E46 Zulassungszahlen in Deutschland / Update für 2018!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • In DE ist ja mit dem FL der N42 eingeführt worden, wenn man mal vom Kurzen absieht.
      Ein FL mit M43 müsste dann eigentlich ein Re-import sein.

      ""
      Peter

      Manchmal muss man einfach einen Gang runter schalten....um voll beschleunigen zu können. :auto:
    • BMW-E46-E92 schrieb:

      Leider ist dort nicht zu erkennen um welche Länderausführung es sich handelt.
      ER12 ist für GB wegen Rechtslenker und ER55 für die Philippinen - siehe hier ;)

      "Autofahren beginnt für mich dort, wo ich den Wagen mit dem Gaspedal
      statt dem Lenkrad steuere. Alles andere heißt 'nur die Arbeit machen'." (W. Röhrl)

      Für Statistik-Freunde: E46 Zulassungszahlen - Update 2018!

    • E46 Gesamtstatistik 2008 und Vergleich zu 2017 für Deutschland

      Aus gegebenen Anlass einmal ein paar Zahlenkolonnen und Bildchen, wie es um den E46 am 01.01.2008 - also vor genau 10 Jahren - in Deutschland bestellt war. Zuerst einmal gab es nur rund 41,2 Mio zugelassene Fahrzeuge bei denen der E46 einen Anteil von immerhin 1,5% hatte. Von den 2,675 Mio zugelassenen BMWs in 2008 waren es dann schon stolze 23,1% - also fast jeder Vierte BMW war 2008 ein E46. Irgendwie trifft dies auch meine eigene Wahrnehmung, dass der E46 schlichtweg der BMW in der zweiten Hälfte der 200xer war. In absoluten Zahlen sprechen wir hier dann von knapp 619.000 zugelassenen E46 mit Stand zum 01.01.2008.

      Bei der Verteilung der Bauformen dominierte die Limousine klar mit fast der Hälfte, Cabrio und Coupe bei zaghaften 8% und jeder Vierte E46 war ein Kombinationskraftwagen! Bei den Triebwerken hatten die Diesel einen höheren Anteil und die R6 waren mit knapp 29% ca. 6% unter den 2017er Zahlen. Auf die einzelnen Modelle bezogen, findet ihr einmal die Top-15 - die 2008er Top-Zulassungen waren die "preisgünstigeren Nutzfahrzeuge", erst auf Platz 9 kommt der erste R6 und auf Platz 13 gibt es immerhin schon ein Cabrio-Modell.

      Im Vergleich zu den 2017er Zahlen spricht dann der absolute Verlust über die einzelnen Bauformen eine deutliche Sprache - die Limousine verliert deutlich, der Touring erkennbar und Coupe und Compact etwas und das Cabrio ist ja, wie von den anderen Zahlenreihen her schon bekannt, sehr stabil.

      In prozentualer Wichtung und mit den absoluten Zahlen ergänzt, gibt es dann noch die Verlustzwerge im Vergleich der 2008er zu den 2017er Zahlen - und oh Wunder wieder ist der M3 CSL nicht an der Spitze - die Dachlose-Fraktion und die Hilfsantriebs-Freunde mit Rucksack pflegen ihre Fahrzeuge offensichtlich noch besser als die HighPerformance Engine Besitzer 8o Wo ihr auch gleich eine kleine Änderung in der Modellbezeichnung seht - ich habe die Datenbasis jetzt um die konkrete Triebwerksbezeichnung ergänzt, so dass sich jeder für sein Fahrzeugmodell und Bauform recht schnell auch beim Triebwerk wieder finden kann.

      Vielleicht möchte er das nicht unbedingt in der letzten Grafik - die der Top-10 der Verlustmodelle von 2008 zu 2017: wenig überraschend wird diese Kategorie ausschliesslich der km-fressenden Heizölverbrenner-Fraktion überlassen - mit erschreckenden 72% angeführt von der 136PS 320TDS Limo. Rein nachrichtlich - erst auf Platz 12 findet sich der erste Benziner als 318i Limousine M43TÜB19OL wieder, auf Platz 19 der erste R6 Benziner als 320i Limousine M52TÜB20.

      In diesem Sinne noch einmal allen einen guten Jahresstart und mögen wir alle dazu beitragen die Verlustraten 2018 nicht weiter ansteigen zu lassen ;)

      Dateien

      "Autofahren beginnt für mich dort, wo ich den Wagen mit dem Gaspedal
      statt dem Lenkrad steuere. Alles andere heißt 'nur die Arbeit machen'." (W. Röhrl)

      Für Statistik-Freunde: E46 Zulassungszahlen - Update 2018!

    • kall3 schrieb:

      Wie kommst du auf die Bezeichnung 320TDS?
      Ist die amtliche Typenbezeichnung beim KBA für die Hersteller/Schlüssel-Kombi 0005/624 für den 1998 bis 2001 gebaute 136 PS 320d. Diese Bezeichnungen weichen oftmals von den gebräuchlichen und bekannteren Bezeichnungen ab. Das 328er Coupe heisst bspw. "346C (328 I COUPE)" - ich werde das in meiner Datenbasis noch mal anpassen und die KBA Bezeichnung separieren.

      "Autofahren beginnt für mich dort, wo ich den Wagen mit dem Gaspedal
      statt dem Lenkrad steuere. Alles andere heißt 'nur die Arbeit machen'." (W. Röhrl)

      Für Statistik-Freunde: E46 Zulassungszahlen - Update 2018!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von M54B25 ()

    • E46 Statistik der R4 Triebwerke für 2017

      Weil heute mal kurz die Frage nach den R4 Triebwerken beim E46 aufkam, ist mir aufgefallen, dass diese in der bisherigen Statistikdarstellung etwas untergegangen sind.

      Daher mal in der Kurzübersicht die Zahlen auf Basis der 2017er KBA Zulassungsstatistik. Leider gibt es aktuell noch keine neuere Zahlenbasis. Als Anhaltspunkt für eine Marktübersicht sollte jedoch die Verteilungen der Karosserien und Motorencodes auch aktuell noch in etwa zutreffen.

      Zuerst mal die Verteilung nach den geläufigen Typ-Kürzeln. Dabei sind 316i und 318i jeweils mit etwas mehr als einem Drittel vertreten, der 320d kommt auf 23,3% und der 318d führt mit 3,4% eher ein Nischendasein.
      [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/e46_r4_zulassungen_tyqtp1o.jpg]


      Aufgeteilt nach der Karroserieform kommt wieder ein bekanntes Verteilungsbild: Limo, Touring und Compact stellen die Mehrzahl der Fahrzeuge, das Coupe und das Cabrio sind jedoch auch im Vergleich zu den R6 Triebwerken nur sehr überschaubar vertreten.

      Gleichzeitig stellt die Grafik auch die Entwicklung von 2008 bis 2017 dar. Und auch hier wieder der bereits bekannt hohe Verlust der Limos, die gute Stabilität bei Touring und Compact und die bemerkenswert stabilen Zahlen der Coupes und Cabrios.

      [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/e46_r4_zulassungen_20lzrpj.jpg]

      Und zu guter Letzt noch die Detailübersicht nach den konkreten Motorencodes und Leistungsangaben. Überraschend dabei der immer noch recht hohe Anteil an 318i mit M43TÜ Triebwerk - die letzten sind ja 08/2001 gebaut worden.

      Den Großteil der Vierzylinder stellen dann die N42 und N46 Triebwerke. Der M47TÜ ist wohl aufgrund der Dieseltypisch hohen Km-Leistungen nicht mehr ganz so präsent auf dem deutschen Markt - die 2018er Zahlen dürften durch die Dieseldiskussion noch dramatischer ausfallen. Die 150PS Version des N46 kam in den letzten Monaten der Bauzeit noch im Coupe und Cabrio vor und durfte dann in der E9x Reihe weiter für die bekannten Probleme sorgen...

      [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/e46_r4_zulassungen_moxfqd9.jpg]

      "Autofahren beginnt für mich dort, wo ich den Wagen mit dem Gaspedal
      statt dem Lenkrad steuere. Alles andere heißt 'nur die Arbeit machen'." (W. Röhrl)

      Für Statistik-Freunde: E46 Zulassungszahlen - Update 2018!

    • mich würden auch die Vorher-Zahlen nach Triebwerk interessieren! ergibt sicher einen interessanten Vergleich zwischen M43 und N42/6 :)

      "we are all mad here"
      _______________________________________________________________________________________________________________
      325i SMG - Paint it black!

      Fehlerspeicher auslesen im Raum Berlin
      Biete Lichtschaltzentrum für Tippblinken, 20mm H&R Distanzscheiben HA
    • Auf Wunsch eines ehemaligen R4-Fahrers mit einem gutem Gespür für interessante Details unten mal die historische Entwicklung der R4 Triebwerke im Vergleich der Jahre 2008 zu 2017.

      ironsilver schrieb:

      ergibt sicher einen interessanten Vergleich zwischen M43 und N42/6 :)
      Der M43 und der M47 verlieren mit Abstand die meisten Fahrzeuge, N42/N46 entgegen der gefühlten Problemdichte hier im Forum eher durchschnittlich viel. Der M47TÜ liegt in etwa auf dem Niveau der M43 Triebwerke - obwohl also etwas jünger dennoch genauso viel Verlust - Ursache dürften wie zuvor schon geschrieben die hohen Km-Leistungen der Diesel-Fahrzeuge an sich sein, die das Fahrzeug eben deutlicher fordern.

      [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/e46_r4_zulassungen_mo3hufl.jpg]


      Um das Ganze in Prozenten darzustellen noch mal eine entsprechende Grafik. Hier sind die Triebwerkcodes nach den prozentualen Verlusten sortiert. Dabei fallen ein paar Besonderheiten auf:
      • Die jeweiligen Kombinationen 116i/118i verlieren beim M43 fast identische Prozentzahlen ebenso beim N42/N46 und den M47 Versionen.
      • Die letzte Ausbaustufe des N46 im E46 gewinnt im Vergleich der Zahlen von 2008 zu 2017. Ich habe die Zahlen zweimal gegengeprüft und die KBA Statistiken nochmal separat geprüft - es bleibt bei einem Anstieg der Cabrios mit dem N46 in 2017 ?( . Ähnliche Effekte hatte ich bei den R6 Cabrios in den Jahren 2008 bis 2011 gesehen, das diese erst zu- und dann wieder abgenommen haben. Ich kann nur vermuten, dass hier Importwagen den Bestand vermehrt haben. In den Zahlenkolonnen gibt es bei der Schlüsselnummer 0005/831 (150PS 318Ci Cabrio) von 2008 auf 2010 und bei der Schlüsselnummer 0005/AEH (ebenfalls 150PS 318Ci Cabrio) von 2008 auf 2009 erkennbare Sprünge von jeweils fast 200 Fahrzeugen. Daher dann auch die Gesamtzunahme von etwa 8% bei diesem Motorencode - mathematisch also ein negativer Verlust.
      • Beim M47, also der ersten Dieselgeneration im E46, belaufen sich die Verluste auf nahezu 60% bzw. 70% - da hat das Alter und die Dieseltypischen Langstrecke ihren Tribut erheblich gefordert. Zusammen sind nur noch knapp 19.000 Fahrzeuge in Deutschland mit Stand 01.01.2017 zugelassen gewesen.
      • Über alle Triebwerke gibt es einen Verlust von 37,9% der Fahrzeuge - das ist die letzte orangfarbene Säule im Diagramm.
      [Blockierte Grafik: https://abload.de/img/e46_r4_zulassungen_vegcui8.jpg]

      "Autofahren beginnt für mich dort, wo ich den Wagen mit dem Gaspedal
      statt dem Lenkrad steuere. Alles andere heißt 'nur die Arbeit machen'." (W. Röhrl)

      Für Statistik-Freunde: E46 Zulassungszahlen - Update 2018!

    • E46 Statistik M52TÜ Triebwerke für 2017

      Nachdem es in diesem Thread mal um einen 323i ging, ist mir aufgefallen den M52TÜ nur als 328i und den 320i nur zusammen mit dem M54 320i dargestellt zu haben. Leider hat das KBA immer noch keine aktuellen 2018er Zahlen herausgebracht, so möchte ich wenigstens hier noch den Stand zum 01. Januar 2017 für die M52TÜ E46 nachholen.

      Da der M52TÜ die R6 Einführungsvariante war, gab es nicht alle Karosserieformen mit den drei angebotenen Varianten dieses Triebwerks:

      • 320 als Limo, Coupe und Touring
      • 323 als Limo, Coupe, Cabrio -Touring nur für die USA
      • 328 als Limo, Coupe und Touring
      Daraus ergeben sich auch die etwas "seltsamen" Gesamtzahlen für die einzelnen Karosserieformen. Insgesamt waren Anfang 2017 noch knapp 40 Tausend M52TÜ E46 in Deutschland unterwegs gewesen:
      E46_Zulassungen-2008-2017_M52TU_Karrossen.jpg

      Auf die einzelnen Triebwerke aufgeteilt, führt fast erwartungsgemäß der 320 vor 323 und 328:
      E46_Zulassungen-2008-2017_M52TU_Gesamt.jpg

      Und zum Abschluss nochmal der 323 im Detail - von dessen 3 Karosserieformen sind Anfang 2017 noch knapp 14.000 Fahrzeuge in Deutschland zugelassen gewesen, nachdem es 9 Jahre zuvor noch ca. 21.000 waren. Für den oben verlinkten Threadersteller also noch genug ERsatzteil-Substanz allerdings sind die jüngsten Fahrzeuge mittlerweile 18 Jahre und km-mäßig dürfte es nur noch wenige Wenig-km Exemplare geben.
      E46_Zulassungen-2008-2017_M52TUB25_Karrossen.jpg

      "Autofahren beginnt für mich dort, wo ich den Wagen mit dem Gaspedal
      statt dem Lenkrad steuere. Alles andere heißt 'nur die Arbeit machen'." (W. Röhrl)

      Für Statistik-Freunde: E46 Zulassungszahlen - Update 2018!

    • Bartho schrieb:

      ist noch weiter off topic aber gibt es diese statistik auch für den b25 cabrio?


      Da Letztens mal die Frage nach einer speziellen Cabrio-Ausführung kam, ist mir doch aufgefallen, dass in dem ganzen Zahlenwust keine Bauform spezifische Gesamtauswertung vorhanden ist - dies sei hiermit nachgeholt - zumindest für die Cabrios und Coupes. Leider immer noch mit Stand 01.01.2008 zu 01.01.2017 - das KBA will im August den Gesamtreport mit Stand 01.01.2018 veröffentlichen. Sobald das geschehen ist, gibt es natürlich ein Update.

      Sortiert nach dem Modell mit den meisten Zulassungen in 2008 ergeben sich für die Cabrios folgende Vergleichswerte zu 2017 - das B25er Cabrio ist also sehr stabil dabei!
      E46_Cabrios_2008-2017.jpg

      Und bei den Coupes mit ein paar mehr Modellen findet sich fogende Reihenfolge ausgehend von den 2008er Zulassungszahlen sortiert:
      E46_Coupes_2008-2017.jpg

      "Autofahren beginnt für mich dort, wo ich den Wagen mit dem Gaspedal
      statt dem Lenkrad steuere. Alles andere heißt 'nur die Arbeit machen'." (W. Röhrl)

      Für Statistik-Freunde: E46 Zulassungszahlen - Update 2018!

    • Da @Jakeman sich die Frage stellt, was man im Jahre 2018 mit einem 330Cd noch machen sollte, hier mal kurz die Statistik aller 330d E46 in Deutschland - leider immer noch mit dem Stand 01.01.2017 - das KBA ist weiterhin im Urlaubsmodus.

      Von den insgesamt 10.176 Fahrzeugen waren es Anfang 2017 noch 628 Coupes. Persönlich tippe ich bei den 2018er Zahlen auf knapp 500 Fahrzeuge - Dieselgate und km-Fresser sei (Un-)Dank dürfte sich der Bestand jedoch noch schneller reduzieren.
      330d_2008-2017.jpg

      "Autofahren beginnt für mich dort, wo ich den Wagen mit dem Gaspedal
      statt dem Lenkrad steuere. Alles andere heißt 'nur die Arbeit machen'." (W. Röhrl)

      Für Statistik-Freunde: E46 Zulassungszahlen - Update 2018!

    • Es geschehen noch Zeichen und Wunder und so hat das KBA doch tatsächlich am letzten Werktag im Oktober 2018 die Zulassungsstatistik für alle Fahrzeuge in Deutschland zum 01.01.2018 veröffentlicht! Diese umfasst alle zugelassenen Fahrzeuge egal ob Saisonzeichen oder nicht, zu BMW wird dabei auch die Marke MINI gezählt.

      Auf dieser Basis aktualisieren ich dann fortlaufend mal die bisherigen Statistiken zum E46, seine Bauformen und Motorisierungen. Den Anfang macht die Gesamtübersicht aller zugelassenen PKWs in Deutschland, den BMW-Anteil und den jeweiligen E46 Anteil - also das Erscheinungsbild auf unseren Straßen:

      • Im Jahresvergleich legt BMW in Deutschland leicht zu, ungefähr jeder 13te Wagen ist ein BMW.
      • Jeder 10te BMW ist aktuell ein E46, vor 10 Jahren war es noch fast jeder 4te.
      • Unter 100 PKWs auf unseren Straßen gibt es noch knapp einen E46.
      E46_Zulassungszahlen-Gesamtvergleich_2008-2017-2018.jpg


      Im Vergleich zum Vorjahr gibt es 35.207 E46 Zulassungen weniger, das sind knapp 8,6%. Dabei variiert die Verlustrate pro Bauform doch echt erheblich. Wie schon im Vorjahr sind es sehr wenige Cabrios die uns verlassen haben.

      Der Vergleich zu 2008 fällt nochmals deutlicher aus, knapp die Hälfte der Limos gibt es nun nur noch, bei den Cabrios jedoch weniger als 10% weniger!

      E46_Zulassungszahlen_Karosserieformen_2008-2017-2018.jpg

      Und hier nochmal die Tortengrafik für die 2018er Verteilung der Bauformen - im Vergleich zu 2017 verschieben sich nur die Cabrios und Limos ein wenig:
      E46_Zulassungszahlen_Bauformen-2018.jpg


      Vorschläge zur Zahlendarstellung, Anregungen oder spezielle Fragestellungen sind gerne willkommen!

      "Autofahren beginnt für mich dort, wo ich den Wagen mit dem Gaspedal
      statt dem Lenkrad steuere. Alles andere heißt 'nur die Arbeit machen'." (W. Röhrl)

      Für Statistik-Freunde: E46 Zulassungszahlen - Update 2018!

    • So na dann mal passend zum heutigen Forums-"Neuzugang" mit S54 Triebwerk von @*kartman* - die Zulassungszahlen der drei davon befeuerten E46 Varianten.

      • Ganz einfach ist es beim CSL - keine erkennbare Veränderung - es dürfen immer noch 152 Besitzer stolz auf ihr deutsches Nummernschild und den Wagen dazu sein.
      • Beim M3-Cabrio gab es ein paar mehr Abgänge (48) als beim Coupe (35).
      • Insgesamt bleibt es aber sehr stabil bei diesen Fahrzeugen. Bis auf ein paar ambitionierte Tracktools ( ;) ) dürfte mittlerweile der Sammlerstatus erreicht sein.
      @Martin: Wenn du deinen zugelassen hast, kannst du mir ja mal die Typ-Schlüsselnummer mitteilen. Der Linkslenker hat hier zu Lande die "312" eventuell werden die RHDs ja unter einer anderen Nummer geführt - zun finden war jedoch nichts dazu.

      E46_S54_Entwicklung_2008-2018.png

      "Autofahren beginnt für mich dort, wo ich den Wagen mit dem Gaspedal
      statt dem Lenkrad steuere. Alles andere heißt 'nur die Arbeit machen'." (W. Röhrl)

      Für Statistik-Freunde: E46 Zulassungszahlen - Update 2018!

    • ANZEIGE