Lederaufbereitung; was ist optimal?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich benutze "ganz ordinär" Lederzentrumprodukte.
      Vor allem bekommen die die Farben wirklich gut hin, auch wenn es beim feucht auftragen erstmal nicht so aussieht.

      Inzwischen benutze ich nur noch den starken Reiniger, der milde braucht auch an durchschnittlich gepflegten Ausstattungen mehrere Durchgänge braucht bis kein Dreck mehr auf dem Küchentüchern zum abwischen zu sehen ist.

      Ich habe vor einigen Jahren mal ein Demo mit einer E30 Cabriorückbank aus einem "Hundeauto" gemacht.


      PICT4554.JPG
      Nach der gründlichen Reinigung sieht das Leder erstmal grauselig aus, weil man die Narben und Schäden jetzt richtig schön sieht.
      Jetzt, je nach Schäden, Flüssigleder, schleifen und Lederfresh in der passenden Farbe.
      Bei strapazierten Lenkrädern ist oft noch Waschbenzin und viel Schleifen erforderlich.
      Im vorliegenden Fall genügte schleifen und Lederfresh.
      Wichtig ist immer schön gleichmäßig und dünn, mehrere Durchgänge. Zuviel auf einmal gibt nur Flecken.
      Wenn alles gut durchgetrocknet ist, Lederprotektor drauf.

      und voilá
      PICT4675.JPG
      PICT4676.JPG

      Beim Cabrio kommt im Herbst vor dem wegstellen Elephant Fett drauf, das im Winter schön ein ziehen kann.

      ""
      Gruß Heiko



      Eine Garage ohne BMW ist doch nur ein ödes leeres Loch.


      Seeeehr frei nach Walter Röhrl ;-)
    • bastelbert schrieb:

      Ich benutze "ganz ordinär" Lederzentrumprodukte.
      Vor allem bekommen die die Farben wirklich gut hin, auch wenn es beim feucht auftragen erstmal nicht so aussieht.

      Inzwischen benutze ich nur noch den starken Reiniger, der milde braucht auch an durchschnittlich gepflegten Ausstattungen mehrere Durchgänge braucht bis kein Dreck mehr auf dem Küchentüchern zum abwischen zu sehen ist.
      Dann muss ich zum testen auch mal denn starken reiniger testen, bisher immer nur den milden im Gebrauch..
      Stimmt, beim feuchten auftragen sieht es teilweise bescheiden aus, trocknest mit dem Fön nach? Oder belässt es einfach der Umgebungsluft die Tönnung zu trocknen?
      Auch mit Fön finde ich es teilweise bescheiden, daher bin. Ich zur lufttrocknung übergegangen.
      Hab eh den Eindruck erst nach der Pflege sieht es sehr gut aus.

      Grüße

      Martin

    • Ich lasse es an der Luft trocknen. Gerade bei hellen Farben kan es mit dem Fön auch ungleichmäßig werden, wie du schon sagst.


      ..und ja, erst nach der abschließenden Protector Behandlung wird es "richtig", vorher sieht es oft noch zu "lackiert" aus.

      Gruß Heiko



      Eine Garage ohne BMW ist doch nur ein ödes leeres Loch.


      Seeeehr frei nach Walter Röhrl ;-)
    • bastelbert schrieb:

      Inzwischen benutze ich nur noch den starken Reiniger, der milde braucht auch an durchschnittlich gepflegten Ausstattungen mehrere Durchgänge braucht bis kein Dreck mehr auf dem Küchentüchern zum abwischen zu sehen ist.
      Vorsicht, es bleibt Leder, immer von mild nach Stark herantasten

      xare74 schrieb:

      Dann muss ich zum testen auch mal denn starken reiniger testen, bisher immer nur den milden im Gebrauch..
      Das ist und bleibt besser so.

      Klar ist es bequem, statt 4x mild nur einmal stark zu reinigen, aber der starke Lederreiniger ist eigentlich zur einmaligen Verwendung gedacht, um "Grund in die Sache" zu kommen. Wer sein Leder regelmäßig reinigt, sollte problemlos ohne den starken Reiniger auskommen, mal davon ab, dass das Leder je nach Intensität böse leidet. Warum sollte das auch nötig sein. Wer 1x richtig gereinigt hat, sollte doch dann aufgrund der Arbeit auf seine Umgehensweise mit dem Leder achten.
      Die normale Pflege kann außerdem den starken Reiniger nicht wett machen, deswegen wohl auch das Lederfett über den Winter, was eigentlich sonst nicht notwendig wäre.

      Einfach mal beim Lederzentrum anrufen. Die werden zu 100% bestätigen, dass der milde Reiniger nach mehreren Durchgängen ebenfalls alles beseitigt, was der starke Reiniger auch mit 1x schafft.
      Aber zur regelmäßigen verwendung werden sie zu 100% abraten.

      LG Rene aka Strikeeagle

      320i Limo Avusblau (crashed) - 330Ci Cabrio Stahlblau - 320i Limo Silbergrau LPG

      Dani schrieb:

      immerhin haben wir ja fürs ganze Drehzahlband bezahlt, und das darf [...] zum Beschleunigen auch genutzt werden.

      ironsilver schrieb:

      dann auch nochmal hier - bist ein Schatz, herrrrrrzallerliebster Streichadler :love:
    • Ich glaube da habe ich mich etwas mißverständlich ausgedrückt. Es ging mir schon um Aufbreitung (wie ja auch im Titel steht) von Leder das stark "benutzt" (um nicht zu sagen vernachlässigt) wurde, nicht um regelmäßig gepflegtes oder gar um regelmäßiege Pflege!
      Da ist "schwere Technik" ähnlich sinnvoll wie jährliches polieren bis kein Lack mehr da ist. ;) Wenn man einmal einen Grund rein gebracht hat, ist natürlich Pflege angesagt.

      ...sehr viele Ausstattungen die man in die Finger bekommt sehen aber so aus wie die gezeigte Rückbank, nur sieht es keiner wenn es sich um schwarzes Leder handelt. Ich hatte schon Ausstattungen die wurden warscheinlich mit Schuhcreme oder was weiß ich "gepflegt". Das hörte gar nicht auf mit dem schwarz an den Tüchern....

      Das mit dem Elephantfett über den Winter einziehen lassen hat nichts mit mangelder Pflege zu tun, im Gegenteil. Bei "normalen Autos" mache ich das auch nicht.
      Aber gerade bei stark strapazierten Ledern (Cabrios welche im Sommer auch gefahren werden und nicht nur in dunklen Garagen stehen, Lenkrädern) hat sich das bewährt.
      Die Autos/Ausstattungen die ich normalerweise behandel sind 30+X Jahre und das auch oft mit ungewisser Vergangenheit und nicht "Neuwagen" wie hier. ;)
      Von UV Licht geschumpfte Kopfstützen und steinharte, geschrumpfte und aufgeplatzte Rücklehnenoberseiten, gerade bei schwarzem Leder, sind z.B. beim E30 Cabrio eher die Regel! Meist wird versucht da noch was mit Ledersoftöl zu retten (saugt das Leder dann auch "literweise" weg), was dann aber zu spät ist.


      Bei meinen (und Autos werden bei mir gefahren, das grüne Teil im Avatar hat inzwischen über 250000km runter, wovon ich mehr als die Hälfte gefahren habe) ist nichts dergleichen. Auch keine kaputten Sportsitzwangen oder Trockenbrüche. "Mein" Lenkrad in dem Teil hat Hunderttausende Kilometer runter (ich nehme es immer von Auto zu Auto mit, steckt inzwischen im 6. E30), sieht besser aus als viele die nicht einmal die 100000km weg haben.
      Das Leder zieht sich in der Ruhezeit soviel von den Fett wie es braucht und der Rest (da bleibt normal nicht viel bis nichts) wird im Frühjahr weg gewischt.

      Gruß Heiko



      Eine Garage ohne BMW ist doch nur ein ödes leeres Loch.


      Seeeehr frei nach Walter Röhrl ;-)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bastelbert ()

    • bastelbert schrieb:

      Ich glaube da habe ich mich etwas mißverständlich ausgedrückt. Es ging mir schon um Aufbreitung (wie ja auch im Titel steht) von Leder das stark "benutzt" (um nicht zu sagen vernachlässigt) wurde, nicht um regelmäßig gepflegtes oder gar um regelmäßiege Pflege!
      Da ist "schwere Technik" ähnlich sinnvoll wie jährliches polieren bis kein Lack mehr da ist. Wenn man einmal einen Grund rein gebracht hat, ist natürlich Pflege angesagt.
      Alles tutti! Ich nehme Foreneinträge auch als allgemeingültige Hinweise an mitleser wahr und bevor jdm das so 1:1 umsetzt ist es wichtig das ruhig mal so ausführlich zu schreiben.

      bastelbert schrieb:

      Das Leder zieht sich in der Ruhezeit soviel von den Fett wie es braucht und der Rest (da bleibt normal nicht viel bis nichts) wird im Frühjahr weg gewischt.
      Das hört sich nach einer guten Maßnahme an, die ich auch mal leben sollte. Bisher bekam der Ci für den Winter nur nen Wisch mit Pflege.

      LG Rene aka Strikeeagle

      320i Limo Avusblau (crashed) - 330Ci Cabrio Stahlblau - 320i Limo Silbergrau LPG

      Dani schrieb:

      immerhin haben wir ja fürs ganze Drehzahlband bezahlt, und das darf [...] zum Beschleunigen auch genutzt werden.

      ironsilver schrieb:

      dann auch nochmal hier - bist ein Schatz, herrrrrrzallerliebster Streichadler :love:
    • Gruß Mattes

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von VivaLaBaem () aus folgendem Grund: Links der Bilder korrigiert.

    • Nicht die Welt gerettet, aber ich glaube, Du bist mächtig stolz aufs Ergebnis, oder?

      Zu Recht! :thumbup:

      Rückenlehne innen sieht wieder richtig schick aus. das ist der heftigste Unterschied den ich gesehen habe. Beim Zustand ab Kauf hätte ich direkt den Sattler angesprochen, alles 1x neu bitte. Hätte nicht gedacht, dass so viel geht.

      LG Rene aka Strikeeagle

      320i Limo Avusblau (crashed) - 330Ci Cabrio Stahlblau - 320i Limo Silbergrau LPG

      Dani schrieb:

      immerhin haben wir ja fürs ganze Drehzahlband bezahlt, und das darf [...] zum Beschleunigen auch genutzt werden.

      ironsilver schrieb:

      dann auch nochmal hier - bist ein Schatz, herrrrrrzallerliebster Streichadler :love:
    • ANZEIGE