Gesammelte Daten über E46 speziell N42

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gesammelte Daten über E46 speziell N42

      Hallo
      ich dachte ich stelle hier mal meine gesammelten Daten rein weil diese auch nicht alle offziell aufzufinden sind. Einzelne Textpassagen sind aus Foren entnommen.
      Sollten kritische Infos drin sein, bitte sofort Info an mich. Ich gebe keinerlei Garantie und Haftung das die Infos korrekt sind, diese sind mit bester Absicht erstellt worden. Bitte selbstverantwortlich damit umgehen.

      Autoradio/NAVI

      bmw-syndikat.de/bmwsyndikatfor…timedia___Navigation.html
      Nun Mal an alle die die wissen wollen, wie man das Multi-Info Radio direkt mit dem Rechner MK-3 verbinden kann.

      Am roten Stecker vom Navirechner:
      - Pin 7 Nav-Bus an Pin 3 des kleinen grauen Steckers am Multi-Inforadio.
      - Pin 10 Raddrehzahl an Pin 19 des Kombiinstrumentes (Tacho. ist nur dort unverfälscht und gut erreichbar in Nähe des Radios)

      Am blauen Stecker vom Navirechner:
      - Pin 1 dauer-Plus an Pin 9 vom großes Stecker des Radios.
      - Pin 3 kbus Datenbus an Pin 7 des großen Steckers des Radios.
      - Pin 9 Sprach-ton + an Pin 10 des kleinen grauen Steckers des Radios.
      - Pin 10 Masse an Pin 15 des großen Stecker des Radios.
      - Pin 18 Sprach-ton - an Pin 5 des kleinen grauen Steckers des Radios.

      Das Rückfahrsignal habe ich mir gespart anzuschließen (man braucht es nicht unbedingt! Die anderen 7 Kabel oben braucht man jedoch alle! und ebenso die GPS-Antenne (siehe unten).

      Den roten und blauen Stecker des Navirchners habe ich vom Originalkabelbaum des Spenderfahrzeuges meiner Navikomponenten abgeknipst, ebenso den kleinen grauen Zusatzstecker am Kabelbaum im Radioschacht und mir nach obiger Anleitung einen eigenen "Nachrüszkabelbaum" zusammengelötet, um den Rechner versteckt und unsichtbar in die tiefen Katakomben hinter das Handschuhfach zu verpflanzen.
      --
      i1294.photobucket.com/albums/b607/jk-NL/DIA1_zps1160fbce.jpg

      Navi blauer Stecker X1313:
      1 = dauer-Plus, rot/grün, ab Sicherung F41 30A, kannst du vom CD-Wechsler abzapfen
      3 = kbus Datenbus, weis/rot/gelb, kannst du vom CD-Wechsler abzapfen
      10 = Masse, braun, kannst du vom CD-Wechsler abzapfen
      9 = Sprach-ton +, gelb, nach Radio-Navi. Hier muss du ein neues Kabel verlegen
      18 = Sprach-ton -, blau/gelb, nach Raido-Navi. Hier muss du ein neues Kabel verlegen. 9 & 18 = verdrillt (twisted-pair)


      Navi violetter Stecker X1312:
      1 = Rückfahrsignal, blau/gelb, kannst du vom Rückfahrlich abzapfen
      3 = Zündungsplus, brauchst du nur für Mk3, nicht für Mk4 Navi. Falls du Mk3 bestückst, muss du ein neues Kabel bis zum F7 (5A) legen
      7 = Nav-Bus, weiss/blau, muss du bis zum Radio neu legen
      10 = Rad-drehpuls-signal, gelb/grün, muss du neu legen bis zum Instrumentenkombi

      Also, nur 4 Kabel vom hintern nach vorne: Tonwiedergabe (twisted pair), plus Drehpulssignal, plus (für Mk3) Zündungsplus
      --
      Altes System mit Reverse Radio oder neues System: Nur ein Radiostecker (ISO oder Fakra)
      Altes System mit Business/Prof bis ca Mitte 2001: 2 Antennenstecker am Radio (einer Diversity), dass Radio übernimmt Diversity Funktion. Das Kabel mit Diversity ist keine normale Antennenleitung sondern wird zur Steuerung verwendet.
      Bei neueren Radiomodellen nutzt man ein anderes System : Das Diversitykabel faellt weg weil der Antennenverstaerker (Kofferraum) die Steuerung von mehreren Antennen uebernimmt.

      Ab 2001 wurde Radio ISO Stecker durch Fakra ersetzt

      Ab 2000 wurde NG BM54 Quadlock Stecker mit flachen, eckigen Pins eingeführt, wurde jedoch nicht bei allen Fahrzeugen verbaut. Altes System BM24 mit runden Pins.

      Der kleine Antennenstecker ist kein!!! Antenneneingang!!! :( für eine zweite Antenne, sondern der ZF-Ausgang (Zwischenfrequenz des gerade empfangenen Senders; immer 10,7MHz) für das Antennen-Diversity-System,
      welches über das zurückgeführte Signal den momentanen Empfang überwacht und gleichzeitig auf die Beste der in der Heckscheibe inegrierten 3 !!! Antennen hin und herschaltet. Die Masse erhält das Ant-Div übrigens
      direkt über das Metallgehäuse, das mit der Karosserie verschraubt ist.
      Meine Empfehlung bei Radiowechsel: Wenn Antennen-Diversity vorhanden den Div-Versärker ausbauen (linke Seite C-Säule unter Verkleidung) und gegen den herkömmlichen Antennen-Versärker (wie Radio Reverse)
      original von BMW (Hersteller Fuba) tauschen. Dann funzt die Sache gut.
      Habe Experimente mit Antennen-Diversity durchgefüht: Wenn Diversity vorhanden, aber am Radio kein ZF-Ausgang (kleiner SMA-HF Stecker), dann macht das Antennen-Diversity, was es will, es schaltet willkürlich
      zwischen den 3 Antennen hin und her und erwischt dabei meist eine schlechte.
      ---------------

      Servoöl

      2x Schlauchschellen Bandbreite 9 mm, 12-20 mm
      Behälter wechseln (integrierter Filter) von ZF/Lemförder 10631 02, OE BMW 32 41 6 851 217

      Auf Behälter steht CHF11s Hydraulik oder ATF Automatic Öl

      CHF11s
      Liqui Moly Top Tec 1100
      Dexron2

      -------------------------
      Differential

      Hinterachsgetriebe 168K Füllmenge 0,9L
      Öl ersetzen bei heulen im Schubbetrieb
      Differential Öl GL5 75W90
      75W90 Castrol Manual SAF-X(O) oder Nachfolger Syntrax LongLife 75W-90 (ohne Sperrdiff)
      75W140 Castrol SAF-XJ oder Castrol Syntrax Limited Slip 75W-140 (mit Sperrdiff)

      2x Schraube 33 11 7 525 064 mit integrierter Dichtung M22X1,5-ZNS3, SW 14 (Inbus)

      Alternativ:
      Agip HLX
      ARAL Getriebeöl BS
      Avia Hypoid 75w-90 EP
      BMW Achsgetriebeöl Synthetik OSP
      Castrol SAF-XO
      DEA Dearon BHS
      FINA Pontonic MS und MX
      Mobil Gearlube VS 600
      BP Energear SHX
      ELF Tranself BM 75W-90
      Shell Getriebeöl OLS-BMW
      Motul Hypo Synt
      Esso NLS 75W-90

      Liqui Moly
      VOLLSYNTHTHETISCHES HYPOID-GETRIEBEÖL (GL5)LS SAE 75W-140
      Einsatz:
      Höchstbelastete Fahrzeug-Hypoidgetriebe. Vorwiegend BMW-Fahrzeuge mit und ohne Sperrdifferential in Achssystemen, Schaltgetrieben und Nebenaggregaten. Die Betriebsvorschriften der Hersteller sind zu beachten.

      Automobilfreigaben:
      API GL 5
      Liqui Moly empfiehlt dieses Produkt zusätzlich für Fahrzeuge, für die folgende Spezifikationen gefordert werden:
      BMW Hinterachsgetriebeöl, Scania STO 1:0, ZF TE-ML 05D, 12D, 16G
      -----------------------
      Getriebe

      Getriebe (Getrag S5D 250G, N42/N45/46, B Getriebe) Füllmenge 1L oder 1,1L

      2x Schraube 23 11 7 527 440 M24X1,5 konisch selbstdichtend 50Nm (Schraube unten ersetzen)
      Liqui Moly 1040 Getriebeoil-Additiv (umstritten wegen Synchronringe)

      BMW MTF LT2
      Getriebeöl Castrol SMX-S oder Nachfolger Castrol Syntrans B 75W-90 GL4

      ------------
      Ölfilter+Gehäuse

      Ölfilter Rückschlagventil (Öldruckleuchte brennt lange beim anlassen):
      bmw-syndikat.de/bmwsyndikatfor…eihenuebergreifendes.html

      Ölfilter E36: Mahle OX 127/1 D oder Mann HU 921 x oder Knecht OX 91D
      E46: Mahle/Knecht OX 166/1D oder Mann HU 815/2 x

      Ölfiltergehäusean Motor (11 42 7 508 971) elring 324.230
      Ölkühler an Ölfiltergehäuse 11 42 7 508 970 elring 240.070

      Ölfiltergehäuse an Motor 22Nm bei M8 und 10Nm bei M6

      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von xrated ()

    • Valvetronic

      Valvetronic Stellmotor11377548387 VDO A2C59515104 (alte Nr. 11377509295 Apr '01 - Jan '07)
      Evtl. Grund für flackerndes Licht bei 700-1500rpm, könnte auch in Zusammenhang mit schwacher LiMa stehen.
      Motor zieht bis 40A! Dadurch enorme Anforderung an LiMa (übersetzt durch Pulley am Motor = 2,75x, Generator selber schafft 55A bei 1500rpm ohne Übersetzung)
      Neuer VVT Motor muss beim N42 angelernt werden in DIS etc. (nichtbei N46)
      Flackerndes Licht: e46-forum.de/index.php?thread/45755-licht-flackert/&

      Wenn man runden Stecker von VVT abzieht kommt Fehlermeldung VVT Sensor im DME und Motor geht in Notlauf. Licht flackert dann bei mir nicht mehr! Das flackern ist auch durch Tausch von LiMa und neuem Regler sowie Lichtschaltzentrum nicht behoben worden.
      Am BC sieht man bei mir, wie schon erwähnt einen ganz kurzen Spannungseinbruch auf 12.X Volt wenn man aus dem Leerlauf aufs Gas latscht aber das ist nur ein Sekundenbruchteil. Das ist ein Zeichen das nicht genug Strom geliefert werden kann und die Spannung durch den VVT Motor einbricht. Was auch auffällig ist, manchmal flackert das Licht so gut wie gar nicht und wenn nur bis max 3000rpm. Und schwache Batterie verstärkt das Problem auch noch.
      Wenn der Motor mit entferntem Stecker besser läuft als mit Stecker, ist dies ein Indiz auf Probleme mit Valvetronic. Ist aber nicht zwingend so.
      Die Excenterwelle hat so geringe Toleranzen (wenige 1/100), dass diese sehr anfällig gegenüber Verschleiss ist (auch durch altes oder mit Wasser/Benzin durchmischtes MOtoröl)
      Der VVT Motor selbst ist auch sehr anfällig.

      WDS Info:
      Variabler Ventiltrieb / Valvetronic

      Um den Kraftstoffverbrauch zu vermindern, wurde der variable Ventiltrieb entwickelt.

      Die dem Motor zugeführte Luftmenge wird nicht durch die Drosselklappe sondern durch den variablen Hub der Einlassventile eingestellt. Durch eine elektrisch verstellbare Exzenterwelle verändert sich über Zwischenhebel die Wirkung der Nockenwelle auf die Rollenschlepphebel. Daraus ergibt sich ein veränderbarer Hub der Ventile.

      Die Drosselklappe wird nur noch im Start und für Notlauffunktionen verwendet. In allen anderen Betriebszuständen ist die Klappe soweit geöffnet, dass sie nur noch eine sehr geringe Drosselwirkung besitzt. Für die Tankentlüftung ist z.B. noch ein gewisser Unterdruck notwendig.

      Aus der Stellung des Fahrpedals und anderer Größen wird im Motorsteuergerät die zugehörige Stellung des variablen Ventiltriebs berechnet. Der variable Ventiltrieb wird durch ein eigenes Steuergerät und Stellmotor bewegt. Der Stellmotor ist am Zylinderkopf angebaut und treibt über einen Schneckentrieb die Exzenterwelle im Ölraum des Zylinderkopfes an.

      Die Kommunikation zwischen Motorsteuergerät und Valvetronic-Steuergerät findet über einen eigenen LoCAN-Bus statt. Alle Funktionen werden im Motorsteuergerät berechnet. Das Valvetronic-Steuergerät wertet die Signale des Positionsgebers aus und steuert den Verstellmotor der Exzenterwelle.

      Positionserfassung

      Die aktuelle Stellung der Exzenterwelle wird durch einen speziellen Positionssensor erfasst. Der Sensor ist mit zwei unabhängigen Winkelaufnehmern ausgestattet. Die Motorsteuerung regelt über den elektrischen Antrieb die Stellung so lange nach, bis die momentane Position der Sollstellung entspricht. Aus Sicherheitsgründen werden zwei Winkelaufnehmer mit gegenläufigen Kennlinien verwendet. Die beiden Signale werden dem Valvetronic-Steuergerät in digitaler Form übermittelt.

      Beide Potentiometer werden vom Valvetronic-Steuergerät mit 5V versorgt.

      Überwachung der Signalspannungen

      Die beiden Signale des Positionsgebers werden durch das Valvetronic-Steuergerät dauernd überwacht. Geprüft wird, ob sich die Signale innerhalb des zulässigen Bereiches befinden, das heißt , ob kein Kurzschluss oder Sensordefekt vorliegt.

      Die beiden Signale dürfen nicht voneinander abweichen.

      Beim Auftreten eines Fehlers wird die Exzenterwelle auf maximal mögliche Ventilöffnung gestellt. Die Luftmenge wird nun durch die Drosselklappe begrenzt. Falls eine Erkennung der momentanen Lage nicht möglich ist, werden die Ventile ungeregelt maximal geöffnet.

      Überwachung der Stellung der Exzenterwelle

      Das Valvetronic-Steuergerät prüft laufend, ob die Istlage der Solllage der Exzenterwelle entspricht. Dadurch kann eine schwergängige Mechanik erkannt werden. Im Fehlerfall werden die Ventile so weit wie möglich geöffnet und die Luftzufuhr durch die Drosselklappe geregelt.

      Ist dem Motorsteuergerät durch einen LoCAN-Bus-Fehler die Kommunikation mit dem Valvetronic-Steuergerät nicht möglich, wird durch eine separate Leitung (P_VVTEN) eine Not-Kommunikation aufgebaut.

      Lernfunktion / Adaption

      Um die richtige Ventilöffnungshöhe zu erreichen, müssen alle Toleranzen im Ventiltrieb durch eine Adaption ausgeglichen werden. Bei diesem Lernvorgang wird langsam an die mechanischen Verstellgrenzen der Exzenterwelle gefahren. Die damit erreichten Positionen werden gespeichert und dienen in jedem Betriebspunkt als Grundlage zur Berechnung des momentanen Ventilhubs.

      Der Lernvorgang läuft automatisch ab, falls z.B. nach einer Reparatur ein Unterschied zwischen der letzten Abstellposition und der neuen Startposition (bei Klemme 15 ein) erkannt wird. Auch kann die Adaption über den DIS-plus-Tester angefordert werden.

      Info von BMW:
      Die Ventilhubsteuerung wird von der
      Motorsteuerung und bei der ersten
      Generation der VALVETRONIC von einem
      zusätzlichen Ventilhubsteuergerät
      durchgeführt.
      Die Aufgabe des Ventilhubsteuergeräts ist die
      Ansteuerung des Elektromotors (300ms) für die
      Verstellung der Exzenterwelle entsprechend
      den Vorgaben des Motorsteuergeräts.Um die
      gewünschte Dynamik zu erzielen, werden sehr
      hohe Stromstärken benötigt. Aus diesem
      Grund ist bei VALVETRONIC-Motoren eine
      Anpassung des für die Lichtfunktion
      zuständigen Steuergeräts erfolgt, um ein
      "Flackern" der Innen- bzw. Außenbeleuchtung
      zu verhindern.

      Die Kommunikation zwischen Motorsteuergerät
      und Valvetronic-Steuergerät findet über einen
      eigenen LoCAN-Bus statt. Alle Funktionen werden imMotorsteuergerät berechnet.
      Das Valvetronic-Steuergerät wertet die Signale
      des Positionsgebers aus und steuert den Verstellmotor derExzenterwelle.

      e46-forum.de/index.php?thread/44119-vvt-motor-pr%C3%BCfen/
      Versorgungsspannung des Motors prüfen:
      Zündung AUS
      Stecker vom Stellmotor abziehen
      Pin 1 und Pin 2 vom Stecker (Kabelbaumseitig) mit Multimeterverbinden.
      Zündung EIN
      Bei eingeschalteter Zündung müssen jetzt 11-14 V im Steckeranliegen.

      Widerstand vom Motor prüfen:
      Zündung AUS, Stecker ab.
      PIN 1 des Motors gegen Masse messen
      Istwert muss kleiner 10 Ohm sein

      PIN 2 bekommt das Ansteuersignal vom Motorsteuergerät(Rechtecksignal)
      Dieses Signal kann man nur mittels Oszilloskop vernünftigermitteln.
      Dazu muss der Stecker auch am Motor aufgesteckt sein und derMotor im Leerlauf laufen.
      Es sind also entweder Nadel-Meßspitzen oder eine Adapterleitungzum Zwischenstecken der Prüfschnüre erforderlich.
      Mit einem herkömmlichen Multimeter im Wechselspannungsmodusmüsstest Du zumindest feststellen können
      ob da eine Ansteuerspannung anliegt.
      Natürlich wird dir das Multimeter dann nur den Effektivwertanzeigen, weil es mit der Frequenz und der Signalform
      nicht klarkommen wird - wäre also nur ein grober Test OBÜBERHAUPT etwas dort anliegt.
      Genaue Beurteilung geht dann nur über ein Oszilloskop.

      e46-forum.de/index.php?thread/…tanter-drehzahl/&pageNo=2
      N42:
      Between the 2 pins I get: 000.0 - 000.3 ohms.
      Between either pin to case: 084.4 k ohms.

      M6351 Valvetronic-Stellmotor:
      Widerstand zwischen den beiden Anschlussleitungen (rt / br) -T_VVT1M! und T_VVT2M1: unter 1 Ohm
      Widerstand gegen Motormasse: SOLL unendlich - gemessen 1,5kOhm

      Selbst gemessen: 0,1-0,2 Ohm zwischen 2 Pins und 300Ohm gegenMasse

      VVT Steuergerät N42:
      7527313 Jan '04 -
      7532949 Jul '03 - Jul '04
      7516809 Sep '01 - Okt '03
      7510127 Apr '01 - Aug '01

      VVT Relais N42:
      7506449 Dez '01 -
      4464690 Apr '01 - Feb '02 (alt)
      ---------
      Relais unter Plastik Box Motorraum:
      BRAUN - Wischerrelais
      HIMMELBLAU - Digitale Motor Elektronik (ME 9)
      HELL GRÜN - Entlastungsrelais KL.15 (ME 9)

      bmwgm5.com/bmwgm5/E46_Relays.htm

      bmwfanatics.co.za/printthread.php?tid=18650&page=4
      Problems starting your car, the engine dying while driving downthe road (but able to start
      after it has cooled down) are common
      problems associated with the DME relay,
      which may be reaching the end of its life.

      Dieser Beitrag wurde bereits 15 mal editiert, zuletzt von xrated ()

    • Klimabedienteil

      Umbau Manuelle Klima nach Automatik Klima nur durch Austausch Bedienteil
      Funktioniert bedingt, Klappensteuerung vertauscht, verstellt sich teilweise von selbst. Fußraum lässt sich nicht ansteuern.

      Teilenr. Herstellung
      8384112 Mrz '98 - Okt '98
      8368530 Feb '98 - Mrz '98
      8382446 Sep '98 - Jun '00
      8384124 AUC Mrz '98 - Okt '06
      6902440 AUC Sep '99 - Dez '05
      6914009 AUC Jul '00 - Apr '01
      6916882 AUC Apr '01 - Okt '06
      6919784 AUC Jul '02 - Okt '02
      6931601 AUC Sep '02 - Jul '03
      Facelift Klima, andere Knöpfe:
      6931604 AUC Mrz '03 - Apr '03
      6939774 AUC Mai '03 - Aug '03
      4125794 AUC Jul '03 - Okt '03
      4125795 Jul '03 - Sep '03
      4126707 AUC Sep '03 - Okt '04
      6956319 AUC OKT '04 -
      6941732 AUC Jun '04 - Feb '05


      Neues Bedienteil muss codiert werden, ansonsten NC auf Anzeige. Evtl. 4/6Zyl. Unterschied bzw. Benzin/Diesel
      Ab ca. 2000-2001 wurde bei der manuellen Klimaanlage ein voll elektrisches Bedienteil verbaut, also keine Bowdenzüge.

      -----------------------

      Tacho Geheimmenü


      1 Fahrzeuginfo
      2 Instrumentenkombi Test
      3.0 Serviceintervall Grundlage Berechnung in Liter
      3.1 Verbleibende Tage bis zur Inspektion
      4.0 Momentanverbrauch Liter/100km
      4.1 Verbrauch Liter/Std.
      5.0 Reichweite Durchschnittsverbrauch Liter/100km
      5.1 Momentane Reichweite in km
      6.0 Tankinhalt links/rechts
      6.1 Tankinhalt gesamt
      6.2 Tankinhalt Anzeige Tankuhr
      7.0 Kühlmitteltemp
      7.1 Aussentemp
      7.2 Drehzahl rpm
      7.3 Geschwindigkeit
      8 Werte aus 7 in Hex
      9 Bordspannung Volt
      10 Ländercodierung
      11 Einheitencodierung
      14.1-14.4 Fehlerspeicher
      15-18 N/A
      19 Unlock Geheimmenü
      20.0 Korrekturfaktor Verbrauch
      20.1 Einstellung 10er Stelle
      20.2 Einstellung 100er und 1000er Stelle
      20.3 Speichern und Anzeigen des eingestellten Werts
      21 Reset

      --------------------------

      ABS/DSC 6.0

      Widerstand zwischen Pins: 1-2kOhm
      Widerstand bei drehendem Rad: ~200mV AC

      ----------------------------

      Tausch DME/EWS

      Es ist ja hinlänglich bekannt das es seit der Version 3.3 des EWS-Wegfahrsperrensystems nicht mehr möglich ist, ein schon gebrauchtes BMW-Motorsteuergerät
      in ein anderes Fahrzeug einzubauen, da ein erneuter Abgleich zwischen Motorsteuergerät(DME) und Wegfahrsperre(EWS) nicht mehr möglich ist.
      Auch der freundlichste BMW-Händler kann an dieser Tatsache nichts ändern, denn das DME-Steuergerät lässt einen erneuten EWS-Abgleich einfach nicht zu.

      1. Codierungsbegrenzung ist nicht vorhanden ! ALLE STG kann mann unendlich Zahl codiert werden !
      2. Flashbegrenzung ist vorhanden, aber es ist unterschiedlich beim STG-en.
      Eine niedrige Flashzahl ( zb. 19 ) ist nur beim Hauptsteuergeräte vorhanden wie zb. DME /DDE. Aber: dieses Zahl ist genug für ein Wagen bis zum Lebenslang, weil eine Softwareentwicklung und verbesserung nach ca. 2-3 jahre nach Motoreinführung ist abgeschlossen. Eine DDE / DME hat durchschnittlich maximum ca. 10 weiterentwickelte Softwareversionen. Das Flashbegrenzung mit 19 ist genug

      Andere Steuergeräte hat unendlich Flashkapazität oder sehr hoch begrenzt. ( Zb. VM hat 99 ).

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von xrated ()

    • Domlager

      31 35 2 241 445 bis 11.2003 55mm
      31 35 2 241 448 von 11.2003 60mm
      31336779613 z4/E36 (flacher) 45mm (später 50mm) z.B. Sachs 802066 (niedrig)
      31306785962 z4/E90-92 Allrad verstärkt
      Sachs 802 186 (hoch verm. 60mm)

      -----------------------------

      Fahrwerk Dämpfer

      Die Sonderausstattung „Sportliche Fahrwerksabstimmung“ (SA226)beinhaltet in der Regel verstärkte Stabilisatoren für Vorder- und
      Hinterachse sowie eine straffere Feder- undStoßdämpferauslegung. Gegenüber dem Serienfahrwerk ist die Karosserie, bei dersportlichen Fahrwerksabstimmung um 15 mm abgesenkt.

      Dämpfer vorn Sportliche Fahrwerksabstimmung:
      31 31 1096851 vorn links Sachs 4z Sport oder Advantage (Sachs556 873)
      31 31 1096852 vorn rechts Sachs 4z Sport oder Advantage (Sachsalt 82490355662 neu 556 874)

      31 31 2 283 103 Sachs 310051 (alt 31312282475) M3 vorn links
      31 31 2 283 104 Sachs 310052 (alt 31312282476) M3 vorn rechts

      Dämpfer hinten:
      33 52 2282267 hinten Sachs 310 053 bzw. 81 4903 557 278 (M3,momentan verbaut)
      33 52 1 095 647 Compact OE
      hinten Sachs 556 882 (Super Touring = Standard)
      hinten Sachs 556 884 (Advantage, nicht mehr lieferbar = SFA)

      Sachs Touring ist in Druckstufe 30% weicher als Advantage

      Alternative Bilstein B4 (B6 ziemlich straff, straffer alsM-Technik)
      19-103150 standard
      19-103112 compact,touring
      19-220598 touring 6zyl allrad
      19-199511 ersatz 33 52 2282267 (M3)

      Monroe 376077SP M-Dämpfer Ersatz

      Koni STR.T (alt orange) 8050-1051 (etwas komfortabler als dieKONI SPORT, aber deutlich leistungsfähiger und sportlicher als Serienstoßdämpfer)
      -----------------
      Fahrwerk Federn

      e-katalog.intercars.com.pl
      Feder vorne bei SA226 316ti Compact Farbmarkierung ein roterPunkt
      Alle konstanter Durchmesser

      BMW 31 33 1 093 081 Compact
      BMW 31 33 1 093 082 SFA Compact (Serie)
      BMW 31 33 1 093 083 SFA Compact(Sportfahrw.+Tieferleg.+Niveaureg.)
      BMW 31 33 1 093 084
      Bilstein 36-233250 307mm 12,75mm Compact bis 325,Coupe ab 325Heavy Duty Version for Standard Suspension Only; Sport Suspension Only
      Bilstein 36-239849 305mm 13mm
      Lesjöfors 4008441 310mm 12,75mm
      Suplex 06206 309mm 12,75mm
      Suplex 06362 303mm 13mm
      Sachs 998 061 307mm 12,75mm
      Sachs 993 268 305mm 13mm
      Spidan 55116 309mm 12,75mm
      Spidan 86776 303mm 13mm
      Optimal AF-1407 307mm 12,75mm
      Ridex 188C0243 303mm 13mm
      KYB RH2580 337mm 12,25mm
      TRW JCS1109 307mm 12,75mm

      31 33 1 094 730 316-318i:
      Sachs 998 053 345mm 12mm
      Spidan 49786 345mm 12mm
      Suplex 06160 345mm 12mm

      Lesjöfors 4008439 ohne Sportfahrwerk 31331093068 31331094733alle ausser leichte 4zyl Benziner (316-318i)
      SACHS: 998 047 335mm 12,55mm 31 33 1 093 068
      KYB RH2588 333mm 12,75mm 31 33 1 093 068 31 33 1 094 733 31 33 1096 038 31 33 6 756 967
      Lesjöfors 4008442 31 33 6 756 967 4Zyl. Diesel Compact
      Lesjöfors 4008443 31331096038 6Zyl. Cabrio

      31 33 6 756 966 320td Compact:
      Suplex 06207 290mm 13,25mm
      KYB RH2602
      SACHS 998 062 290mm 13,5mm
      SPIDAN 55117 290mm 13,25mm

      31331093067 ohne Sportfahrwerk:
      Sachs 998 057 337mm 12,5mm
      Lesjöfors 4008438 316-318 335mm 12,25mm
      Lesjöfors 4008445
      BILSTEIN: 36-129249
      KYB: RH2580

      31336756965 mit Sportfahrwerk 325-330:
      Lesjöfors 4008444 (relativ hoch)
      KYB: RH2584 340mm 12,75mm Diesel und 6Zyl bis 325, keineleichten 4Zyl Benziner

      31331096184 320d 330d:
      SPIDAN: 49794 338mm 12,75mm
      SUPLEX: 06163 338mm 12,75mm
      TRW: JCS415 335mm 12,75mm


      rot/weiss M Paket II Compact Bj 2003

      Federbein-Stützlager / Adapter für Schlechtwegepaket an Radhaus/ Adapter für Schlechtwegepaket 34Nm (Mutter ersetzen)
      Stoßdämpfer-Kolbenstange an Stützlager 64Nm (Mutter ersetzen,SW21 bei BMW mit Zündkerzennuss oder 21mm Langnuss seitlich aufflexen um mit7mm Inbus gegenhalten zu können)
      Federbein-Stoßdämpfer an Schwenklager 81Nm

      31 10 6 774 714 Sechskantmutter Kolbenstange M14X1,5-05 ZNS3
      31 30 6 779 487 Sechskantschraube mit Scheibe (Stoßdämpfer anSchwenklager) M12X1,5X55-10.9

      Höhenstand bei Compact, 15" Felge mit SportfahrwerkUnterkante Felge bis Radhaus 563mm, 16" 576mm, 17" 591mm, 18"604mm
      Stoßdämpfer schaut unten 53mm weit raus aus Achsschenkel
      Um den Stoßdämpfer ausbauen zu können, muss nur Stabi gelöstwerden
      ---------------------------
      e-katalog.intercars.com.pl
      Feder hinten Typ Miniblock
      33 53 1 095 709 SFA

      Inkonstant laut KYB RJ:
      Der Federndraht verjüngt sich an jedem
      Ende der Feder
      Die Feder kann zusammengedrückt werden,
      ohne dass sich die Windungen berühren
      Diese Ausführung entspricht den
      Erstausrüstungsvorgaben für dieses Fahrzeug
      Höherer Fahrkomfort
      Progressive Federkennlinie
      Nachteil: Der dünne Teil bricht schneller


      Feder hinten (Compact ca. 210mm):
      KYB K-Flex RX6200 225mm 14,5mm (RX konstant) 23€
      KYB K-Flex RX6792 215mm 15mm für Compact (RX konstant) 40€
      KYB F-Flex RJ6189 Standard 288mm inkonstant (RJ inkonstant)
      KYB F-Flex RJ6194 288mm, inkonstanter Durchmesser
      Metzger 2241181 215mm 15mm 5,75 Windungen für Fahrz. m.Sportfahrwerk, konst. Drahtdurchmesser 38€
      Metzger 2240186 225mm 14,5mm 5 Windungen 40€
      Metzger 2240353 240mm 15mm 5,85 Windungen
      BILSTEIN 38-233715 (Typ B3) 40€ inkonstant 223mm (lt. Herstellerkeine Federn für M-Technik verfügbar)
      BILSTEIN 38-129223 + 38-129230 Standard
      BILSTEIN 38-129216 Standard
      LESJÖFORS: 4208434 Sportfahrwerk ausser Compact 34€ 15mmkonstant 213mm
      LESJÖFORS: 4208433 für Compact/Coupe Sportfahrwerk 25€ 15mmkonstant 211mm <----- eingebaut in 316ti, relativ straff
      LESJÖFORS: 4208431 Standard 14,5mm konstant 227mm
      LESJÖFORS: 4208444 Standard 15,5mm konstant 222mm
      LESJÖFORS: 4208446 Sportfahrwerk 15,5mm konstant 211mm (höhereZuladung)
      LESJÖFORS: 5208433 Sportfahrwerk inkonstant 40€ 240mm (kommtsehr tief bei Touring)
      KILEN: 51021 Sportfahrwerk konstant
      MONROE: SP2276 inkonstant 40€ reinforced
      MONROE: SP2284 inkonstant (veraltet)
      MONROE: SP2192 inkonstant (supersedes 2284) Compact+CoupeVierzylinder 35€
      MONROE: SN2277/SN2276 reinforced/SN2284 (alle konstant)
      Optimal AF1376 223mm inkonstant 50€
      RUVILLE: 895048
      SACHS: 996719 für Compact Länge 223mm, inkonstant 40€
      SACHS: 996716+718 Standard 250mm, inkonstant
      SPIDAN: 55085 224mm inkonstant
      SPIDAN: 49767 250mm inkonstant Vierzylinder
      SUPLEX: 06173 223mm inkonstant
      TRW: JCS140 223mm inkonstant
      TRISCAN: 87501139 Standard
      K+F: 101530 inkonstant 240mm
      Eibach F2067102 Pro-Kit inkonstant 210mm 6,45 Windungen 15mmtiefer
      Eibach F21-20-001-01-HA Sportline inkonstant 202mm 15mm tiefer(Limousine, Coupe jeweils 4-Zyl. Benziner)
      Eibach F21-20-001-02-HA Sportline inkonstant 210mm 15mm tiefer(Compact alle, Touring alle,Limousine, Coupe jeweils 6-Zyl. Benziner, und 4Zyl. Diesel)

      Eibach F11-20-001-03-HA Touring
      Eibach E2067-140 Pro-Kit (vorn+hinten) 15mm hinten tiefer, 25mmvorne tiefer (F2067001+F2067102 Sechszylinder)
      Eibach E2066-140 Pro-Kit (vorn+hinten) 15mm hinten tiefer, 25mmvorne tiefer (F2066001+F2067102 Vierzylinder)
      Eibach 11-20-001-08-HA inkonstant 202mm Compact (selten)
      Eibach 11-20-001-09-HA konstant 215mm 14,5mm Compact
      Eibach R10087 Serie 15,2mm
      Eibach E10-20-001-08-22 Pro-Kit (vorn+hinten) Compact(F2066001+F11-20-001-09-HA)
      Eibach EW 2066002 HA konstant 215mm 14,25mm Limo,Coupe
      Eibach EW 2067002 HA konstant 225mm 14,25mm Limo,Coupe
      Eibach EW 2067102 HA inkonstant 210mm Cabrio,Touring
      H&R 29484-1 Kit 55/35mm
      BMW OE-33 53 1 095 709 (2x gelb)
      BMW OE-33 53 1 095 710

      2x gelb Compact Bj02
      2x gelb Compact Bj02 316ti
      2x gelb Compact Bj02 316ti
      3x weiss Compact M Paket II Bj03 325ti
      1x gelb Compact Bj04 318ti

      Stoßdämpfer an Querlenker 100Nm M12
      Stützlager an Karosserie/Hinterachsträger 28Nm (Mutter ersetzen)
      Stoßdämpfer-Kolbenstange an Stützlager 14Nm M10 (Mutterersetzen)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von xrated ()

    • Querlenker,Koppelstange,Hydrolager



      de.bmwfans.info/parts-catalog/…tabilizer_rear/#1094619_6

      Hydrolager Meyle 300 311 2604 HD paarweise 40-44€ (härter weil vollgummi, Lenkrad neigt eher zu zittern, besser Lemförder oder Febi)
      Hydrolager Lemförder 17978 01 60€
      Hydrolager Febi 18686 montagesatz 1,34kg 30-40€ (keine lange Haltbarkeit)
      Hydrolager Febi 18687 vorn rechts
      Hydrolager Febi 18688 vorn links
      Hydrolager Lemförder ohne Halterung zum selbst einpressen 26589 01
      Koppelstange vorn links oder rechts Meyle 316 060 4607 HD a 12-15€ 270mm
      Koppelstange vorn links oder rechts Lemförder LEMFÖRDER: 1798102 a 12€
      Koppelstange hinten Meyle 316 060 4610 a 7-15€
      Koppelstange hinten Lemförder 2712302 a 8€ M3/Z4 90-95mm
      Koppelstange hinten Lemförder 2275202 a 7€ 95mm
      Querlenker vorn rechts Meyle 316 050 0004 HD 85-100€ (HD härter am Gelenk weil Vollmetall)
      Querlenker vorn links LEMFÖRDER: 17875 01
      Querlenker vorn rechts LEMFÖRDER 17919 01
      Querlenker vorn rechts mit hydrolager febi bilstein 18803 ohne M-Technik
      Querlenker vorn rechts mit hydrolager febi bilstein 26656 mit M-Technik (härterer Gummi)
      Traggelenk vorn LEMFÖRDER 10536 01 (nur E36)
      Meyle Traggelenk HD aussen 316 010 0003
      Meyle Traggelenk HD innen 316 010 4305


      Aus amazon Rezension:
      Entgegen der weitläufigen Meinung, dass die Traggelenke am original BMW-Querlenker nicht getauscht werden können, hab ich diese durch die Meyle
      Traggelenke ersetzt. Der Durchmesser ist gleich wie der von den Originalen. Zum Wechseln einfach die Traggelenke mit einer Spindelpresse auspressen,
      dann den Ring auf der Rückseite mit einer Stahlsäge ansägen und anschließend mit einem Meisel vollständig ausschlagen. Nun die Meyle Traggelenke analog zum auspressen einpressen.


      Febi Querlenker M-Technik:
      Diese Lenker unterscheiden sich lediglich in der Ausführung des inneren
      Traggelenkes . Die M II Sportversion ist äußerlich an der
      gewölbten Manschette zu erkennen (Normalversion flach) und ist zwar langlebiger,
      geht aber zu Lasten des Komforts.


      Traggelenk sehr schwer auszudrücken, BGS1804 Abzieher war zu schwach. Ging mit Trenngabel, dann ist allerdings Lager hinüber.
      Mittellager mit Trenngabel lösen.
      Hydrolager einpressen mit Spüli + Gewindestange/Metallrohr/Metallsteg
      Hydrolager auspressen mit Abzieher


      motor-talk.de/forum/traggelenk…ln-geht-doch-t726368.html

      Vorderachse Drehmoment:
      Koppelstange vorn (Pendelstütze an Stabilisator / Federbein) 65Nm (Gegenhalten mit 18mm Konusschlüssel)
      Haltebügel vorn für Stabilisator an Vorderachsträger / Karosserie 21Nm (in Normallage anziehen)

      Stoßdämpfer an Achsschenkel 81Nm
      Querlenker vorn Mittellager 90Nm (SW21, rechte Seite nur von unten lösbar, Plastikwanne demontieren)
      Querlenker vorn Traggelenk 65Nm
      Spurstangenkopf an Achsschenkel / Schwenklager 65Nm
      Hydrolager vorn 60Nm


      Hinterachse Drehmoment:
      Haltebügel hinten Stabilisator an Hinterachsträger 22Nm
      Pendelstütze an Halter 22Nm M8 Mutter ersetzen
      Halter Pendelstütze an Querlenker oben 22Nm M8 Mutter ersetzen

      ---------------------

      Radlager

      werkzeug:
      abzieher lager innenring
      gleithammer für nabe (4kg)
      aus/einpress werkzeug lager
      drehmomentschlüssel 300nm
      hinten sw33 vielzahn
      vorn sw46 sechskant
      e12 aussentorx

      Drehmoment:
      radnabe vorne m30 290nm sw46
      radnabe hinten m22 200nm (sw 30 Vielzahn)
      m24 250nm (sw 33 vielzahn, e46 compact N42)
      m27 300nm (sw41 vielzahn)

      M8x40 (Schwarz) Schrauben ersetzen 64 Nm E12
      M8x40 (Silber) Schrauben ersetzen 52 Nm E12
      M10 (Silber) Schrauben ersetzen 80 Nm E14
      M12x50 10.9 (Schwarz) Schrauben ersetzen 135 Nm

      Teile:
      radnabe vorn: lager+staubkappe+mutter
      radnabe hinten: lager+sicherungsring+c-clip
      evtl faltenbalg für welle

      de.bmwfans.info/parts-catalog/…e/rear_axle/output_shaft/

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von xrated ()

    • Wasserpumpe+Thermostat





      newtis.info/tisv2/a/en/e46-316…r-pump-with-drive/DcaE2Z2
      newtis.info/tisv2/a/en/e46-316…r-pump-with-drive/5yzU2G7



      Thermostat (original behr bzw. Hella/wahler)

      e46-forum.de/e46-motor-getrieb…tat-kennfeldk%C3%BChlung/?

      Folgender Fehler durch Tausch DME welche auf Kennfeldkühlung getrimmt war und diese nicht im Auto vorhanden ist:
      Fehler 279C CDKETS Ansteuerung Thermostat Kennfeldkühlung
      Auch Fehler bei Umweltsatz -> AU relevant

      Teilenr.
      11537510959 mit Heizung (Kennfeldgesteuert) ab 09/2001
      11517500597 rein mechanisch bis 09/2001 Leebmann 63€ / wahler 410793.95D 30-50€

      Von Dani:
      Die DME kann codiert werden über die normalen Tools, man muss das Ding nur in der Liste finden, es heißt halt 4BMOT (guter witz, ne?).
      Codiert ist das Ding streng genommen sogar direkt nach dem Update, aber es wird wohl nach dem Update das Flag für die erfolgreiche Codierung
      nicht gesetzt. Nochmal neu codieren, und das flag wird gesetzt, und der Fehler bleibt fern.
      So einfach kanns manchmal sein
      Bzgl. Kennfeldthermostat müsste man mal schauen ob es in der DME dann (mit CI11 oder 12, die in dem Fall hatte CI10, da war es nicht so)
      einen Paramter für das Thermostat gibt. Falls nicht, dann muss wohl doch ne andere Software drauf.

      ----------------

      Teile Wasserpumpe

      Metallrad GK (Blech),Hepu,Meyle,Ruville(Schaeffler, eher schlecht),Graf,Dolz
      schlechte Qualität mit Metallrad: SKF sowie Quinton Hazel,Febi,Optimal)
      stellt nur Wapu her: Dolz(Spanien),Hepu(Made Germany),Graf(IT eher schlecht),GK,Behr/Hella
      angeblich zulieferer für BMW: Saleri (IT) und INA, TCG Unitech (UT auf Gehäuse)
      laut forum gut: INA, evtl. identisch zu Aquaplus Tesma Magma und Dolz
      Febi und SWAG gehören zur Bilstein Gruppe
      Behr/Hella mit Kunststoffrad
      SKF hergestellt von Italacciai (gehört zu Saleri)
      bimmerforums.com/forum/showthr…4-GRAF-Water-Pump-Failure!




      de.bmwfans.info/parts-catalog/…ine/waterpump_thermostat/
      Wasserpumpe 11 51 7 515 778
      auch: 11517511220 11517511221
      Wasserpumpe 316 neu: Industrie Saleri GmbH
      Wasserpumpe 316 alt: TCG Unitech (Torx)
      Wasserpumpe 6-Zylinder neu: Schaeffler Technologies GmbH & Co. KG (evtl. INA)
      Wasserpumpe 6-Zylinder alt: TCG Unitech

      TCG Unitech Pump



      ACEMARK: 231790
      AIRTEX: 1748
      AQUAPLUS Tesma Magna: 85-7720 Sechskant
      BBR AUTOMOTIVE: 001-10-18966, 22SKV002, 33-0658, QCP3570, WP 8325
      BEHR HELLA SERVICE: 8MP 376 888-774 (Die Alternative für die zeitwertgerechte Reparatur, ideal geeignet für ältere Fahrzeuge)
      BEHR HELLA 8MP 376 802-771 (Premium Line)
      BGA: CP7140T
      BORG & BECK: BWP2085
      BUGATTI: PA 10015
      CAR: 332538
      CIFAM: 824-893
      COMLINE: EWP123
      DAYCO: DP726
      DENCKERMANN: A310901P
      DOLZ: B-225 Sechskant
      FAI AUTOPARTS: WP6337
      FEBI 26305 Sechskant
      FENOX: HB2330
      FIRST LINE: FWP2085
      FLENNOR: FWP70175
      GATES: WP0142
      Geba Sechskant
      GGT: PA12510
      GK: 980812 e-aussentorx
      GRAF: PA893 Sechskant
      HELLA: 8MP 376 888-774 (siehe Behr)
      HEPU: P482 e-aussentorx
      HUTCHINSON: WP238
      INA 538 0178 10
      JP GROUP: 1414101809
      KOLBENSCHMIDT: 50005011
      KRAFT AUTOMOTIVE: 1502572
      KWP: 10893
      LASO: 1020 0140
      LPR: WP0508
      LUCAS ENGINE DRIVE: LAWP1001
      MAGNETI MARELLI: 351110018700
      MALÒ: 130334
      MAPCO: 21654
      METELLI: 24-0893
      MEYLE: 313 220 0005 e-aussentorx
      MGA: PA893
      MOTAQUIP: VWP847
      OPEN PARTS: WAP8398.00
      OPTIMAL: AQ-1849 e-aussentorx
      OSSCA: 02576
      PATRON: PWP1011
      PROTECHNIC: PRW0125
      QUINTON HAZELL: QCP3570
      RUVILLE: 65028 Sechskant
      SASIC: 3606031
      SKF: VKPA 88640 Sechskant
      STATIM: W.718
      STELLOX: 4500-0140-SX
      SWAG: 20 92 6305
      SALERI SIL: PA1295 Sechskant
      THERMOTEC: D1B028TT
      TOPRAN: 500 931
      TRISCAN: 8600 11026
      TRUCKTEC AUTOMOTIVE: 08.19.061
      VAICO: V20-50034
      VALEO: 506919 Sechskant
      WILMINK GROUP: WG1489515
      ZEKKERT: WP-1320


      Thermostatgehäuse 11 51 7 572 859
      Kühlmittelflansch 11 51 7 542 128 (besteht aus 2x 11 51 7 514 942 O-Ring + 11 51 7 514 944 Faltenbalg)


      Kühlerverschlussdeckel entweder 2bar (Aufschrift 200, Gefahr Blähkühler oder generell platzende Kühlteile) oder 1,4bar für Diesel (Aufschrift 140 z.B. Hella 8MY 376 743-431)
      Um zu hohen Druck zu vermeiden, besser 1,4bar bei Benziner verwenden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von xrated ()

    • Luftmassenmesser
      original siemens/vdo

      --------------------

      Steuerkette

      Teile Kettenspanner (SW 27 65Nm):

      de.bmwfans.info/parts-catalog/…valve_train_timing_chain/
      Kettenspanner 11 31 7 567 680 ab ~2007, mit ca. 5mm schmalem Sechskant (alt 11 31 1 439 851 mit 1cm breiterem Sechskant)
      11 31 8 685 091 (ab 10/2016 mit Kreis auf Schraubenkopf mit 16kg Spannung, Ersatz für 680 und 851 mit 10kg) Leebmann 55€
      Abstand Rolle zu Rolle (Teilung) gemessen 8mm bei ca 177000km
      Im Video von Iwis sind 7,96mm zu sehen. Maximale Längung 0,5%.

      Nockenwellen-Steuerkette Gleitschiene oben 11317505608
      newtis.info/tisv2/a/de/e46-316…ne/11-31-camshaft/41iXZ4y

      Beim Tausch der Kette muss Vorderachse (4 Schrauben) abgesenkt werden und Motor mit Motorbrücke gegengehalten werden.
      Ölwanne abschrauben um Ausgleichswellen zu fixieren.
      Zentralmutter KW ist mit 300Nm angezogen, diese nicht montieren wenn Spezialwerkzeug zum abstecken von Schwungrad gesteckt ist.

      Spezialwerkzeug (Motoreinstellwerkzeug):
      Gegenhalter Kurbelwelle für Zentralschraube (3Loch Nabe bis Bj 06)
      Stift zum abstecken Schwungrad
      L förmiges Eisen für Ausgleichswelle

      Zum Einstellen der Steuerzeiten wurde die Kurbelwelle abgesteckt, die Nockenwellen mit Spezialwerkzeug festgehalten und die Verstelleinheiten lose an die Kurbelwelle geschraubt.
      Dann die Kette gespannt und anschließend die Verstelleinheiten auf den Nockenwellen festgezogen.
      Die Schrauben von den Vanos-Einheiten kannst und must Du festschrauben, wenn das Spezialwerkzeug oben auf dem Kopf montiert ist.

      Ich habe letztes Jahr den Kettenspanner, die Steuerkette inkl. Führungsschienen und beide Magnetventile getauscht und das Rasseln beim Kaltstart ist immer noch da.
      Allerdings nur, wenn der Motor vorher richtig warm gefahren wurde. Wenn ich nur Kurzstrecke fahre oder im Winter bei Minus-Temperaturen habe ich kein rasseln.
      Mittlerweile denke ich das es die beiden Verstelleinheiten (Kettenräder) der Valvetronic sind.
      Wahrscheinlich ist eine schwergängig und bleibt hängen (oder so ähnlich). Sobald ich nämlich den Stecker an einem Magnetventil oder am LMM löse (und dadurch die Valvetronic abgeschaltet wird) habe ich absolut kein Rasselgeräusch mehr.

      motor-talk.de/forum/n42-rassel…leme-t4537863.html?page=2

      Fehler bei verstellten Steuerzeiten z.B.:

      2781 CDKPH - Nockenwellengeber Einlass

      [...]

      Lage der Phasenflanken oder Einbaulage ausserhalb Toleranz
      Testbedingungen erfuellt
      Fehler bisher nicht aufgetreten
      Fehler wuerde kein Aufleuchten einer Warnlampe verursachen


      Kurbelwellensensor
      de.bmwfans.info/parts-catalog/…mounting_parts/#1748398_4
      12 14 1 748 398 17x3 O-ring Leebmann 1€
      13 62 7 548 994 vemo 38€ V20-72-9002
      V20-72-0505


      Nockenwellensensor
      de.bmwfans.info/parts-catalog/…head_electr_add_on_parts/
      12 14 7 518 628 Sensor
      6PU 009 121-701 Hella Sensor
      12 14 1 748 398 O-Ring 17X3

      Vakuumpumpe
      Teile Vakuumpumpe (sitzt hinten, treibt Bremskraftverstärker an):

      de.bmwfans.info/parts-catalog/…nder_head_attached_parts/
      Dichtung Vakuumpumpe (Satz, 2x Dichtung) 11 66 8 626 471 Leebmann 12,36€ (große Dichtung allein 11 66 7 509 080, kein Standard O-Ring)
      Gehäusedeckel erster Durchlauf über Kreuz mit 5Nm, danach 8Nm
      Pumpe ist mit 3x 10er SW verschraubt. Spiegel zu Hilfe nehmen, in der Gegend gibt es noch mehr Schrauben.
      Öl verbrennt auf Krümmer bei anlassen wenn Pumpe undicht oder Öl gelangt in Bremskraftverstärker (geht dadurch defekt)
      Lässt sich wesentlich leichter warten wenn man die lange Blende Richtung Spritzwand und vor allem Ventildeckel demontiert.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von xrated ()

    • Vanos

      de.bmwfans.info/parts-catalog/…head_electr_add_on_parts/
      2x Dichtung Vanos 11 36 7 546 379 21,29x1,78 (grün) 1,90€
      2x Dichtung Vanos 11 36 7 506 178 34x3,52 1,73€
      Zum reinigen mehrmals 12V Spannung auf Kontakte geben wenn Einheit in Isopropanol getaucht.
      Anschließend Bremsenreiniger oben rein sprühen, Lappen auflegen und nochmals 12v anschließen.



      Ventildeckeldichtung
      de.bmwfans.info/parts-catalog/…gine/cylinder_head_cover/
      Ventildeckeldichtung 11 12 0 032 224 (alt 11 12 0 028 033 bis Apr 04) Elring 382.711

      Hylomar mittelfest / Drei bond 1209 / curil / Dirko (nur für Ecken bei Halbmond)


      Montage Ansaugbrücke (abbauen wegen KGE)

      de.bmwfans.info/parts-catalog/…e/intake_manifold_system/
      Satz Profildichtung 11 61 7 530 703 elring 445.130
      4x Mutter M7 mit Scheibe 07129905541 (alte Nummer 07 12 9 902 630)
      2x Torxschraube mit Scheibe 11 61 7 512 372 M6X27

      e46-forum.de/index.php?thread/…nsaugbr%C3%BCcke-n42-n46/
      Um Ansaugbrücke abbauen zu können, muss im Vorfeld Innenraumfilter, Einspritzleiste, Drosselklappe, Luftfilter mit LMM, Pluskabel demontiert werden.
      Die Einspritzleiste muss man nicht von der Benzinleitung abstecken und kann beiseite gelegt werden.
      Das Pluskabel am Plusterminal abschrauben und beiseite legen.
      Den Schaumstoff Ummantelten Schlauch von der KGE oben an der Brücke kann man einfach abschieben. Dies ist notwendig, sonst lässt sich die Brücke nicht abnehmen.
      An der Ansaugbrücke sind rechts hinten 2 elektrische Stecker. An der Drosselklappe ist 1 Stecker, alle 3 entfernen.
      Hinten rechts am Ventildeckel das Rohr zur KGE entfernen, ebenso unten an der Drosselklappe.
      4x 11er SW Muttern und ganz vorn oben am Motor 1x 11er SW Schraube oben an der Ansaugbrücke entfernen. Die KGE ist unten in einem Kasten montiert und oben mit 2 Muttern fixiert, diese ebenfalls lösen.
      Unten ist die Ansaugbrücke mit 2x T30 befestigt. Die vordere bekommt man von oben gelöst mit einer 1/4" Ratsche und die hintere von unten mit 2 großen Verlängerungen mit Gelenk.
      Die untere Abdeckung aus Alu muss man dazu nicht unbedingt demontieren.
      Nach dem abbauen erleichterter Zugang zu KWS, der gleich mitgetauscht werden sollte (kein Noname ebay Schrott!)
      Wenn die Brücke ausgebaut ist, kann KGE demontiert und ersetzt werden. Diese ist mit 3x Torx in einem Kasten befestigt. Nun kann man, falls man ein komplettes Kit hat,
      auch die 2 Rohre ersetzen die nach unten zu Ölmessrohrvorrichtung und hinten zu Ventildeckel führen.
      Den Stecker am Ölmessrohr muss man von unten lösen, dieser geht etwas schwer runter. Die 2 Nasen drücken und seitlich hin und her schieben sowie nach hinten drücken.
      Eigentlich würde es Sinn machen nun auch das Rohr vom Ölmessstab zu demontieren und zu reinigen, leider war ein Halter im Weg den ich nicht demontieren konnte.
      Wenn man mit der KGE fertig ist, kann man auch schon wieder die Ansaugbrücke montieren.
      Nach dem einsetzen der neuen Dichtungen in der Ansaugbrücke, darauf achten das diese nicht von selbst herausfallen evtl. mit etwas Fett "ankleben". Dabei nicht die 3 runden Dichtungen vergessen.
      Beim einführen der Ansaugbrücke benötigt man viel Fingerspitzengefühl und Geduld. Zuerst grob einsetzen (noch nicht auf die Stehbolzen).
      Dann seitlich und oben in die Brücke leuchten ob die Dichtungen noch alle am Platz sind und nicht herausgefallen.
      Nun den Kasten der KGE mitsamt der oberen Kabelbox nach oben fummeln so das die Stehbolzen der KGE in die Löcher der Brücke positioniert sind.
      Der Kasten vom KGE muss dazu noch nicht in der Brücke einrasten.
      Brücke auf die Stehbolzen setzen und Kasten von KGE oben mit 2 Muttern befestigen, anschließend Ansaugbrücke selbst, oben an 5 Stellen mit 10Nm festschrauben.
      Anschließend unten die 2 Torx wieder befestigen und alle Stecker befestigen sowie die anderen Teile im umgekehrten Sinn einbauen.


      Ölmessstab Führungsrohr

      de.bmwfans.info/parts-catalog/…_pan_oil_level_indicator/

      O-Ring 11 43 7 529 257 14,5X3,0

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von xrated ()

    • Luftfilter
      MAHLE ORIGINAL, LX 759

      Innenraumfilter
      BMW (64116907450)
      BMW (64 31 9 071 935)
      BMW (64 31 9 216 590)
      BMW (64 31 9 257 504)
      Febi 18641 Aktiv Pollen

      --------------------

      Airbag

      Sitzbelegungsmatte Simulator Sitzsensor Airbag (3.3k Ohm belegt, 5,7k Ohm leerer Sitz)



      Gurtstraffer



      Gurtstraffer Stecker 52 10 8 255 704

      -------------------

      KGE Problem
      auto-treff.com/bmw/vb/archive/index.php/t-149772.html
      Der in die Entlüftung des Kurbelwellen-Gehäuses eingebaute Ölabscheider soll verhindern, dass Ölnebel ins Ansaugsystem gesogen wird.
      In diesem Ölabscheider kondensiert nicht nur Öl, sondern auch ein Teil Wasser. Friert dieses Wasser ein, kann dadurch die Entlüftung dicht werden.
      Die Folge: im Kurbelgehäuse steigt der (Öl-) Druck extrem an. Der Öldruck wird im Anschluss so hoch, dass viel Öl aus der normalen Tropf-Schmierung
      über die Ventile in die Zylinder gepresst wird. Dadurch wird Öl im Motor verbrannt, wodurch schwarzer/weißer Rauch/Qualm entsteht und der Motor ruckelt
      stark.
      Zudem werden in kürze beide KATs beschädigt und auch Öl in die Auspuffsanlage gedrückt. Das vorhandene Öl verbraucht sich rapide, sodass der Motor
      bald nicht mehr geschmiert wird und ein Motorschaden (Kolbenfresser) die Folge sein kann. Da sich Öl nicht kompremieren lässt, können auch Schäden
      an Pleuel/Kurbelwelle etc. entstehen.
      Das Problem begegnet Kurzstrecken-Fahrern häufiger, da bei kurzen Fahrten nicht so viel Kondenswasser aus dem Ölabscheider verdampft wird und sich
      somit mehr Kondenswasser sammeln kann. Das Problem kann aber auch Langstrecken-Fahrer treffen.
      KGE kann gemessen werden mit Baranzeige auf Öleinfülldeckel, Abweichung zu Umgebungsdruck (knapp ca. 1bar, je nach Höhe) sollte nicht höher als 0,04bar sein.

      Grober Test: Frischhaltefolie per Hand über Öleinfüllung spannen, sollte ca. 1-2cm nach unten gesaugt werden.
      Während der Motor läuft sollte dieser zum stottern anfangen wenn man den Öleinfülldeckel öffnet. Wenn man diesen schnell öffnet, stirbt der Motor ab.

      Ebenso ruckelt der Motor wenn man den Ölmessstab rauszieht.


      Teile KGE:
      de.bmwfans.info/parts-catalog/…entilation_oil_separator/
      Ölabscheider Kaltland-Ausführung mit Schaumstoff 11 61 7 516 007 (normal 11 61 7 503 520)
      Entlüftungsschlauch 11 15 7 503 524
      Verbindungsleitung Kaltland-Ausführung mit Schaumstoff 11 15 7 511 341 (normal 11 15 7 503 523)
      Rücklaufleitung 11 15 7 513 903

      Komplett VAICO V20-0008
      Find The OE Number:11 61 7 516 007 KIT
      BMW 11157503524 KIT
      BMW 11157511341 KIT
      BMW 11157513903 KIT
      BMW 11617516007 KIT

      Nierenabdeckung (damit Motor schneller warm)
      51718199699 oben links
      51718199700 oben rechts

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von xrated ()

    • Zündkerzen + Zündspulen

      newtis.info/tisv2/a/de/e46-316…-lead-spark-plugs/DnSbOU8
      zündkerze platin
      M 14 x 1,25 (30Nm)
      SW 16

      NGK BKR6EQUP 3199

      BOSCH Super plus FGR7DQP+ 0 242 236 562
      Heat-Fused Platinum Center Electrode Reaches Self-Cleaning Temperature Quickly and Reduces Electrode Wear
      Tapered, Yttrium-Enhanced Ground Electrodes Extend Service Life and Improve Access to Air/Fuel Mixture
      Nickel-Plated Rolled Threads Provide Anti-Seize and Corrosion Protection

      Beru 79P R6

      Zündspule:
      de.bmwfans.info/parts-catalog/…ignition_coil_spark_plug/
      newtis.info/tisv2/a/de/e46-316…-13-ignition-coil/DjXLUWc
      newtis.info/tisv2/a/de/e46-316…-13-ignition-coil/6byW6ho
      Stottern Motor bei Beschleunigung aus niedriger Drehzahl. DME meldet Misfire auf bestimmten Zylinder.
      Läuft wie auf 3 Zylindern im Leerlauf.

      Fehler:
      - misfire detection cylinder 1
      - misfire detection, sumcheck error
      - ignition circuit cylinder 1

      Bei allen Motoren, wo bisher noch keine
      Bosch Zündspule verbaut wurde, muss
      Zusätzlich das Zündkerzenrohr (11 37 7 509 627
      ) getauscht werden.
      um Mrz '03
      Anmerkung: Ist im Elring Dichtungssatz für Zylinderhaube enthalten

      hella.com/techworld/de/Technik…ektronik/Zuendspule-2886/
      Widerstand Primärwicklung ca. 0,53Ohm (1 Masse + 15 Plus)
      Widerstand Sekundärwicklung 1,9kOhm +-20% (4+Ausgang)
      Sollte in einer Zündspule eine Hochspannungsdiode zur Funkenunterdrückung eingebaut sein, so ist eine Widerstandsmessung der Sekundärspule nicht möglich.
      In diesem Fall kann man sich folgendermaßen weiterhelfen:

      Durch Anschließen eines Voltmeters in Reihe zur Sekundärwicklung der Zündspule an eine Batterie. Wird die Batterie in Durchlassrichtung der Diode angeschlossen, muss das Voltmeter eine
      Spannung anzeigen. Nach dem Umpolen der Anschlüsse in Sperrrichtung der Diode darf keine Spannung mehr angezeigt werden. Wird in beide Richtungen keine Spannung angezeigt, kann man von einer
      Unterbrechung im Sekundärbereich ausgehen. Wird in beide Richtungen eine Spannung angezeigt, ist die Hochspannungsdiode defekt.

      Einzelfunken-Zündspulen
      Auch diese Spulen sind mit der Primärwicklung an Klemme 15 (Spannungsversorgung Plus) und an
      Klemme 1 (Masse) mit dem Steuergerät verbunden. Die Sekundärwicklung ist mit dem Ausgang der Klemme 4 an der Zündkerze angeschlossen.

      Original Pulse 12 13 0 495 289 Mai '10 - Sep '13
      Original ERA 12 13 7 841 558 Mai '10 - Okt '10
      Original ERA 12 13 7 551 260 Jan '05 - Mai '10
      Original Bremi 11903 BMW 12131712223 (verbaut, anfällig) Mai '00 - Feb '05
      Original Bosch 12 13 1 712 219 Sep '02 - Feb '14
      Original Bosch 12 13 0 390 064 Dez '03 - Nov '06
      Original Bosch 12 13 0 148 594 Jan '03 - Mrz '04

      Bosch 0 221 504 464 = BMW 12 13 1 712 219

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von xrated ()

    • Bremse

      Bremse vorn

      ATE Bremsschlauch 405mm 83.6152-0406.3 330789 a 10€
      Notiz vom entlüften: Entlüftungsnippel waren beide verstopft

      Bremssattelhalter an Achsschenkel 110Nm
      Führungsschraube 30Nm

      ERT Reparatursatz Sattel vorn 401110 (ATE 54mm)
      Autofren Reparatursatz Sattel vorn D4959C (ATE 54mm)

      Dichtungssatz ohne Kolben BMW 34 11 1 153 202 (ATE 11.0441-5402.2)

      ------------------

      Bremse hinten
      de.bmwfans.info/parts-catalog/…-N/jun2001/browse/brakes/

      ATE Bremsbelagsatz 13.0460-3605.2 BMW 34 21 6 761 239 oder 34 21 6 778 168
      ATE Bremsbackensatz 03.0137-0379.2 BMW 34 41 6 761 291
      ATE Spreizschloss 03.0137-9702.2 BMW 34 41 6 851 439
      Bremsscheibe 34 21 6 864 051 280x10
      ATE Bremsbelagfühler ATE 24.8190-0221.2 BMW 34 35 1 164 372
      ATE Bremsscheibe ATE 24.0110-0202.1

      warnkontakt verschleiß OE 34 35 1 164 372
      radschrauben 120nm
      bremssattel an halter vorne 30nm
      bremssattelhalter an nabe hinten 65nm
      bremssattel an halter hinten 30nm


      Dichtungssatz ohne Kolben BMW 34 21 1 158 578 ATE 11.0441-4002.2
      ERT Reparatursatz Sattel hinten 401371 (ATE 40mm)
      Autofren Reparatursatz Sattel hinten D41105C (ATE 40mm)

      ----------------

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von xrated ()

    • Kardanwelle Mittellager/Hardyscheibe

      Erst Auspuff und Hitzeblech abbauen um Kardanwelle abzubauen
      Kardanwelle vorderer und hinterer Teil mit 18mm SW verbunden, dazwischen ist Mittelager.
      Kardanwelle in Mitte bei Mittellager erst mit Stift markieren bei Zerlegung, da gewuchtet.
      Das Mittellager hat Langlöcher, lose ansetzen und dann mit ?mm Vorspannung Richtung Getriebe vorspannen vor dem festziehen.


      ----------------------------

      Auspuff / Krümmer / KAT

      Krümmer:
      de.bmwfans.info/parts-catalog/…t_manifold_with_catalyst/
      4x Krümmer Sechskantschraube (eingepresst) 11 62 1 427 586 (M10x40 inconel, alternativ 11621318568 10x45 von M3)
      4x Sechskantmutter Krümmer/Auspuff 18 30 1 737 774
      Dichtung Krümmer/Auspuff 18 30 7 522 480
      13x Mutter Krümmer/Motor 11 72 1 437 202

      MSD/ESD:
      de.bmwfans.info/parts-catalog/…center_muffler/#7522209_5

      Stehbolzen ausbohren



      Mutter mit Kupfer verwenden bei Krümmer



      -----------------------


      Kupplung

      de.bmwfans.info/parts-catalog/…001/browse/clutch/clutch/
      CDV verzögert einkuppeln, kann entfernt werden (17+11er SW) aber danach muss entlüftet werden


      Kupplungssatz OEM 21 21 7 523 618 bis Sep03 Luk 623 2774 00 Sachs 3000 842 101 Zähne: 10
      Kupplungssatz OEM 21 21 7 527 666 ab Sep03 Luk 623 3178 00 Sachs 3000 951 127 Zähne: 22


      Führungslager / Pilotlager Sachs 1863869036 32x15x9 (6002RS)
      BMW original Führungslager 11 21 1 720 310 32x15x10

      Wellendichtring 11 11 7 511 396 90X110X12
      Wellendichtring Getriebe 23 12 1 228 328 30X50X7

      835083 4kkit Kupplungssatz 10zähne vermutlich bis Sep03
      835084 4kkit Kupplungssatz 22zähne vermutlich ab Sep03

      VALEO 835084 Clutch Kit
      FITMENT REQUIREMENTS FOR
      BMW 3 Compact 316 ti (2001 to 2005) to construction year 01/09/2003
      Engine Code N42B18
      Engine Code N46B18A

      de.bmwfans.info/parts-catalog/…_mass_flywheel/#7512693_1

      21 20 7 512 693 Zweimassenschwungrad

      LuK ZMS 415 0174 10



      Slave cylinder
      P/NChassisDiameter Stroke
      21 52 1 159 045 E36 M42/M44/M50/M52 Z3 M4420.64
      21 52 2 226 484 E34 M5 3.620.64
      21 52 6 775 924 Z3 M52/S54, E34 525 M50, E34 530 M60, E36 M3, E3922.20
      21 52 6 785 964 E83 > 3/0822.20
      21 52 1 158 677 E34 525 M20, E34 535 M3022.20
      21 52 2 282 055 E39 M522.20 23
      21 52 1 161 874 E34 540 M60, E31 840 M60, E31 850 S70, E39 540 EARLY 1996 build 26.99
      21 52 6 785 966 E46, E83 X3 < 4/08,E85 Z422.20

      Geber Zylinder

      21 52 6 773 67019.05

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von xrated ()

    • Lichtmaschine/Generator/Riementrieb

      Ampere Angabe erste Zahl z.B. 50A bei 1800rpm (Compact Generator, andere 1500rpm) und zweite Zahl z.B. 90A bei höchst Drehzahl 6000rpm vom Generator.
      Übersetzung typisch bei Benziner z.B. 2:1 (Kurbelwelle zu Lima)

      Übersetzung 2,75 (135mm KW Riemenscheibe : 49mm Generator)
      Leerlaufdrehzahl Motor 700 = ca. 1900rpm am Generator

      Aus WDS:
      "Durch das (automatische) Schalten großer Verbraucher ändert sich der Generatorstrom schlagartig.
      Diese Belastung führt im Motorleerlauf und bei niedrigen Drehzahlen zu Drehzahlschwankungen. Um dieses
      unkomfortable Verhalten zu verhindern begrenzt die Load Response Funktion des Generators den Stromanstieg
      bei niedrigen Drehzahlen, da hier der Motorlauf besonders anfällig für Störungen ist. Unterhalb 1000 U/min
      ergibt sich ein Stromanstieg von ca. 10 A pro Sekunde. Eine unvermeidbare Nebenwirkung dieser Funktion
      sind Helligkeitsschwankungen des Fahrlichts im Leerlauf. [...] Helligkeitsschwankungen des Fahrlichts bei
      Drehzahlen über 1000 U/min deuten auf einen fehlerhaften Spannungsregler hin."


      de.bmwfans.info/parts-catalog/…ate_compressor/#7524267_1

      newtis.info/tisv2/a/de/e46-316…th-drive-mounting/HHUSfN5



      Riemenspanner mech. 11 28 7 524 267
      Umlenkrolle 11 28 1 440 378
      Halter mit Umlenkrolle 11 28 7 511 474


      Beim N42/N46 passen auch viele Lichtmaschinen von neueren Motoren
      de.bmwfans.info/parts-catalog/12317512151
      Generator Bosch 90A 0124325062 KCB1 (>) 14V 50/90A Production discontinuation 04/2002
      Number of grooves 6
      Pulley diameter 49,00 mm
      BMW 12 31 7 512 151
      Alte Teilenummer i 12 31 7 505 906
      Überholt Teilenummer i 12 31 7 512 162
      Alte Teilenummer 12 31 7 505 904
      ---

      150A Modell für Compact, Teilenummern laut ETK:
      BMW: 12 31 7 533 270 Bosch: 0 986 047 240
      BMW: 12 31 7 521 491 Bosch: 0 986 046 270
      BMW: 12 31 7 532 966 Bosch: 0 124 525 561
      ---
      BMW E46 N4x E87 E90 E91 E83 E84 E85 4 Zylinder
      BMW 12.31-7533270 Bosch 0986046130 110A
      Bosch 0124325116 E4 (>) 14V 55/110A (gekauft am 17.1.18)
      Bosch 0124325087 110A
      Bosch 0124515098 120A
      BMW 7 532 966 Bosch 0 124 525 059 E8 (>) 14V 80/150A


      Bosch 0 986 046 130 (110A):
      BMW 12 31 7 521 488
      BMW 12 31 7 521 489
      BMW 12 31 7 521 383
      BMW 12 31 7 532 964
      BMW 12 31 7 521 382
      BMW 12 31 7 532 968
      BMW 12 31 7 533 272
      BMW 12 31 7 533 268
      ---



      Nummern laut Bosch:

      BOSCH 0124325072 KCB1 (>) 14V 50/90A Production discontinuation 04/2002
      BOSCH 0124325030 KCB1 (>) 14V 50/90A Production discontinuation 03/2005
      BOSCH 0124525045 E8 (>) 14V 80/150A Production discontinuation 03/2003
      BOSCH 0124525059 E8 (>) 14V 80/150A
      BOSCH 0124525561 E8 (>) 14V 80/150A
      BOSCH 0986046270 Rated current 145,000 A
      BOSCH 0986047240 Rated current 150,000 A
      0399604014 M8E 14V 80/150A Discontinued item
      0124515098 NCB1 (>) 14V 70/120A, with free-wheeling pulley, Production discontinuation 03/2002


      ---

      Regulator, alternator F 00M 145 258 Bosch (defekt, alt)

      F00MA45223 (eingebaut, neu passt in 90A und war auch 110A eingebaut) F00M145289 F00M145882
      F00M145258 F00M145268 F00M145656

      pvv.org/~syljua/merc/TooSeptST07.pdf
      You can quickly test for ripple with a Digital
      Multimeter (DMM) set on AC volts. With the
      engine running at 3,000 rpm and the headlamps
      on low beam, attach one lead to the alternator
      B+ terminal and the other to the alternator case.
      If the AC voltage exceeds .5 volts, you may have
      a rectification problem
      (sollte unter 50-100mV AC liegen, gemessen bei 316 0,05v an Batterie)
      kaputter Regler oft Probleme mit zu hoher Spannung (>14,7V) oder zu niedrig (<13,5V)


      Probleme mit Gleichrichter: flackerndes Licht Leerlauf wegen Wechselspannung, Probleme mit Steuergeräte etc
      Dioden müssen Sperrspannung von ca. 500mV haben
      Bei flackernden Lichter auch Massekabel durchmessen (vom pluspol im motorraum, zum motorblock und karosserie. referenzwert ist die spannung zwischen den polen).

      Gleichrichter/Rectifier:
      F00M123347
      F00M123210 (alt)
      AS-PL ARC0060 50/90A 0124325030 0124325062 0124325072


      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von xrated ()

    • Benzinpumpe

      motor-talk.de/forum/benzinpumpe-defekt-t4510066.html
      Mein Verdacht aus eigener bitterer Erfahrung ist eine zwar funktionierende, aber schwächelnde Hauptpumpe:
      "Defekt war die elektrische Kraftstoffpumpe.
      Die Saugstrahlpumpe funktioniert mech. über den Rücklauf des
      zum Motor geförderten Benzins der Hauptpumpe.
      Hat die keine ausreichende Leistung mehr, hat man nicht mehr genügend
      Rücklauf und die Saugstrahlpumpe bekommt ihre Tankhälfte nicht komplett leer.
      Geber sitzen in beiden Tankhälften und der BC mittelt aus beiden Werten
      die Restreichweite.
      Das heißt ich bin einmal mit über 70km und einmal mit über 140km Restreichweite
      liegen geblieben, weil ich die verbliebene Restmenge im Tank nicht mehr nutzen
      konnte. Nach vorne pumpt ja nur die Hauptpumpe und deren Tankhälfte war ja leer.
      Die Werte des BC waren eigentlich korrekt.
      Jetzt kann ich den Tank wieder bis auf wenige km Restreichweite runterfahren,
      ohne gleich zum Kanister greifen zu müssen und diese seufzenden Geräusche sind weg."

      Unter Menüpunkt 6.0 kannst du nachschauen wieviel Benzin in den einzelnen Tankhälften ist.
      Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Hälfte mit der Kraftstoffpumpe leer ist und sich nur noch Sprit in der Hälfte mit Saugstrahlpumpe befindet.
      Da in beiden Hälften ein Tankgeber sitzt, zeigt der BC normal nur den gemittelten Wert. Ist rechts aber leer, kommt vorne nichts mehr an.

      forum.e46fanatics.com/showthread.php?t=738747

      The fuel tank is under the rear seat, and it is in two lobes, one each side of the drive shaft tunnel.
      The right lobe has a fuel sender and the fuel pump. The left lobe has a fuel sender and the connection
      that runs the siphon pump. The fuel senders give the indication of how much fuel is in the tank. So that
      the fuel from the left lobe can be used, a siphon pump (a one way hose that uses return line pressure)
      moves fuel from the left lobe to the right. The right lobe is actually bigger than the left, so when the
      fuel tank is full, the readings you will get from the instrument cluster test 6.0 is going to look
      something like 240330 (24.0 litres in the left lobe, and 33.0 litres in the right), giving a total of
      57.0 litres (this is actually what you get from test 6.1).

      With regards to the indications above "070302" this means the car thinks there is 7.0 litres in the left lobe,
      and 30.2 in the right lobe. This is quite a normal indication. The siphon pump (sucking jet pump) will attempt
      to move fuel from the left to the right whenever there is fuel in the left, up to the point where the right is
      full (in my car, a convertible, this occurs at 33.0 litres). I have quite regularly seen no fuel in the left,
      and nearly full in the right. Fuel sloshes from the right back to the left as you drive, and then it will transfer
      again. Remember, the fuel pump is in the right lobe, so that is where all of the fuel is drawn from.

      de.bmwfans.info/parts-catalog/…l_level_sensor/#6766942_1

      Dichtung Topran 501 432 (weitet sich stark durch Benzindämpfe, kann nicht direkt wieder eingebaut werden, schrumpft wieder zurück wenn an normaler Luft)
      Dichtung Vaico V20-0804
      BMW OE 16141182905 alternativ 16 11 1 184 084 (Dichtung)
      BMW OE 16 14 6 766 942 (VDO Pumpe)

      ERA 770127 (Messmer) 125L/h 3,5bar 40€
      ERA 775163 3,5bar Fördereinheit 80€
      Ridex 458F0073 3,5bar 50€
      Stark SKFP-0160074 3,5bar 55€
      Stark SKFU-0410039 Fördereinheit 120€
      Metzger 2250165 65€
      Hitachi Hüco 133385 3,5bar Fördereinheit 80€
      Airtex E10296M Fördereinheit 67€
      Mapco 22666 3,5bar 66€
      Mapco 22655 3,5bar Fördereinheit 85€
      Bosch 0 986 580 944 120€ Fördereinheit
      Bosch 0 986 580 132€
      Magneti Marelli 313011313035 Fördereinheit 110L/h 4bar 55€
      VDO 228-222-009-002Z 125€
      PIERBURG: 1.00000.16.0
      Pierburg 7.50062.50.0 3,5bar 150€
      Pierburg 7.02701.43.0 135€
      MEYLE: 314 034 0004 Fördereinheit
      VEMO: V20-09-0099-1 Fördereinheit 145€
      VEMO V20-09-0099 Fördereinheit Q+ 275€


      heulende Benzinpumpe

      Den Plastikschlauch an der Pumpe bekommt man leichter montiert mit Wärme (nicht zuviel). Den Schlauch beidseitig mit Schlauchklemme fixieren, sonst rutscht er runter.
      Alternativ Gummi Benzinschlauch ID8mm verwenden.
      Beim Compact läuft die Benzinpumpe *nicht* 3 Sekunden an, nachdem man auf Zündung Stufe2 schaltet.
      The fuel pump does not run until the engine has started. The pin 86 on the fuel pump relay coil will get +12 volts on pin 86 at all times
      while the other side of the relay coil...pin 85...gets Ground from the ECU once the engine starts to turn over and the ECU picks up the Crankshaft Pulse Sensor pulse.

      Hinweis: Nach Tausch der Benzinpumpe (ERA) musste ich ein separates Rückschlagventil direkt nach dem Tank einbauen weil dies in der Pumpe wohl einspart wurde und der Motor beim anlassen teils ziemlich lang orgelte.

      ---------

      Benzinfilter


      de.bmwfans.info/parts-catalog/…ilter_pressure_regulator/

      13 32 7 512 019 Kayser AK10-BDE

      Blaue Leitung (Rücklauf) wird mittig am Filter angesteckt

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von xrated ()

    • Gebläsemotor

      64 11 8 372 797 alt
      64 11 9 204 154 Linkslenker
      64 11 3 453 729 Rechtslenker

      BMW (64116900685)
      BMW (64119071946)

      Hella 8EW 009 159-201 günstig 64 11 3 453 729
      Hella 8EW 009 158-051 teuer 64 11 9 204 154

      Bosch 0130101103
      Bosch 0130101609


      ----------------------


      Rückleuchte Masseproblem Stecker


      Bei Compact scheinbar kein Problem. Dort verursacht wohl der VVT Motor flackernde Lichter: e46-forum.de/index.php?thread/45755-licht-flackert/&


      Umbau auf Facelift Rücklichter bei Compact.
      Die alten Rücklichter hatten bis ca. 2001 einen anderen Leuchtenträger mit 2draht Birne. Beim umrüsten auf Facelift Rücklichter muss man nur den alten Grundträger weiterverwenden.


      LCM / LSZ

      de.bmwfans.info/parts-catalog/…ch_unit_light/#8364872_11
      Ab Sw 3.6 mit Spezial Geräten hochflashbar auf 4.5
      Tippblinken erfordert min. CI36

      zhpmafia.com/forums/showthread…!-70-core/page5&styleid=7
      Lear Serie L (Compact wegen Rückleuchten, 9133010 ) oder Serie H (9133011) bzw. LL oder LH
      I came across an LCM with this label (LL):
      i.imgur.com/a7ek7Ko.jpg
      When I took the board out, I found one of the ICs is missing:
      i.imgur.com/aHj3d83.jpg

      I did some poking around, and found that IC powers pins 38 and 20 on the LCM. Those pins are used for the outer taillights of the facelift sedan, and the brake-force display on 03.5+ coupes. T
      his LCM can still be flashed with the C37 software, but the hardware isn't present to power the lights I mentioned -- so I cannot accept such units as a core. Thankfully this particular unit was not a core,
      but instead one that I was asked to flash.

      FLC = Lichtautomatik
      ECE = Region

      Xenon mit NSW:
      8363711 Jan '98 - Jul '98
      8383228 Apr '98 - Mrz '99
      6901430 Dez '98 - Mai '00
      6907948 Mrz '00 - Mai '01
      4108587 Mrz '01 - Nov '01
      -
      Xenon mit NSW SA dyn LL o FLC:
      6919832 Mai '02 - Nov '04 Lear Xenon NSW (HW15SW3.01)
      -
      Xenon ALC mit NSW:
      6925073 Mrz '03 - Jan '05
      6936829 Aug '03 - Mai '08 Lear Xenon NSW (HW25SW3.6)
      -
      Xenon mit NSW SA dyn LL m FLC:
      6919834 Mai '02 - Dez '03
      6923484 Sep '02 - Nov '04
      6925081 Mar '03 - Jul '05 Lear Xenon, NSW (HW22SW3.56)
      6936825 Aug '03 - Jan '06
      -
      Xenon mit NSW SA dyn LH o FLC:
      6919833 Sep '01 - Dez '03
      6923483 Sep '02 - Aug '05
      6925080 Mrz '03 - Sep '03
      6936824 Aug '03 - Mai '06
      6965383 Sep '05 - Nov '06
      9133011 Dez '06 -


      Halogen ohne NSW (ECE Serie):
      8362067 Jan '98 - Jul '98
      8383225 Apr '98 - Nov '99 Loewe (HW04SW1.1A)
      -
      8378573 Jan '98 - Lear Halogen
      -
      8362067 Jan '98 - Jul '98 Loewe (HW07SW1.1A)
      8383225 Apr '98 - Nov '99 Loewe (HW04SW1.1A)
      6901428 Dez '98 - Apr '00 Loewe (HW08SW1.3)
      6907944 Mrz '00 - Jun '01 Lear (HW10SW2.0)
      4108585 Mrz '01 - Nov '01 Lear (HW10SW2.0) -> verbaut
      -
      Halogen ohne NSW (ECE Serie L o FLC, Nachfolger von 4108585):
      6919824 Aug '01 - May '03 Lear (HW15SW3.0)
      6923474 Sep '02 - Dez '05 (HW16SW3.11)
      6925087 Mrz '03 - Nov '04 (HW22SW3.56)
      6936819 Aug '03 - Dez '07 (HW25SW3.6)
      6978612 Sep '05 - Apr '08
      9133010 Dez '06 -
      -
      Halogen ohne NSW (ECE Serie H o FLC, Nachfolger von 4108585):
      6919825 Aug '01 - Feb '03
      6923475 Sep '02 - Mrz '04
      6925088 Mrz '03 - Okt '03
      6936820 Aug '03 - Jan '09 (NW25SW3.6)
      6965379 Sep '05 - Mai '09
      9133011 Dez '06 -
      -
      Halogen mit NSW:
      8363641 Jan '98 - Mai '98
      8383226 Apr '98 - Jul '99
      6901429 Dez '98 - Aug '00 Lear (HW09)
      6907947 Mrz '00 - Apr '01 Lear (HW10SW2.0)
      4108586 Mrz '01 - Sep '01 Lear (HW10SW2.0)

      Halogen mit NSW SA L mit FLC:
      6919830 Mai '02 - Nov '04
      6923480 Sep '02 - Mrz '03
      6925077 Mrz '03 - Nov '04
      6936821 Aug '03 - Feb '12 HW25SW3.6

      Halogen mit NSW SA H ohne FLC:
      6919829 Aug '01 - Dez '03 Lear
      6923479 Sep '02 - Aug '03 Lear (HW16SW3.11)
      6925076 Mrz '03 - Dez '03 Lear
      6936832 Aug '03 - Jul '06 Lear
      6965381 Sep '05 - Nov '06 Lear
      9133015 Dez '06 - Loewe/Lear (-)

      Halogen mit NSW SA L ohne FLC:
      6919828 Sep '01 - Nov '04 Lear (HW15SW3.01)
      6923478 Sep '02 - Mrz '04 Lear (HW15SW3.0)
      6925075 Mrz '03 - Mrz '04 Lear (HW22SW3.56)
      6936831 Aug '03 - Mrz '06

      Umbau anderes LSZ:
      Das Kombi (IKE) gleicht die VIN mit dem LSZ ab.
      Wenn die VIN nicht stimmt -> Manipulationspunkt
      Stimmt die VIN -> KM vom kombi werden ins LSZ übertragen (sofern im Kombi mehr KM stehen als im LSZ). Anderenfalls passiert genau gar nichts.
      (abgesehen vom spezialfall wenn das kombi 0km hat).

      Das ganze passiert jedes mal bei zündung an (Stufe 2).

      Passt das ganze wieder bei einem Klemmenwechsel, dann geht der punkt einfach wieder aus

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von xrated ()

    • ANZEIGE