekt arbeitender KGE oder viel Kurzstrecke) und die geht beim Ölwechsel auch nicht weg wenn sie da schon rumhängt.

      Ne Jungfrau lässt sich immer nur einmal vögeln... sagte mal einer zur Wiederverwendung der Pleuelschrauben

      M54/M52TU/M52/S54/S62 (MS43/MS42/MS41/MSS54/MSS52) Programmierungen, Softwareupdates (DME/DDE/EGS), EWS und Schlüsselanpassungen, VIN Anpassungen LSZ/KMB/EGS/DME, Diagnose, Codierung, Steuergerätereparatur/-Tausch, Anpassungen für Motorswaps


      Dani's 325i LPG Vernichter und km Fresser // Dani's Obdachloser - 330Ci SMG '06 // Dani's FL 330i SMG Limo

      BMW 3er Club E46 e.V.


    • Moin zusammen,

      schonmal vielen Dank !!!! an alle die sich beteiligt haben....

      gut ich gehe mal davon aus, dass es neu ist! Ich dachte halt immer das frisches Öl naja so durchsichtig ist. Habe auch erst 500km auf dem Tacho :)

      Was is tiene nicht mehr ganz korekt arbeitende KGE? Noch nie gehört sorry bin echter leihe :)

      EDIT: Also am Öldeckel (wo man das Öl reinschüttet) ist kein Schleim oder ähnliches! Was komisch ist, dass es echt nur ganz unten am Stab ist

      Gruß
      Akiato

    • Servus Akiato,

      ;) mach Dir nix draus, wenn ich mir hier so manche Threads durchlese, verstehe ich auch nur Bahnhof 8| Bin nämlich auch eine technische und elektrische Null :D Aber man lernt hier viel und das find ich super :thumbsup::thumbup:

      Hätte jetzt aber auch gesagt, das ist frisches Öl, altes ist mehr schwarz und wenn Du Dir mal etwas Öl aus der Flasche schüttest, ist es ja auch nicht ganz durchsichtig ^^

      Auf jeden Fall wünsche ich Dir noch ganz viel Spaß mit Deinem Schätzchen und allzeit knitterfreie Fahrt :thumbup:

      Viele liebe Grüße Rita ^^




      Ein Mensch braucht keinen Stern, keinen Blitz und keine 4 Ringe. Ein Mensch braucht 2 Nieren :-)
    • Wie alt das Öl ist, siehst Du an dem inneren Rand bei einem Ölfleck auf Papier.
      Das Öl zieht in das Papier ein und in der mitte ist immer nochmal wie so ein extra Fleck, das sind die Rückstände im Öl und die ziehen nicht in Papier.
      Um so größer dieser innere dunkle Fleck ist, um so älter oder verunreinigter ist Dein Öl.

      .

      Anpassung von Steuerteilen wie DME, EGS, EWS, KOMBI usw.....,
      Leistungssteigerung und Abstimmung ,
      Liveabstimmung mit Epromemulator und Laststeuerung,
      Leistungsmessung mit DynoJet bis 2000PS

    • Hallo zusammen,

      Zitat: KGE= Kurbelgehäuseentlüftung

      Sagt es dir jetzt was?

      Nein, sagt micht nichts! Ich formuliere es mal aus: Wenn es die Kurbelgehäuseentlüftung sein kann ergeben sich folgende Fragen:

      1. Sollte man was dagegen unternehmen? Können hier Schäden verursacht werden?
      2. Wie teuer ist das Reparatur ca in einer Fachwerkstatt?
      3. Gibt es ne Erklärung dafür warum die Ablagerung nur ganz unten an dem Ölstab ist?

      Besten Dank

      Akiato

    • Hallo zusammen,



      Zitat: KGE= Kurbelgehäuseentlüftung



      Sagt es dir jetzt was?



      Nein, sagt micht nichts! Ich formuliere es mal aus: Wenn es die Kurbelgehäuseentlüftung sein kann ergeben sich folgende Fragen:



      1. Sollte man was dagegen unternehmen? Können hier Schäden verursacht werden?

      2. Wie teuer ist das Reparatur ca in einer Fachwerkstatt?

      3. Gibt es ne Erklärung dafür warum die Ablagerung nur ganz unten an dem Ölstab ist?



      Besten Dank



      Akiato

    • Sry, aber darf ich das vlt. einfach mal kur durch google jagen?
      google.de/#sclient=psy-ab&q=ku…üftung+inurl:e46-forum.de

      Oder halt die Forensuche benutzen, die kann ich aber nicht verlinken ;)
      Dann weißt du zumindest mal um was es geht, was so passieren kann und wie sich das äußert. Es stehen sogar die exakten Teilenummern im Forum drin um die Komponenten zu tauschen etc.
      Man muss nur danach SUCHEN anstatt zu warten bis man es auf dem Silbertablett serviert bekommt...

      Ne Jungfrau lässt sich immer nur einmal vögeln... sagte mal einer zur Wiederverwendung der Pleuelschrauben

      M54/M52TU/M52/S54/S62 (MS43/MS42/MS41/MSS54/MSS52) Programmierungen, Softwareupdates (DME/DDE/EGS), EWS und Schlüsselanpassungen, VIN Anpassungen LSZ/KMB/EGS/DME, Diagnose, Codierung, Steuergerätereparatur/-Tausch, Anpassungen für Motorswaps


      Dani's 325i LPG Vernichter und km Fresser // Dani's Obdachloser - 330Ci SMG '06 // Dani's FL 330i SMG Limo

      BMW 3er Club E46 e.V.


    • Danke für den Link, was ich rausbekommen habe, dass es einen Motorschaden verursachen kann und das man die KGE als Laie nicht selber wechseln sollte!

      Der Teilepreis soll lt. Forum bei 100 EUR liegen, den Preis komplett mit Einbau beim Händler habe ich nicht finden können. Kennt den einer?

      Die Fotos waren aber auch teilweise richtig krass mit Schlamm am Öldeckel was ich ja nicht habe. Gibt es auf anhieb noch irgendwie zu sehen, ob die KGE gewechselt werden muss? Ich als Laie emfinde den Schlamm am unteren Ölbmesstab als nicht soviel, oder sollte man mal nach gucken lassen?

    • Wegen etwas Schleim am Ölstab würde ich mir keine Gedanken machen.
      Da unten ist der "Rücklauf" der KGE angeschlossen und die scheidet nun mal nicht nur Ölnebel, sondern auch Kondenswasser ab.

      Wenn der Motor schön läuft, einfach mal fahren und nicht nur immer 2 km.
      Wahrscheinlich wird der Schleim dann jetzt im Sommer eh komplett verschwinden.
      Wird es dann wieder kälter kommt er dann je nach Öl und Fahrprofil mehr oder weniger stark zurück.

      Schleim an Stab lässt auf jeden Fall nicht automatisch auf eine defekte KGE schliessen, also Ruhe bewahren.

    • Tobi E46 Coupe schrieb:

      Richtig schwarz wird es finde ich nur beim Diesel, sonst ehr dunkelbraun.
      Dacht ich auch immer...
      dann hab ich mal einen Ölwechsel bei meiner Cagiva gemacht... :D
      Gut, es war nicht Pechschwarz und auf Papier hat sich der Dreck dann wieder gelöst.... im Gegensatz zur Unischwarzbrühe aus meinem 318td nach 30'000 km :P
    • ANZEIGE